Medienjournal: Media Monday #499

Ein neuer Montag und ein neuer Media Monday von Wulf’s Medienjournal.

Die Regel der Aktion, die vergangenen Monday’s und eine Teilnehmerliste könnt ihr hier bei Wulf nachlesen.
Zum aktuellen Lückentext geht es hier entlang.



Media Monday #499

1. Der letzte Film, der meine Erwartungen gänzlich enttäuscht hat war vermutlich ‚Waiting for the Barbarians‚.
Ich zitiere mich mal selbst: „Mir war das alles einfach zu distanziert und merkwürdig unberührend auf der Gefühlsebene.“.

2. Alle meinen ja, so viel Zeit – und auch Langeweile – zu haben. Be mir hält sich das in Grenzen. Ich spare mir zwar das Pendeln, aber die 1 1/2 bis 2 Stunden am Tag merke ich kaum und irgendwas ist immer zu tun.

3. Die Art und Weise, wie Kinofilme entweder ein ums andere Mal verschoben oder alternativ an Streamingdienste verkauft werden gehen mir langsam auf die Nerven. Kann man nicht einfach erstmal auf unbegrenzte Zeit verschieben und sich einen Erscheinungstermin offen halten statt immer um ein paar Monate zu verschieben und dann wieder und wieder und wieder… Es nervt!
Gegen das Verkaufen an Streamingdienste habe ich jetzt persönlich nicht so wahnsinnig viel, auch wenn es für viele Filme natürlich einen Verlust darstellt, kein Geld im Kino einspielen zu können. Auf der anderen Seite habe ich das Gefühl, dass manche Filme so viel stärker wahr genommen werden, als wenn sie in irgendwelchen Programmkinos laufen.

4. Eine laufende Pandemie ist schon eine komische Zeit, um einen runden Geburtstag zu begehen.
Ich bin ja nicht so der große Feierer, aber das der letzte im September so mehr oder weniger sang- und klanglos verging, war im Nachhinein doch irgendwie merkwürdig.

5. Wäre ja mal klasse, wenn man wenigstens ein bißchen was von seinem Medien-Erebor abbauen könnte, aber mir zumindest will das auch in diesen Zeiten nicht gelingen. Dafür ist der Strom an neuen Büchern, Filmen und Serien viel zu zuverlässig.

6. Im Grunde bitter, wenn man bedenkt, dass ich es nie schaffen werde, alles was auf meiner Liste steht zu konsumieren. Es sei denn jemand entdeckt in naher Zukunft das Geheimnis des ewigen Lebens und gibt es an mich weiter 😉

7. Zuletzt habe ich ‚Strike – Lethal White‘ gebingt und das war lohnenswert, weil die Serienverfilmung der Strike-Romane wie immer sehr unterhaltsam war. Blogpost dazu folgt morgen.

Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Medienjournal: Media Monday #499

  1. Wortman schreibt:

    Dieses ewige Verschieben von Kinofilmen stört ziemlich. Vor allen Dingen: Wie soll das dann mal gehen? Kommen dann 40 Filme in einem Monat ins Kino?

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Wortman: Die großen Blockbuster werden es ins Kino schaffen, alle anderen fallen hinten runter, denke ich.

    Gefällt mir

  3. Wortman schreibt:

    Nützt nur nicht viel, wenn nur 30 oder so ins Kino dürfen 😉

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Wortman: Irgendwann wird auch das wieder mal anders – hoffe ich! 😉

    Gefällt mir

  5. Wortman schreibt:

    Da hoffe ich natürlich mit 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. mwj schreibt:

    Zu 4. Volle Zustimmung.

    Zu 6. Bitte gib das Geheimnis dann auch an mich weiter 😉

    Gefällt mir

  7. Stepnwolf schreibt:

    Medien-Erebor ist auch ein schöner Begriff. 😀

    Gefällt mir

  8. Servetus schreibt:

    Non sequitur, except I’m adding to your list: did you ever see „Murder by Death“? I watched it on demand last night and thought of our shared appreciation of „Knives Out.“

    Gefällt mir

  9. Herba schreibt:

    @mwj: mal schauen 😎

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    @Stepnwolf: Danke. Ich habe irgendwann mal meinen ‚Stapel‘ ungelesener Bücher wegen des Umfangs so getauft 🙂

    Gefällt mir

  11. Herba schreibt:

    @Servetus: Tbh, I have no idea. But my sister asked me the same question a few days ago. But it is on my list now, because of Maggie Smith

    Gefällt mir

  12. Servetus schreibt:

    well, good, then at least it’s not my fault! I saw this for the first time as a tween, probably around 1980 or so, and it really appealed to me then and (I think) has held up well. I’d seen it a time or two since then, but for some reason I only noticed last night that Maggie Smith is in it! She’s very good. It also reminded me I wanted to watch „The Thin Man,“ which for whatever reason I’ve never seen.

    Gefällt mir

  13. Stepnwolf schreibt:

    Na dann mal Vorsicht vor den Zwergen. 😉

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    @Servetus: It isn’t 🙂
    Not sure I have seen that either. I know both from pictures but can’t rember watching it. Acute case of ‚brain as a sieve‘ as we call it in German 😉

    Gefällt mir

  15. Herba schreibt:

    @Stepnwolf: Ich stamme von Hobbits ab und die werden ja bekanntlich ganz gut mit Zwergen fertig 😉

    Gefällt mir

  16. Servetus schreibt:

    I think I had confused it with „The Third Man.“

    Gefällt mir

  17. Stepnwolf schreibt:

    Ich hab davon mal gehört, ja. 😉

    Gefällt mir

  18. Herba schreibt:

    @Servetus: That one I know 😎

    Gefällt 1 Person

  19. Herba schreibt:

    @Stepnwolf: 😎 :mrgreen:

    Gefällt mir

  20. Pingback: Media Monday #499 – Filmexe – Blog über Filme und Serien

  21. Pingback: Slender Man, Eishockey, Bloggertreffen, Corona & Streit | Sneakfilm - Kino mal anders

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.