Medienjournal: Media Monday #607

Ein neuer Montag und ein neuer Media Monday von Wulf’s Medienjournal.

Die Regel der Aktion, die vergangenen Monday’s und eine Teilnehmerliste könnt ihr hier bei Wulf nachlesen.
Zum aktuellen Lückentext geht es hier entlang.



Media Monday #607

1. Der Trend, aus allem und jedem gleich einen ganzen Film- oder Serien-Kosmos entstehen zu lassen nimmt in letzter Zeit – zumindest gefühlt – ein wenig überhand.
Es sei denn, ich mag den betreffenden Kosmos, dann kanns eigentlich nicht genug davon geben 😉 bis es irgendwann so grützig wird, dass selbst ich mich nicht mehr begeistern kann.

2. Es wundert mich schon sehr, dass ein Film wieTill‚ keine Oscar-Nominierung für die Hauptdarstellerin Danielle Deadwyler verzeichnen konnte.

3. Zendaya könnte man wohl als eines der größten Talente ihrer/seiner Generation bezeichnen, schließlich singt und schauspielert sie auf großem Niveau. Tanzen kann sie auch, den Übergang vom Disney-Kinderstar zur erwachsenen Künstlerin hat, sie scheinbar gut gemeistert und sozial engagiert sie sich auch.
Außerdem kommt sie wirklich sympathisch bei mir an, also ein echtes Rundumpaket oder zumindest super von Profis aufgebaut und beraten.
Ich bin gespannt, was da in den nächsten Jahrzehnten noch kommen wird!

4. Die deutsche Serie Bonn – alte Freunde, neue Feindehat es tatsächlich geschafft, mich neugierig zu machen.
Und das, obwohl ich sonst ganz oft einen riesigen Bogen um deutsche Produktionen mache. Aber diesen Sechsteiler schaue ich mir vielleicht sogar mal an – bis Juli 23 in der Mediathek.

5. Ich hätte es ja begeistert aufgenommen, wenn einer meiner Lieblingsschauspieler endlich mal wieder ne für mich lohnenswerte Leinwandrolle abliefern würde. Tja, Fangirlleben ist manchmal hart…

6. Wenn ich die Möglichkeit hätte, ich würde auf alle Fälle gerne wieder englisches Theater im Kino schauen.
Leider ist das (im Moment?) in meiner Nähe nicht mehr möglich und irgendwie schaffe ich es gerade nie wirklich ‚NT at home zu nutzen.

7. Zuletzt habe ich die Dokumentation ‚The Shamima Begum Story‘ geschaut und das war interessant, aufwühlend, hat mich aber auch wütend gemacht weil die junge Britin, die 2015 mit 15 Jahren nach Syrien ging, um sich ISIS anzuschließen, zwar Mitleid in mir hervorruft.
Andererseits weiß ich aber auch nicht, ob ich ihr alle ihre Aussagen, ihre Reue und ihre Abkehr von ISIS glauben will und kann.

Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Medienjournal: Media Monday #607

  1. Wortman schreibt:

    Deutsche Produktionen stehen bei mir auch ganz hinten an…

    Gefällt 1 Person

  2. Gina schreibt:

    Zendaya halte ich auch für sehr talentiert und vor allem sympathisch!

    Like

  3. Herba schreibt:

    @Gina: …und sie war ein echt schönes Paar mit Zach Efron in ‚The greatest Showman‘ 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. mwj schreibt:

    Zu 1. Du hast es treffend beschrieben. Selbst wenn man einen Film- oder Serien-Kosmos mag dann lässt die Begeisterung bei zunehmender Quantität und fehlender Qualität irgendwann nach.

    Like

  5. Gina schreibt:

    @Herba Ja, ein wunderschönes Paar. Die beiden sind eines meiner liebsten Paare aus Hollywood.

    Like

  6. Herba schreibt:

    @mwj: Ja, irgendwie schon. Wenn ich da von mir ausgehe: irgendwann komme ich nicht mehr hinterher oder mag die Entwicklung nicht, die das Ganze nimmt und dann hab ich meistens erstmal die Nase voll. Und wenn man dann einmal den Anschluss verloren hat…

    Like

  7. Herba schreibt:

    @Gina: Beide passten auch erstaunlich gut in die Kostüme des Films. Zac Efron kann sich im Frack wirklich gut sehen lassen 🙂

    Gefällt 1 Person

  8. Gina schreibt:

    @Herba: Das stimmt 😍

    Gefällt 1 Person

  9. Pingback: Media Monday #607: mangelnde Kreativität, Dolls, Wayne Gretzky, Cities Skylines, NFL, Disney & Kartenhüllen | Sneakfilm - Kino mal anders

  10. Servetus schreibt:

    4: that does look good.

    7: I need to check that out — I saw it was playing on BBC World.

    Like

  11. Esther schreibt:

    2., 3. und 5.: JA, da stimm‘ ich Dir volkommen zu!

    Like

  12. Herba schreibt:

    @Servetus: My mum, who remembered some of the real stuff that was used, really liked it, so I#ll sooner or later give it a try.

    Have you seen it by now? I still don’t know what to think about her, even if I felt some sort of pity for her because she lost all her children.

    Like

  13. Herba schreibt:

    @Esther: 🙂
    Vor allem für 5 würde es wirklich mal wieder Zeit werden!!!

    Gefällt 1 Person

  14. Servetus schreibt:

    I did see it. I think for someone like that „believe or not believe“ is probably beside the point. At some point in the past she was maybe telling the truth or lying — like when she left England and in her first phase in Syria. Now, after all this catastrophe, she’s just saying what she thinks she needs to say; she’s in a horrible position and I saw after this that the UK did remove her UK citizenship. Her best outcome now is probably to end up like that guy who lived in the Paris airport for so long. But it’s hard to sympathize with her.

    I think the question for me is what happens when we make someone stateless. It was a noticeable phenomenon, in the decade prior to WWII, that there were huge groups of stateless people. In our world today, without citizenship, you have essentially no defensible human rights. I don’t think we want to make a custom of depriving people of citizenship (no matter their crimes).

    Like

  15. Herba schreibt:

    @Servetus: I find the removal of the citizeship very cruel too, even for what she might have done. And all these refugee camps all over the world where people have to live way too long are also a shame for mankind.

    Like

  16. Servetus schreibt:

    Yes. It’s also definitely become a factor in international politics. We shouldn’t be creating huge groups of people who have no allegiance to any state, unless we are prepared to live in a world without states (which could conceivably be better, but doesn’t look great at the moment).

    Like

  17. Herba schreibt:

    @Servetus: I will never understand, why politicians do such things. I mean, I know why some think this is a good thing, but…

    Like

  18. Servetus schreibt:

    I know what you mean.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..