Medienjournal: Media Monday #530

Ein neuer Montag und ein neuer Media Monday von Wulf’s Medienjournal.

Die Regel der Aktion, die vergangenen Monday’s und eine Teilnehmerliste könnt ihr hier bei Wulf nachlesen.
Zum aktuellen Lückentext geht es hier entlang.



Media Monday #530

1. Rauschende Feste, wie sie in Film und Fernsehen gern präsentiert werden sind nicht unbedingt meins.
Ich mag es lieber, wenn sich nicht 100 Menschen und mehr irgendwo tummeln. Das liegt ermutlich daran, dass ich mit einer großen Verwandtschaft gesegnet bin und sich früher bei ganz normale Geburtstagsfeiern oder ähnlichem gleich mal 40 bis 50 Menschen versammelten. Von richtig großen Feiern we Hochzeiten oder Konfirmationen ganz zu schweigen…

2. Einschlägige Filme diktieren eine Idee von Liebe und Romantik, die oftmals wenig mit der Realität zu tun hat und auch falsche Erwartungen wecken kann.
Aber natürlich gibt es auch Ausnahmen, die die Regeln bestätigen

3. Wenn es darum ginge, einen großartigen Liebesfilm zu empfehlen, dann würde ich wohl sowas wie ‚Sinn und Sinnlichkeit‚ empfehlen.
Auf jeden Fall müßte es aber ein Film sein, der ein Happy End hat. Liebesfilme, die tragisch enden, sind meistens kacke!

4. Das Schicksal von Elizabeth Bennet bewegt mich ein ums andere Mal, wenn sie denkt, dass sie ihre große Liebe für immer verloren hat, weil ihre jüngere Schwester mit einem Mann durchgebrannt ist. Sehr tragisch für eine Frau ihrer Zeit!

5. Mitunter schönste Liebeserklärung oder -beweis sind die, die ohne großen Pomp und eher leise daherkommen. Finde ich zumindest.

6. An manchem Klischee ist ja auch durchaus was dran, denn wer kennt die gehässige Schuldiva nicht, die anderen Mädchen alles missgönnt.
Oder den Kumpeltyp, den man am Ende des Tags doch ganz knuffig findet. Oh Gott, ich glaub, ich hab zu viele Teenieschmonzetten geschaut, als die noch in waren 😉

7. Zuletzt habe ich Donner und Blitz und dem Regen zugeschaut und das war einerseits schön, weil ich Gewitter mag.
Andererseits fühle ich auch immer mit dem Familienhund, der Angst vor Blitz und Donner hat und vermutlich in der Wohnung meiner Schwester mal wieder zitternd in der Ecke
saß

Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Medienjournal: Media Monday #530

  1. Wortman schreibt:

    Ich liebe Gewitter auch 🙂
    Also solche rauschenden Feste sind auch nicht wirklich was für mich.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Love Actually, Ich liebe dich, schlechte Tage, DASA & Binarium | Sneakfilm - Kino mal anders

  3. mwj schreibt:

    Zu 7. Thor scheint vor allem im Sommer ein Aggressionsproblem zu haben 😉

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Wortman: So lange es nicht zum Unwetter mutiert…

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    @mwj: Vielleicht wird im Sommer das Bier in Asgard knapp 😉

    Gefällt mir

  6. Wortman schreibt:

    Das kommt in letzter Zeit öfters vor.

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    @Wortman: Ja leider :/

    Gefällt mir

  8. Michele Marsh schreibt:

    Happy love endings are sorely needed now imo
    My three pups are scared to death of thunderstorms

    Gefällt mir

  9. Herba schreibt:

    @Michele: All of them? Poor doggies!

    Gefällt 1 Person

  10. Michele Marsh schreibt:

    The middle son Max is really afraid the youngest Eddie doesn’t like lightning but can sleep through thunderstorms and the oldest pup Sascha hates any type of loud noise she barks and gets anxious but so do I 😂

    Gefällt mir

  11. Herba schreibt:

    @Michele: oh boy, I am so sorry!

    Gefällt 1 Person

  12. Michele Marsh schreibt:

    Yeah bless his heart literally 😳😰

    Gefällt 1 Person

  13. Esther schreibt:

    „Einschlägige Filme diktieren eine Idee von Liebe und Romantik, die oftmals wenig mit der Realität zu tun hat“ – yup! Zufällig redeten mein Mann und ich darüber heute Abend, wir sprachen über eine Bekannte ohne Partner, die auch solche nicht realistische Ideen hat über Liebe und Romantik.

    Happy End Liebesfilme mag ich auch, obwohl mein Lieblings Liebesfilm (Roman Holiday) kein Happy End hat…

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    @Esther: Das ist echt doof!
    Früher mochte ich Filme ohne Happy End gar nicht. Mittlerweile kann ich auch ohne Happy End leben (aber meist nur unwillig 😉 )

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.