Medienjournal: Media Monday #512

Ein neuer Montag und ein neuer Media Monday von Wulf’s Medienjournal.

Die Regel der Aktion, die vergangenen Monday’s und eine Teilnehmerliste könnt ihr hier bei Wulf nachlesen.
Zum aktuellen Lückentext geht es hier entlang.



Media Monday #512

1. Worauf ich mich allabendlich freuen kann ist die letzte Gassirunde des Tages mit dem Familienhund.
Wobei Sam das anders sieht, wenn wie gestern ein Gewitter in der Luft liegt. Bei Donner fällt einem nämlich der Himmel auf den Kopf – das wußten ja auch schon die Gallier um Asterix und Obelix 😉

2. Die Serie ‚Rizzoli & Isles‘ vermag es noch immer, mich spontan beim Zappen anhalten zu lassen und eine Folge zu schauen. Auch wenn ich die ganze Serie schon kenne. Aber ich mag die Bande und um die Polizistin und die Gerichtsmedizinerin einfach und Krimis sind ja eh immer gut 🙂

3. Der „Erfolgsdruck“, etwas Sinnvolles mit der persönlichen Freizeit anzustellen hat mich ehrlich gesagt noch nie verfolgt.
Und schließlich ist ’sinnvoll‘ ja auch ein ziemlich dehnbarer Begriff.

4. Ein Projekt, dem ich mich schon lange mal widmen wollte ist das große Einbauregal im Wohnzimmer, das ich da schon immer für meine Bücher haben wollte. Aber irgendwie habe ich bisher noch nicht den passenden Schreiner gefunden.

5. In Film und Fernsehen eine früher gelebte Realität vorgeführt zu bekommen, seien es enges Beisammensein, innige Umarmungen oder einfach Menschenmassen ist mittlerweile komisch für mich und es kann durchaus auch mal passieren, dass ich innerlich aufkreische, weil die AHA-Regeln nicht eingehalten werden.

6. Medienkonsum in form von Filmen, Serien und Büchern ist für mich eines der besten Mittel gegen Alltagsstreß.
Mit guten, unterhaltsamen Geschichten komme ich einfach am besten runter und manchmal hilft einfach nur noch Berieselung.

7. Zuletzt habe ich die ersten Seite von ‚Die Stunde der Wut‘ gelesen und das war noch ein wenig holprig, weil die Handlung in den ersten Kapiteln so sprunghaft erzählt wird.
Hoffentlich wird das noch besser. Denn ‚Im Namen der Lüge‚, den ersten Teil der Reihe, mochte ich eigentlich ganz gern.

Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Medienjournal: Media Monday #512

  1. Wortman schreibt:

    Herunterfallende Himmel sind schon echt blöd. 😆
    Filme und Serien sind immer gut um sich zu Entspannen 🙂

    Gefällt mir

  2. mwj schreibt:

    Ich lese gerade einen Asterix-Band, der in meine „Heimatsprache“ (Meefrängisch, zu hochdeutsch Mainfränkisch) „übersetzt“ wurde. Immer wieder spaßig.

    Gefällt mir

  3. Herba schreibt:

    @Wortman: Ja, das findet unser Hund auch, daher bleibt er bei Gewitter lieber drin….oder versucht es zumindest. Die doofen Menschen kennen oft keine Gnade 😉

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @mwj: Oh, einen Dialekt-Asterix habe ich auch im Regal. Allerdings in meinem eigenen Dialekt 🙂
    Aber Frängisch höre ich auch gerne, ist ja auch nicht so weit weg.

    Gefällt mir

  5. Wortman schreibt:

    Deswegen haben wir Kater. Die gehen bei Scheisswetter aufs Katzenklo 😆

    Gefällt 1 Person

  6. Herba schreibt:

    @Wortman: Pffft. Schönes Wetter kann ja jeder 😜

    Gefällt mir

  7. Wortman schreibt:

    Ich weiß 😆

    Gefällt 1 Person

  8. Pingback: Media Monday #512 – von uninteressanten Oscars und einer langen Nacht – Filmexe – Blog über Filme und Serien

  9. mwj schreibt:

    Frängisch ist nicht gleich frängisch!!! 😉

    Welches ist denn dein Heimatdialekt?

    Gefällt mir

  10. Pingback: Friends, Der Gipsofant, Comedyserien & Phil Tippett | Sneakfilm - Kino mal anders

  11. Herba schreibt:

    @mwj: DAS dachte ich mir 🙂 das Hörbeispiel aus meiner Nähe kommt ursprünglich aus Kulmbach 😉

    Das, was der Laie als Hessisch bezeichnet, also die Frankfurter Kante. Wobei es zwischen echtem Frangforderisch und meinem Heimatdialekt durchaus einige Unterschiede gibt. Liegen ja schließlich auch ganze 30 Kilometer dazwischen :mrgreen:

    Gefällt mir

  12. Michele Marsh schreibt:

    Herba Rizxoli and Isles I’ve been curious about for awhile now so will our on watchlist
    #3 this haunted me all through lockdown last year and every weekend so far 😖
    #6 yes me too well said 👍🤗

    Gefällt mir

  13. Herba schreibt:

    @Michele: It’s one of the few procedural shows where women are the leads. And I love the characters, the humor and the crime element of the show 🙂
    Sorry to hear that!
    Thanks.

    Gefällt 1 Person

  14. Michele Marsh schreibt:

    Well I’ve got several shows to get through first but you’ve got very curious now

    Gefällt mir

  15. Herba schreibt:

    @Michele: I am sure the right time for it to watch will come if it’s meant to be 🙂

    Gefällt 1 Person

  16. Michele Marsh schreibt:

    Yes I think the same way as you ❤️😘

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.