Je suis Karl

Bei einem vermutlich islamistisch motivierten Bombenanschlag in Berlin sterben unter anderem Ines (Mélanie Fouché) und ihre beiden kleinen Söhne Hans und Franz. Allein zurück bleiben Vater Alex (Milan Peschel) und die große Tochter Maxi (Luna Wedler).
Alex versinkt in seiner Trauer und kann seine vollkommen überforderte Tochter nicht unterstützen, die von Reportern verfolgt wird.
Bei einer solche Situation vor Maxis altem Haus lernt sie den charismatischen Karl (Jannis Niewöhner) kennen, der ihr hilft und sie dabei bezaubert.
Karl ist der Anführer einer Gruppe junger Menschen, die eine europaweite Revolution anstrebt. Ob Luna weiß, worauf sie sich einläßt?

‚Je suis Karl‘ ist zwar eine deutsche Produktion, aber da mich das Thema ’neue Rechte‘ sehr interessiert und ich lose der Karriere von Jannis Niewöhner folge, war es irgendwie klar, dass ich mir den Film trotzdem anschauen würde, wenn er irgendwann fürs Heimkino verfügbar ist.
Positiv fand ich die Schauspieler, die nicht so hölzern wirkten, wie mir das aus anderen deutschen Filmen sonst bekannt ist.
Für mich machen gerade die beiden Hauptdarsteller Wedler und Niewöhner einen guten Job und transportieren die Gefühle ihrer Figuren anschaulich und glaubhaft. Dabei hat mich vor allem Maxis Trauer sehr berührt.
Andererseits wirkt vor allem die Figur des Karl sehr flach, weil es mehr oder weniger keine Hintergrundinformationen zu ihm und seinem Werdegang gibt. Da hätte ich mir dann doch den ein oder anderen Satz mehr gewünscht.
Visuell wirkt der Film relativ durchgestylt, was ich nicht immer als ganz passend für die Geschichte empfunden habe. Dafür fand ich den Soundtrack sehr gut zusammengestellt und auch wenn mir vielleicht nicht jeder Track immer ganz gut gefallen hat, wurde die Story damit doch positiv unterstützt.
Auch haben die Macher für meine Begriffe ganz gut herausgearbeitet, dass die neue Rechte im Social-Media-Zeitalter angekommen sind und Medien teilweise gekonnter nutzen, als das etablierte Parteien und Berufspolitiker tun.
Karls Jugendcamp zum Beispiel wirkt frisch, harmlos und positiv und eine Person, die Parolen aus der Nazizeit brüllt, wird freundlich aber bestimmt belehrt.
Rassismus, Gewaltbereitschaft und Nationalismus werden dabei bewußt zugedeckt und Maxi, die in einem liberalen Elternhaus aufwuchs, fällt gar nicht auf, wo sie da langsam hineingerät.
Leider wird die Handlung des Films, je länger er dauert, immer überzeichneter erzählt und dabei etwas zu unglaubwürdig.
Leicht genervt hat mich auch, dass mal wieder in einem deutschen Film auf Teufel komm raus etwas künstlerisch wertvoll erzählt werden muss.
Maxis Vater Alex sieht direkt nach dem Bombenanschlag einen toten Vogel auf der Straße liegen, den er im Lauf des Films dann immer wieder in Händen hält, wenn die Trauer ihn übermannt. Hätte man seine Trauer wirklich nicht anders inszenieren können?
Insgesamt halte ich ‚Je suis Karl‘ für einen Film, der sich scheinbar vor allem an jüngere Zuschauer richtet und sicher gut im Unterricht eingesetzt werden könnte, um vor Gefahren der ‚Neuen Rechten‘ bzw. der ‚identitären Bewegung‘ zu warnen.
Als Zuschauerin, die vielleicht nicht mehr ganz zur Zielgruppe gehört, würde ich ihn für mich als Film einordnen, der einiges richtig macht, trotzdem zu viel Potential verschenkt und den man sich anschauen kann, aber den man nicht unbedingt gesehen haben muss.

‚Je suis Karl‘ als DVD bei Amazon.de und als Stream bei Prime Video (Affiliate-Links)

Ein deutscher Trailer mit englischen Untertiteln

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Spielfilm abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..