Meine Woche

Rina vom Blog ‚Ich lese‘ blickt immer sonntags auf ihre Woche zurück und heute schließe ich mich ihr und anderen Bloggern einfach mal an:

Geärgert: über den Familienhund, der gestern früh kurzzeitig vergessen hatte, dass er das Anti-Jagd-Training bei Herrn Böhm (ehemaliger Polizeihundeführer) erfolgreich abgeschlossen hat und er nicht hinter Fassanen und Rehen herrennen soll, auch wenn die einfach so auf dem Acker rumstehen und ihn dann durch Wegrennen provoziert haben.
Ich war so sauer, dass ich dann einfach ohne ihn weitergelaufen bin und mir dachte: ‚entweder er kommt mir hinterher oder halt nicht!‘.
Was er natürlich nach 45 Sekunden auch gemacht hat. Sein Fan war ich gestern dann trotzdem nicht mehr, auch wenn er sich sehr angeschleimt hat.

Gefreut: darüber das meine neue Chefin durchaus offen für HomeOffice ist, wenn es der Betrieb zuläßt. Es gibt mittelfristig also doch wieder Hoffnung für einen Tag pro Woche ohne Pendeln.

Gedacht: Ich habe mich in den letzten Wochen gedanklich wirklich damit angefreundet, mich auf die Stellvertreter-Stelle zu bewerben und die Stelle dann auch auszufüllen/haben zu wollen – für jemanden, den eigentlich immer und anhaltend Selbstzweifel plagen, ist das ein echt großes Ding.

Gefragt: Ist noch Rindfleischsuppe da?

Gefühlt:
positiv froh, weil endlich Urlaub.
negativ immer noch ziemlich erschlagen, auch wenn ich wirklich schon entspannte Tage hatte.

Gelitten: unter meinem Gesichtsnerv und dem scheinbar mal wieder gereizten Schleimbeutel in der linken Hüfte – so langsam nervts.

Genossen: viel frische Luft

Gewesen: Auf unsrer Kerb

Getroffen: ein paar alte Freunde

Gesucht: neue Winterschuhe

Gefunden: keine neuen Winterschuhe

Gelacht: über einen Kollegen. Ich bin froh ihn in meinem Team zu haben.

Geweint mal wieder beim Serie kucken. Dieses Mal wars eine Folge von ‚The Rookie‘.

Gewundert: darüber wie lange ich am Stück schlafen kann, wenn der Wecker nicht klingelt

Gegessen: Tafelspitz, Salzkartoffeln, Wirsinggemüse – echtes Schlechtes-Wetter-Essen, gibts vielleicht zwei Mal im Jahr

Genascht: Fiori di Mandorla (sizilianisches Mandelgebäck)

Getrunken: endlich mal wieder zuverlässig drei Liter am Tag

Gehört: 3 Stunden querbeet Musik am Stück – SO toll. Hab ich ewig nicht mehr gemacht.

Gegooglet: nach den Öffnungszeiten einer Arztpraxis

Gelesen: endlich mal anhaltend in meinem aktuellen Buch. Es gibt also doch noch Hoffnung, dass ich das irgendwann in naher Zukunft mal fertig kriege.

Gesehen: Fassane und die drei bescheuerten Rehe, die gern auch mal auf einen zurennen…

Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt/Geschrieben: endlich mal wieder ein paar echte Rezensionen

Getan: ganz viel rumgegammelt

Gekauft: nur Lebensmittel

Geschenkt (bekommen):

Geschlafen: viel und lange

Geträumt: und wie. Ich war auf den Bahamas (keine Ahnung, wieso ich das weiß oder woran ich das gemerkt habe) und habe die Sonne genossen *soifz*

Geplant: auch in den nächsten Tagen zu gammeln

FAZIT: eine gute Woche, auch wenn die Zipperlein nerven.

Dieser Beitrag wurde unter Meine Woche abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Meine Woche

  1. Bahamas? *neid* Ein schöner Traum!

    Like

  2. Wortman schreibt:

    Ich hab gestern auch locker 3 Std Musik gehört 🙂
    Stellvertreter – Stelle klingt gut. Immer bewerben. Nein sagen kann man hinterher immer noch.
    Rumgammeln muss auch mal sein. 🙂

    Like

  3. Hedgehogess schreibt:

    Tststs, Selbstzweifel?! Typisches Frauenproblem. Ein Mann würde sagen: „Wieso nur Stellvertreter? Ich kann den Job viel besser als XY!“
    Kurz: Bewirb dich!!!

    Und deine Planung für die nächsten Tage musst du auf jeden Fall umsetzen.
    Das. Muss. So. 🙂

    Like

  4. Rina schreibt:

    Geärgert: und wie sie schleimen können wenn sie wissen wir sind böse auf sie
    Gefreut: Einen Tag in der Woche weniger pendeln ist doch schon mal gut
    Gedacht: Ist aber bestimmt noch mehr Stress. Oder machst du eh schon die Arbeit mit?
    Gelitten: Oh ne – auch das noch….bei mir geht es morgen wieder los. Da stelle sich die Schmerzen wieder ein.
    Gewundert: Ist das nicht toll, ohne Wecker wach werden gehört zu den Top 3 im Urlaub
    Gelesen: Das liebe ich auch am Urlaub – endlich mal mehr als nur paar Seiten lesen
    Gesehen: Rehe rennen auf einen zu?
    Getan: Das muss sein im Urlaub
    Fazit: So ein Urlaub ist schon toll.
    Einen guten Start in die neue Woche.

