Medienjournal: Media Monday #561

Ein neuer Montag und ein neuer Media Monday von Wulf’s Medienjournal.

Die Regel der Aktion, die vergangenen Monday’s und eine Teilnehmerliste könnt ihr hier bei Wulf nachlesen.
Zum aktuellen Lückentext geht es hier entlang.



Media Monday #561

1. Jetzt, da wieder Oscar-Wochenende ist, bin ich gespannt, ob mir die Kleider der Damen dieses Jahr besser gefallen als zu den letzten Preisverleihungen.
Zu den Nominierten und Preisträgern kann ich nach wie vor wenig sagen, weil ich kaum einen Film davon gesehen habe.

2. Für eine goldene Himbeere nominiert zu werden ist durchaus eine beachtliche Leistung, schließlich will ja niemand schlecht schauspielern. Oder?

3. Es ist beruhigend zu sehen, dass selbst jemand wie Troy Kotsur, der in Hollywood bisher nicht gerade bekannt gewesen sein dürfte, einen Oscar (bester Nebendarsteller für ‚Coda‘) gewinnen kann.

4. Von den vielen Serien, die ich in nächster Zeit schauen möchte, interessiert mich gedanklich gerade ‚The Fear Index‘ am meisten.
Aber das ist bei mir tagesformabhängig und kann morgen schon wieder anders sein.

5. Judi Dench verdient schon höchsten Respekt dafür, dass sie mit 87 Jahren noch vor der Kamera steht. Genau wie zum Beispiel Maggie Smith (87), Michael Caine (89) und Anthony Hopkins (84).
Bei der Vorstellung in diesem Alter noch zur Arbeit zu gehen, gruselt es mich gerade sehr 😉

6. Es gibt sicherlich genug, wofür man sich begeistern könnte, aber ich bin mit meinen Hobbies gerade mehr als ausgelastet.

7. Zuletzt habe ich mich gefragt, wo das WE schon wieder hin ist und das war ziemlich sinnlos, weil diese Frage sowieso niemand beantworten kann.

Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Medienjournal: Media Monday #561

  1. Wortman schreibt:

    Schlecht schauspielern können manche richtig gut 😆
    Bei Nr. 5 bin ich ganz bei dir. 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. tedthethief schreibt:

    Ich stimme Wortman zu. Michael Caine war in „Tenet“ zwar etwas wackelig, aber Anthony Hopkins in „The Father“ war eine unfassbare Wucht.

    Gefällt mir

  3. Michele Marsh schreibt:

    Herba #2 and #5 yes definitely agree
    I plan to watch CODA next weekend

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Tedthethief: Die beiden Filme kenne ich bisher nicht, aber ‚The Father‘ werde ich mir definitiv irgendwann anschauen!

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    @Michele: I hope you’ll enjoy the movie!

    Gefällt 1 Person

  6. Gnislew schreibt:

    Naja. Die goldene Himbeere macht sich ja die Regeln auch wie sie will, also ist vielleicht gar nicht so schwer dafür nominiert zu werden wie man denkt.

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    @Gnuslew: Ich glaube, das machen alle Awards so, egal ob im Guten oder im Schlechten.

    Gefällt 1 Person

  8. Gnislew schreibt:

    Bei der Himbeere werden aber quasi Jahr für Jahr die Rubriken neu benannt oder neu erfunden.

    Gefällt mir

  9. Herba schreibt:

    @Gnislew: So genau habe ich mich damit noch nie befaßt. Aber klingt ja zumindes öhm….kreativ? 😉

    Gefällt 1 Person

  10. Gnislew schreibt:

    Kreativ ist es auf jeden Fall.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..