Swinging with the Finkels

Nach sieben Jahren Ehe ist die Luft in der Beziehung von Ellie (Mandy Moore) und Alvin (Martin Freeman) raus, auch wenn die beiden sich nach wie vor lieben.
Verzweifelt suchen sie Rat bei Freunden, doch alle Vorschläge taugen nichts.
Da kommt Ellie auf die Idee Swingen auszuprobieren, um ihr Sexleben aufzupeppen und Alvin stimmt einem Versuch zu. Nun macht sich das Paar auf die Suche nach einem geeigneten Ehepaar für den Selbstversuch.
Wird es Ellie und Alvin gelingen, so ihre Ehe zu retten?

Ich bin nicht ganz sicher, ob ich ohne Martin Freeman auf diese schräge Komödie aufmerksam geworden wäre, aber durch ihn ist sie auf meiner Leihliste gelandet.

Freeman und Moore geben ein nettes Pärchen ab, dem man abnimmt, daß es sich liebt und gegen den Alltagstrott ankämpfen will.
Die Mittel für diesen Kampf sind allerdings mehr als gewöhnungsbedürftig, was das Ganze für den Zuschauer amüsant gestaltet und spätestens als das Swinger-Casting lief war ich zwischen Amüsement und Ungläubigkeit hin und hergerissen und saß giggelnd auf der Couch.

Schwierig war für mich, daß ich beim Schauen weniger Freeman als Alvin sehen konnte, weil er in dieser Rolle ständig Gesten oder Gesichtsausdrücke benutzt, die für Bilbo aus dem Hobbit so charakteristisch sind.
Das hat in meinem Hinterkopf irgendwie die Erwartung geweckt, daß demnächst Gandalf auftaucht oder ein paar der Zwerge bei Alvin und Ellie an der Wohnungstür klingeln und machte das Anschauen des Films stellenweise zu einem etwas merkwürdigen Erlebnis.
Das ging übrigens nicht nur mir so, sondern auch meinem Mitkucker und die kennt vom Hobbit nur Ausschnitte, es war scheinbar also wirklich auffällig.

Mandy Moore spielt mal wieder das nette Mädchen von nebenan und ich frage mich, ob sie sich damit wohl fühlt, oder ob das manchmal ein bißchen langweilig wird.

Der Humor des Films ist stellenweise etwas derb und wer derben Humor nicht verträgt, sollte definitiv die Finger von der DVD lassen.
Ansonsten ist ‚Swinging with the Finkels‚ eine nette, am Ende wenig überraschende Komödie, die man anschauen kann, aber nicht unbedingt gesehen haben muss!

Der deutsche Trailer

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Spielfilm abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Swinging with the Finkels

  1. schauwerte schreibt:

    Ich habe diesen Film auch letztens geschaut und war mir nicht siche, ob ich bis zum Ende ausharre. Er hat sicherlich sehr ulkige Momente, aber dann ist er er auch wieder übertrieben und überdreht und auch derb. Und Mandy Moore….die überzeugt mich überhaupt nicht.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.