Tom Clancy’s Gnadenlos (Originalversion)

Senior Chief Petty Officer John Kelly (Michael B. Jordan) soll in Aleppo zusammen mit seiner SEAL Team Einheit einen CIA-Agenten aus den Händen von Regime-treuen Milizionären retten. Doch bei den Kidnappern handelt es sich in Wirklichkeit um russische Söldner, die Situation eskaliert und das SEAL-Team kommt nur mit Mühe lebend davon.
Drei Monate später werden mehrere Mitglieder von Kellys Einheit ermordet und bei einem Einbruch in Kellys Haus werden seine Frau (Lauren London) und seine ungeborene Tochter erschossen. Kelly sinnt nun auf Rache…

Mal wieder auf der Suche nach filmischer Unterhaltung, bei der ich nicht viel Hirnleistung investieren muss, bin ich auf ‚Tom Clancy’s Gnadenlos‘ gestoßen. Action geht für solche Zwecke bei mir ja meistens, nur die Kriegsszenerie aus Aleppo war nicht so wirklich meins – das ist vielleicht gerade einfach zu nah an der Wirklichkeit in manchen Teilen Europas.
Auch wenn ich natürlich weiß, dass das für die betroffenen Menschen in Syrien, Afgahnistan, etc. mehr als merkwürdig klingen mag. Ich finde diese Denke ja selber irgendwie komisch…
Zum Glück bietet das Geschehen in Aleppo allerdings auch nur den Auftakt zu einer Geschichte, die mich vielleicht gerade durch ihre Vorhersehbarkeit ganz gut unterhalten hat.
Große Verwerfungen gibt es hier nicht, genausowenig wie Graustufen. Gut und böse sind klar definiert, was es dem Zuschauer herrlich einfach macht, John Kelly die Daumen zu drücken und mit ihm gegen den Feind mitzufiebern.
Auf moralische Fragen lassen sich die Macher dabei nicht ein. Die Konsequenzen für Kellys Rache werden zwar in die Geschichte eingebaut, wirklich kritisiert wird er dafür aber nicht.
Und auch die, zugegebenermaßen schwierige politische Gemengelage in Syrien, mit den USA und Rußland, die neben den lokalen Playern mitmischen, wird nicht weiter erläutert. Damit hätte man dann aber auch das Terrain der seichten Actionunterhaltung verlassen und das wollten die Machern scheinbar definitiv nicht.
Für gute Popcorn-Actionunterhaltung ist das zugegebenermaßen aber auch nicht nötig.
Jordan macht als Navy SEAL eine gute Figur und überzeugt mich vor allem durch seine physische Präsenz.
Gut gefallen hat mir auch Jodie Turner-Smith als Kellys Vorgesetzte Karen.
Etwas zu klischeehaft kamen bei mir Jamie Bell als CIA-Agent Ritter und Guy Pearce als Politiker Clay an.
Insgesamt tut ‚Gnadenlos‘ bei mir genau das was er soll, heißt er hat mich fast zwei Stunden lang gut vom Alltag abgelenkt. Und auch wenn er sicher keine Sternstunde seines Genres ist, würde ich mir sogar eine Fortsetzung mit Jordan als Kelly anschauen.

Ach ja, Vergleiche zu Tom Clancys Romanvorlage kann ich leider nicht anstellen, weil ich das Buch nicht kenne. Da der Thriller aber auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat, dürfte ein Vergleich zwischen Buch und Film sowieso schwierig sein, denke ich.

‚Tom Clancy’s Gnadenlos‘ als Stream bei Prime Video (Affiliate-Link)

Ein deutscher Trailer

Ein englischer Trailer

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Spielfilm abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.