Annika – Mord an Schottlands Küste

Detective Inspector Annika Strandhed (Nicola Walker) arbeitet bei der schottischen Polizei und wird als Chefin der Marine Homicide Unit nach Glasgow versetzt.
Morgan (Silvie Furneaux), Annikas Tochter im Teenageralter, ist von diesem Umzug nicht sonderlich begeistert, was die komplizierte Beziehung zu ihrer Mutter noch weiter verschlimmert. Auch Annikas Untergebene (Jamie Sives, Katie Leung, Ukweli Roach) wissen nicht so genau, wie sie mit der neuen Vorgesetzten umgehen soll und dann gibt auch noch Annikas erster Fall Rätsel auf…

Die britische Krimiserie ‚Annika‘, die nach Motiven eines Radioprogramm entstand, klingt genau nach meinem Ding: Krimi, britisch, sympathischer Cast – was will frau mehr.
Leider ist es manchmal dann doch nicht ganz so einfach.
Nicola Walker ist eine tolle Schauspielerin, hat aber auf Grund ihrer Art oder zumindest der Art, wie sie viele ihrer Figuren spielt, immer das große Potential mich zu nerven.
Mittlerweile gibt es zum Glück einige Beispiele, wo sie das nicht tut, aber ihre Annika ging mir leider durchgängig auf den Keks. Und zwar gewaltig.
Noch schlimmer wird es durch die Tatsache, dass sie als Annika immer wieder die vierte Wand durchbricht und dem Zuschauer irgendwelche (für mich) merwürdigen Stories erzählt, mit denen sie Parallelen zum aktuellen Seriengeschehen zieht.
Der Umgang zwischen Annika und ihrer Tochter war ein weiterer Nervfaktor und auch den Gesprächen zwischen Annika und ihrem Kollegen Michael, den sie von früher kennt und der eigentlich ihren Job haben wollte, konnte ich so gar nichts abgewinnen.
Da half es auch nicht, dass ich sowohl das Setting (das viele Wasser an der schottischen Küste ist hier zumeist wunderschön in Szene gesetzt) überzeugend fand und mich auch der Cast angesprochen hat.
Auch die einzelnen Kriminalfälle waren so unspannend nicht. Aber gerade, als ich mich am Ende der sechs Folgen auf als das, was mir gut gefallen hatte, konzentrieren wollte, kamen die Macher mit einem vollkommen doofen, privaten Cliffhanger für Annia um die Ecke, der sich erstens ziemlich lange schon angekündigt hatte und den ich zweitens, wie gesagt, doof fand. Auch weil er mir Annika noch unsympathischer machte und die Figur außerdem ziemlich klischeehaft erscheinen läßt.
Insgesamt war ‚Annika‘ für mich also eher kein wirkliches Sehvergnügen und ich bezweifle stark, dass ich mir eine zweite Staffel anscahuen würde, falls es eine gibt.
Und nun hoffen wir mal, dass der Seriengott ein Einsehen mit mir hat und dann auch niemanden casted, den ich mir quasi immer anschaue!

‚Annika – Mord an Schottlands Küste‘ bei Sky Deutschland
‚Annika‘ bei Alibi
Die Serie im deutschen Fernsehen – Termine

Ein englischer Trailer

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Annika – Mord an Schottlands Küste

  1. Servetus schreibt:

    What a pity.

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Servetus: Yes, but I guess I can’t like them all. Even if I want to.

    Gefällt 1 Person

  3. Michele Marsh schreibt:

    Herba ouch! I haven’t watched The Split S3 yet but am looking forward to it

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Michele: Me neither, but I am looking forward to it too, if I find the right mindset to engage with the story

    Gefällt 1 Person

  5. Michele Marsh schreibt:

    This was it. No more series according to Stephen Mangan. I think the series 1 and 2 have been brilliant the whole cast are great

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @Michele: Yes, they announced that season three would be the last really early on, if I remember correctly. Now I hope they find a suitable ending for the story!

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..