    Like

  5. Ich finde auch, dass du dich um die Stellvertreter-Stelle bewerben solltest!
    Und ich wünsche dir einen schönen und erholsamen Urlaub.

    Like

  6. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Jaaaaaaa, war super!

    Like

  7. Herba schreibt:

    @Wortman: Nee, also, wenn ich mich wo bewerbe, dann muss ich die Stelle schn auch wollen, sonst ist mir das zu viel Streß für nichts 😉
    Jaaaaaaaa, wat mut, dat mut! 😎

    Like

  8. Herba schreibt:

    @Hedgehogess: Das kann gut sein. Danke fürs Mutmachen!
    Boah, hör mir bloss auf mit Männern im Job. Ich hatte vor dem Urlaub gleich mit drei Kollegen zu tun, die super-unhilfreich waren und hätte mehr als einmal fast in meinen Schreibtisch gebissen 😉

    Like

  9. Herba schreibt:

    @Rina: Mittlerweile sind wir wieder Freunde 🙂
    Ja, schaun wir mal, ob das ab Januar dann wieder klappt!
    Ich mache seit Wochen genau diese Arbeit und trage auch die Verantwortung. Allerdings ohne den Kolleg*innen gegenüber weisungsbefugt zu sein, was das Ganze auch nicht einfach macht und natürlich auch ohne die zugehörige Bezahlung. Daher kommt auch der viele Streß grade, weil es halt auch keinen Vorgänger auf der Stelle gibt, weil ganz neu und ich vieles neu aufsetzen muss, ohne dass ich das vorher schonmal gemacht habe…
    Oh je, hoffentlich war der Anfang nach dem Urlaub nicht ganz so schlimm wie befürchtet ❤
    Jaaaaaaa, einfach ohne Wecker wach werden und lesen so lange man will, ist sooooo toll!
    Also, DIE schon. Die sind echt scheiße und lassen sich auch von Hunden nicht erschrecken….
    Danke, ich hoffe, den hattest Du auch!?!

    Like

  10. Herba schreibt:

    @Martha: Danke fürs Mutmachen!
    Dir eine gute Woche!!!

    Gefällt 1 Person

  11. Rina schreibt:

    Dann solltest du dich auf jeden Fall um den Posten bemühen. Ich kenn das bei uns – du machst Jahrelang die „Vertretung“ hast die Verantwortung und alles – aber nicht die Bezahlung und auch Anerkennung.

    Ohne Wecker – das ist immer das schönste im Urlaub

    Like

  12. Wortman schreibt:

    Wollen schon aber manchmal entpuppt sie sich auch als halbe Nullnummer.

    Like

  13. Servetus schreibt:

    Yum, Tafelspitz!

    Like

  14. Esther schreibt:

    „Ich war so sauer, dass ich dann einfach ohne ihn weitergelaufen bin und mir dachte: ‚entweder er kommt mir hinterher oder halt nicht!‘.“ _ Habe ich mit den Kindern auch mal gemacht als sie klein waren! Zum Glück sind sie mir hinterher gelaufen. 🙂

    Die Stellvertreter-Stelle – und? Wirst Du es machen? Drück Dir die Daumen.

    Geniesse Deinen Urlaub noch!

    Like

  15. Herba schreibt:

    @Rina: Wenn sie es irgendwann mal schaffen, die Ausschreibung zu veröffentlichen, werde ich das sicher machen.

    Ja, SO toll!

    Gefällt 1 Person

  16. Herba schreibt:

    @Wortman: Na ja, ob wirklich viel von dem mehr Geld übrig bleiben wird, wage ich zu bezweifeln, aber das ist leider oft so, gerade im öffentlichen Dienst.

    Like

  17. Herba schreibt:

    @Servetus: Yesssssss!

    Like

  18. Herba schreibt:

    @Esther: Ja, zum Glück. Wobei die dann wenigstens sagen können, wo sie wohnen, wenn sie nicht hinterher laufen und verloren gehen 😉

    Ich denke schon. Es sei denn, es passiert noch irgendwas, bevor die Stelle dann auch mal ausgeschrieben wird. Danke schön!

    Danke, ist leider fast schon wieder vorbei.

    Gefällt 1 Person

  19. Wortman schreibt:

    Ich weiß das. Meine Exfrau ist auch im öffentlichen Dienst.

    Like

  20. Herba schreibt:

    @Wortman: Na, dann kann sie vermutlich von dem Elend auch ein Liedchen singen 😉

    Like

  21. Wortman schreibt:

    Schätze ich auch mal. 😂😂

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..