Ich vermisse dich von Harlan Coben

Detective Kat Donovan verlor ihren Vater bei einer Schießerei und wurde von ihrer großen Liebe Jeff verlassen.
18 Jahre später versucht sie immer noch den Mörder ihres Vaters zu finden und entdeckt plötzlich das Foto ihres Ex-Verlobten auf einer Dating-Website.
Als Teenager Brandon Phelps Kat um Hilfe bei der Suche nach seiner verschwundenen Mutter bittet und Jeffs Online-Dating-Profil dabei Teil der Ermittlungen wird, verstrickt sich die toughe Polizistin langsam aber sicher in ein Netz aus Lügen und kriminellen Machenschaften, das nur schwer zu entwirren ist…

Ich vermisse dich: Thriller‚ war mein erstes Buch von Harlan Coben und obwohl mir der Schreibstil des Autors sehr liegt, wußte ich beim Lesen länger nicht, was ich von der Geschichte des Buchs halten soll.
Etliche Erzählstränge werden vermeintlich wahllos begonnen und laufen eine Weile nebeneinander her, ohne das mir auch nur im Geringsten klar war, was davon eventuell zusammenhängen könnte.
Das hat mich gerade zu Anfang irgendwie genervt, aber je tiefer ich in den Thriller eingetaucht bin, desto besser und vor allem spannender fand ich den Plot.
Kat ist keine einfache Person und trägt einiges an Ballast mit sich herum, dem sie sich nie wirklich gestellt hat.
Ich fand ihre Entwicklung interessant, als diese alten geschichten über sie hereinbrechen und sie trotzdem ihrem Instinkt folgt, um Brandon zu helfen.
Brandon wußte ich auch länger nicht einzuschätzen, aber mir hat seine Hartnäckigkeit gefallen, mit der er Kat in nichts nachsteht, wenn sie sich einmal in etwas verbissen hat.
Die Nebenfiguren in der Geschichte sind wirklich nur Nebenfiguren und nicht großartig tiefgründig, was aber bei diesem Thriller keine Rolle spielt, weil der Plot sozusagen der Star des Buches ist und man über jede Figur auch genug weiß, damit es der Handlung perfekt dient.
Mehr möchte ich gar nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt!
Insgesamt war ‚Ich vermisse Dich‘ ein guter, spannender Thriller, der mich nur noch mehr überzeugt hätte, wenn ich einen Teil der Lösung nicht irgendwann vermutet hätte und das Ende somit ein bißchen vorhersehbar fand. Aber das ist in diesem Fall wirklich Jammern auf hohem Niveau!
Thrillerfans kann ich das Buch definitiv empfehlen!

Die offizielle Homepage des Autors (englisch)
Harlan Coben bei RandomHouse

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Thriller abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s