Benjamin und seine Väter von Herbert Heckmann

Im Nachkriegs Frankfurt von 1919 wird Benjamin Weis als Sohn der ledigen Anwaltsgehilfin Anna geboren.
Benjamins Vater hat sich aus dem Staub gemacht, ihre Familie hat sie verstoßen und nur ihr Chef, der Anwalt Fritz Bernoulli, Spitzname Jonas, kümmert sich um sie.
Anna und Benjamin dürfen im Haus von Bernoulli eine Wohnung beziehen und der Anwalt fungiert fortan als Ratgeber für Anna und als väterlicher Freund für Benjamin, den die Frage, wer sein abwesender Vater ist, durch seine ganze Kindheit begleitet… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Historischer Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der erste Trailer zur 7. Staffel von ‚Game of Thrones‘ ist da

Ich finde das sieht gut aus Hach, ich freu mich drauf Weiterlesen

Veröffentlicht unter Filme und Serien, TV-Serie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Multi-Day RA Challenge – Frage 27 bis 31

So, das ist er schon, mein letzter Blogpost für die Richard-Armitage-Fan-Challenge, die Guylty gegen die Langeweile ins Leben gerufen hat: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Bild des Tages

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Montagsfrage: Wurdest du schonmal gespoilert?

Ein neuer Montag und eine neue Montagsfrage vom Buchfresserchen, zu der mir etwas einfällt:

Wurdest du schonmal gespoilert? Hast du wegen eines Spoilers ein Buch mal nicht zu Ende gelesen?

Lustigerweise spoilere ich mich bei Büchern, wenn überhaupt selber. Nämlich immer dann, wenn ich das Gefühl habe, daß ich jetzt, sofort und auf der Stelle wissen muss, wie die Geschichte endet. Dann wird ganz schnell das Buch ganz hinten aufgeschlagen und die letzten eins, zwei Seiten überflogen.
Das ist dann auch gar kein Problem. Es sei denn, das Ende ist doof, dann brauche ich meist eeeeeewig, um das Buch noch fertig zu lesen.
Aber fertig gelesen habe ich bis jetzt 99,89 Prozent der Bücher, die ich angefangen habe, arbeite aber gedanklich gerade daran, Bücher, die mir aus welchen gründen auch immer nicht zusagen, auch mal zur Seite zu legen und lieber etwas anderes zur Hand zu nehmen.

Bei Filmen und Serien möchte ich übrigens auch nur auf Nachfrage gespoilert werden und wehe jemand verrät mir zum Beispiel, wer als Nächstes bei GoT abgemurkst wird – dann ist die Kacke aber so richtig am Dampfen!!!
An dieser Stelle mal einen lieben Gruß an meine Schwester, die das schon am eigenen Leib erfahren durfte :mrgreen:

Und wie steht’s bei Euch? Sind Spoiler ein No-Go und habt ihr deswegen schonmal ein Buch abgebrochen?

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Nudelsalat Caprese

Weder ich, noch meine Familie sind große Nudelsalatesser, was vermutlich vor allem daran liegt, daß meine Mutter den weltbesten Kartoffelsalat macht.
Aber das folgende Rezept (aus essen& trinken, 5/2017) klang so lecker, daß ich es doch gerne mal ausprobieren wollte.

Und so geht’s: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezepte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Musik am Samstag, die Siebenundsiebzigste

Wenn ich schreibe brauche ich entweder eine gewisse Ruhe oder Musik als Hintergrundberieselung beziehungsweise als Barriere gegen Außengeräusche.
Daher höre ich meist Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Eins der besten Kochbücher ever!

Ich bin kein großer Freund von Kochbüchern, weil ich mit meiner Zöliakie das meiste aus ’normalen‘ Kochbüchern ja eh nicht ohne weiteres nachkochen kann. Außerdem ist mir Vieles auch einfach etwas überkandidelt.
Aber Essen in Hessen ist einfach genial, weil da manche Rezepte in Mundart und dann sogar manchmal in Reimform abgedruckt sind – da ist jede Menge Gaudi beim Kochen garantiert

Kleine Kostprobe gefällig? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Kochbuch | Verschlagwortet mit , , , , , | 10 Kommentare