Schlagwort-Archive: eigener text

Verfolgt

Guy of Gisborne war totmüde. Wie so oft hatte er fast bis zur Besinnungslosigkeit geschuftet, damit die vor Hass triefende Stimme, die seit der Explosion seine Gedanken beherrschte und fast dauerhaft seine Taten höhnisch kommentierte, wenigstens im Schlaf still blieb. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 11 Kommentare

Die Wanderung

Dieser Text ist eine Fortsetzung dieser Geschichte, die ich im April hier auf dem Blog veröffentlicht habe. * * * * * * * * * * * * * * * * * Zwei Wochen war das geheime Treffen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbas Geschichten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Das Treffen

Sein Gesicht verriet nichts von der grimmigen Angespanntheit, die er in sich trug. Zurück auf mexikanischem Boden fühlte er sich nicht gerade wohl, denn bei seinem letzten Besuch war in Mexico City ein halber Häuserblock explodiert und die Parade zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

On my own

Will lehnte, nachdem er den silbernen BMW verriegelt hatte, an der Fahrertür und schaute sich um. Der Campus war noch recht leer und füllte sich nur langsam mit Studenten und Lehrpersonal. Obwohl er erst in vier Stunden die erste Vorlesung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbas Geschichten | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

Ein Superheldenmeeting in Libra City

‚Nachts in Libra City‘, ‚Weihnachtszeit in Libra City‘, ‚Ein Ball in Libra City‘ und ‚Ein Lügner in Libra City‘, die Vorgeschichten zum folgenden Text, kann man hier, hier, hier und hier nachlesen. DIeser Text schließt mehr oder weniger direkt an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbas Geschichten | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Ein frohes Neues!

Er schlurfte leise vor sich hin brummelnd durch das kleine Gässchen, durch das der kalte Wind pfiff. Seinen alten Armee-Parka fest um sich gewickelt, zog er sich seine Wollmütze noch tiefer über die Ohren und redete sich ein, daß es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbas Geschichten | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Nur ein Traum

William King hatte das letzte Seminar des Tages beendet, schnappte sich seine Aktentasche, verschloß sein Büro und verließ schnellen Schrittes das Universitätsgebäude, in dem er seit vier Monaten englische Literatur lehrte. Vor der Tür atmete er tief ein und genoß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbas Geschichten | Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

Das Wolkenschloß am Ende der Regenbogenbrücke

Eigentlich hatte der dreijährige Jonathan nur wissen wollen, wieso Opa plötzlich nicht mehr da war. Hannah, seine Mutter, hatte ihm etwas über den Lebenskreislauf, biologische Vorgänge und Blätter, die im Herbst vom Baum fallen und sich dann zersetzen, erzählt. Daraus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbas Geschichten | Verschlagwortet mit , , , | 13 Kommentare