Medienjournal: Media Monday #380

Ein neuer Montag und ein neuer Lückentext von Wulf.

Die Regel der Aktion, die vergangenen Monday’s und eine Teilnehmerliste könnt ihr hier bei Wulf nachlesen.
Zum aktuellen Lückentext geht es hier entlang.



Media Monday #380

1. Eine Buchreihe wie Die Neschan-Reihe von Ralf Isau wird es für mich kein zweites Mal geben, denn sie hat mich vor Jahren so dermassen begeistert, dass ich ewig auf der Suche nach einer Komplettausgabe war und nicht eher Ruhe geben konnte, bis ich eine ergattert hatte.
Die Abenteuer von Jonathan waren einfach ein wundervolles Leseerlebnis und ich freue mich sehr, dass es die Bücher mittlerweile wenigstens wieder als ebooks (Affiliate-Link) zu kaufen gibt!

2. ____ ist eine/r diese/r AutorInnen, von der/dem ich wirklich alles verschlingen könnte, denn ____ .
Leider (?) habe ich keinen solchen Lieblingsautor, von dem ich ungesehen alles kaufe. Es gibt durchaus Autoren, die mich anziehen, aber das Thema des Buchs muss trotzdem noch zu mir passen und auf Anhieb fällt mir kein solcher Autor ein, der immer meinen Geschmack trifft.

3. Ich-Erzähler in Romanen finde ich eher schwierig, weil sich bei mir nur schwer ein guter Lesefluss einstellt, wenn ich Bücher mit dieser Erzählperspektive lese.

4. Buch-Verfilmungen sind ja ein wirklich beliebtes Geschäft, aber wie haltet ihr das? Nur Buch, nur Film, am liebsten beides und wenn ja, was zuerst?
Puuuuuh, schwierige Frage.
Früher wollte ich immer zuerst das buch lesen, bevor ich die entsprechende Verfilmung geschaut habe. Nur sorgt dieses Vorgehen dazu, dass man sich ein ganz eigenes Bild von den Figuren und der Buchwelt macht und wenn sich dann die Filmversion nicht stark an die Vorlage hält oder man sich einfach eine ganz andere Version im Kopfkino erschaffen hat, hat es die Filmversion einfach schwer oder fällt gleich ganz durch.
Mittlerweile bin ich daher dazu übergegangen, entweder die Bücher so viel früher zu lesen, dass ich bei Erscheinen des Films zwar noch grob weiß, worum es ging, aber kein genaues Bild mehr vor Augen habe.
Oder ich lasse das Lesen der Vorlage gleich ganz bleiben, wenn mich das Buch nicht sowieso interessiert hätte und schaue erst den Film. Das führt dann allerdings dazu, dass ich das Buch zu 98 Prozent nicht mehr lese…

5. In Sachen Literatur hat es mir im Moment das Genre Krimis und Thriller wahnsinnig angetan. Dabei kann ich mich am besten entspannen und laufe am wenigsten Gefahr in eine bescheuerte Leseflaute zu geraten.

6. ‚Der Schatten‚ (Affiliate-Link) von Melanie Raabe liegt ganz weit oben auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher), denn ich möchte schon länger etwas von ihr lesen und nachdem ich die Autorin in einer TV-Talkrunde gesehen habe und ihre Ansichten megasympathisch fand, ist der Thriller nach meinem letzten Buchhandlungsbesuch bei mir eingezogen.

7. Zuletzt habe ich angefangen die BBC-Miniserie ‚Bodyguard‚ (ab Ende Oktober neu bei NetflixDE zu sehen, mein Kuckeindruck folgt in den nächsten Tagen) zu schauen und das war spannend und frustrierend zugleich, weil ich auch nach vier Folgen noch keine Ahnung habe, wer da wie Dreck am Stecken hat und gerne auch noch die letzten beiden Folgen geschaut hätte, dann aber doch die Vernunft siegte, weil heute Morgen der Wecker früh klingelte und ich nun bis heute Abend warten muss, um zu erfahren, wie es ausgeht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Medienjournal: Media Monday #380

  1. Pingback: Media Monday #380 | Lieblingsbuchreihe & Lieblingsautor*innen – Trallafittibooks

  2. Wortman schreibt:

    Ich habe auch die (Psycho)Krimis wieder für mich entdeckt.

    Gefällt mir

  3. Melanie Raabe habe ich auch schon oft in Interviews gesehen und fand es immer sehr interessant, was sie für Ansichten (z.B. über das Schreiben) hat. Sehr sympathische Frau.

    Gefällt mir

  4. ginadieuarmstark schreibt:

    Baut die Serie Bodyguard auf den Film auf?

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    @Wortman: Hast Du da einen bestimmten Autor, den Du empfehlen würdest?

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @Bette: Ich habe sie bewußt erst einmal erlebt, aber da war dei Runde allgemein sehr interessant und sie hat mich wirklich gefesselt

    Gefällt 1 Person

  7. Herba schreibt:

    @ginadieuarmstark: Nein, gar nicht. Es gibt zwar durchaus ein paar Parallelen (z. B. Bodyguard männlich,zu beschützende Person weiblich), aber das Setting und auch die Handlung unterscheidet sich stark.

    Gefällt mir

  8. Wortman schreibt:

    Autor habe ich leider keinen. Ich bin eher der Seriengucker 🙂 Aber da die Serien aus Frankreich, Island und Skandinavien echt gut waren, könnten die Bücher dazu bestimmt auch was taugen.

    Gefällt mir

  9. Herba schreibt:

    @Wortman: Okay, da bin ich raus. Skandinavische und französische krimis sind in der regel nicht so meins

    Gefällt mir

  10. Wortman schreibt:

    Als Serie sind die wirklich gut. Als buch hab ich null Ahnung ob die was taugen.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.