Medienjournal: Media Monday #490

Ein neuer Montag und ein neuer Media Monday von Wulf’s Medienjournal.

Die Regel der Aktion, die vergangenen Monday’s und eine Teilnehmerliste könnt ihr hier bei Wulf nachlesen.
Zum aktuellen Lückentext geht es hier entlang.



Media Monday #490

1. Wenn es etwas gibt, das mich jüngst begeistert hat, dann waren es die drei Folgen der ersten Staffel von ‚Vienna Blood‚.
Vielleicht keine ganz große Serienkunst, aber unterhaltsam und fesselnd. Mehr braucht es gerade gar nicht.

2. Insbesondere sonntags schätze ich es ja mittlerweile sehr, mal keine Nachrichten zu schauen und mich auch über Social Media nicht übers Tagesgeschehen zu informieren.
Tue ich es doch, so wie heute bei Twitter, treibt das nur meinen Blutdruck hoch und gegenbenenfalls gibt es den Brechreiz gleich frei Haus mitgeliefert (Anklicken der blauen Schrift auf eigene Gefahr).

3. Der glutenfreie Blätterteig von Balviten hat mich jüngst dazu inspiriert, mal selbst süße Puddingteilchen zu backen.
War okay, aber glutenfreier Blätterteig wird einfach nicht so fluffig wie welcher mit Gluten, isso.

4. Könnte ich nur mehr Elan für all die ungeschauten DVDs, die hier herumliegen, aufbringen. Da sind so viele tolle Sachen dabei, aber gerade fehlt mir dafür, nun ja, der Elan 😉

5. Eigentlich wäre es schön, wenn in den verbleibenden anderthalb Monaten des Jahres alle Aluhüte, Rassisten, Nazis, Covidioten, Trumpisten und ähnliche Menschen in ihre Löcher verschwinden und erst im Frühjahr wieder auftauchen – Frühjahr 4099.

6. Mein Lieblingsplatz daheim ist in dieser Jahreszeit mein Wohn- und mein Schlafzimmer. Aber ich mag auch den Lümmelsessel im Wohnzimmer meiner Mutter (gleiches Haus, andere Wohnung, aber auch daheim). Aber eigentlich fühle ich mich überall in unserem Haus wohl.

7. Zuletzt habe ich ich den BBC-Dreiteiler ‚The Salisbury Poisonings‘ geschaut und das war bedrückend, weil ich zwar von der Vergiftung von den Skripals in Salisbury 2018 wußte, aber nicht mitbekommen habe, wie schlimm das für die gesamte Stadt war. Blogpost dazu folgt vermutlich morgen.

Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Medienjournal: Media Monday #490

  1. Wortman schreibt:

    Vienna Blood hab ich mir auch vorgemerkt.
    Ich habe kein Twitter 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Schuhgröße 23, Räuberfrühstück, African Kung-Fu Nazis, Corona-Impfstoff & Aquaman | Sneakfilm - Kino mal anders

  3. Servetus schreibt:

    2: I generally prefer the opposite — get my news from a relatively neutral source. I can more or less guess what people with say on social media anyway. On the specific topic though — I recently reread The Diary of Anne Frank (it had really been twenty years) and I was surprised (I can’t say reminded, because this wasn’t something I remembered about the book) about how much I sympathized with her about the „being trapped“ aspect of her experiences, which she describes so well. In a way it’s not surprising that a child would mention her identification with elements of the story — it speaks to the evocativeness of the book, and at a young age one hasn’t had either many birthdays or read many books. It’s disturbing that a parent would publicize it, though. (I assume that’s what happened — the original tweet is gone).

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Servetus: Me too, but if I use social media I can’t avoiding seeing news because I follow a lot of news media like Tagesschau, CNN, ZDF Heute, Guardian, BBC, etc. there.

    The vid in question: https://twitter.com/_nasir_ahmad_/status/1328279470541836289
    And yeah, maybe aspects of Franks story ring a bell in this situation. But this is nevertheless an absolute no go for me and it’s a shame parents allowed this in public. It deeply disgusts me and ’spoiled brat‘ is one of the nicer things that came to my mind when I saw that first. Even if I do think we should listen to children and teens carefully to monitor the effects of the pandemic.

    Gefällt mir

  5. Servetus schreibt:

    wow, yeah, that is crazy. Even apart from the reference to Anne Frank — she „had“ to celebrate her birthday 5x? If it’s that stressful, just celebrate it a few less times. Like once. (I realize that the culture around celebrating birthdays in Germany is very different from what we do in the US.)

    Gefällt mir

  6. mwj schreibt:

    Zu 3. Ernährst du dich glutenfrei?

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    @Servetus: That’s how the family tried to bypass our contact restrictions I guess. People should only socialize with people from one other household at a time…

    Gefällt 1 Person

  8. Herba schreibt:

    @mwj: Ja, ich habe Zöliakie, da hilft nur glutenfreie Ernährung.

    Gefällt mir

  9. Servetus schreibt:

    Yeah, that’s what I mean by „birthday culture is different in the US.“ LOL. I don’t think people here would be offended if someone just said they weren’t celebrating a birthday this year, or were celebrating without guests. I know that can be a ground for ongoing family aggression in Germany.

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    @Servetus: Yes, but I think under the circumstances people are much more understanding at the moment even if it’s hard to accept.

    Gefällt 1 Person

  11. mwj schreibt:

    Kenne ich seit 27 Jahren auch nur zu gut 😉

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    @mwj: Oh, ein anderer Zöli 🙂 bei mir sind es erst 19 😉

    Gefällt mir

  13. mwj schreibt:

    Das Wort Zöli hab ich vorhin zum ersten Mal gehört/gelesen. Da ich von manchen Dingen scheinbar nicht genug kriegen kann lege ich noch eine gefühlte Trilliarde Allergien dazu 😉

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    @mwj: Oh je, das klingt nach jeder Menge Spaß :/

    Gefällt mir

  15. mwj schreibt:

    Ich hab ja schonmal überlegt ein Buch aus der Sicht eines schweren Lebensmittelallergikers zu schreiben, mit dem Titel „Kein Mampf“ 😉

    Gefällt mir

  16. Herba schreibt:

    @mwj: Also, ich würd’s lesen! Und mir reicht definitiv schon meine Zöliakie *seufz*

    Gefällt mir

  17. mwj schreibt:

    Der Titel dürfte aus Marketingsicht hilfreich sein 😉

    Gefällt mir

  18. Herba schreibt:

    @mwj: Lass Dir vom Verlag keinen erklärenden Untertitel aufschwatzen und du verkaufst sicher noch mehr Bücher 😉

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.