Medienjournal: Media Monday #549

Ein neus Jahr, ein neuer Montag und ein neuer Media Monday von Wulf’s Medienjournal.

Die Regel der Aktion, die vergangenen Monday’s und eine Teilnehmerliste könnt ihr hier bei Wulf nachlesen.
Zum aktuellen Lückentext geht es hier entlang.



Media Monday #549

1. Wäre ja schon klasse, wenn im noch jungen Jahr meine aktuelle Lesebegeisterung anhalten würde.
Nachdem ich gestern wirklich den halben Tag (und die halbe Nacht) gelesen habe, habe ich mal wieder gemerkt, wie sehr mir das fehlt, wenn ich keine Konzentration und Ruhe zum Lesen aufbringe.

2. Überhaupt erhoffe ich mir ja schon, dass ich mit Hilfe von Büchern und anderen Unterhaltungsmedien wieder besser als zuletzt Entspannung vom Alltag finde.

3. Tja, und was die obligatorischen guten Vorsätze angeht, die überlasse ich, wie jedes Jahr, lieber den anderen.
Ich bin einfach nicht der Typ dafür, weil ich nichts davon halte, mich sinnlos unter Druck zu setzten.

4. Was ich in nächster Zeit absolut nicht mehr sehen möchte sind Endzeitszenarien. Das deprimiert mich gerade einfach zu sehr zusätzlich und das kann ich echt nicht brauchen.
Gebt mir Geschichten mit realistischem Optimismus, aber bitte ohne toxisch positiv zu sein. Sicher ein nicht ganz einfacher Spagat, aber zum Beispiel in ‚Ein Junge namens Weihnacht‘ klappt das wunderbar.

5. Die Trailerveröffentlichung für die letzte Staffel ‚Peaky Blinders‘ macht ja schon ein wenig neugierig, was das Schicksal der Shelbys angeht.
Trotzdem werde ich mir verkneifen den Trailer zu schauen und mich komplett überraschen lassen. So kann ich noch ein wenig länger darauf hoffen, dass Tommy am Ende in den Sonnenuntergang reiten darf und nicht abgemurkst wird, auch wenn der Realist in mir das für ziemlich unwarscheinlich hält.

6. Wenn dann in den nächsten Wochen und Monaten wieder neue Filme fürs Kino angekündigt werden, werde ich schon ein wenig traurig sein. Aber ins Kino kriegt mich trotzdem weiterhin niemand, auch wenn ich als Geimpfte und Genesene ja angeblich super geschützt bin…

7. Zuletzt habe ich beim Schauen von ‚Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts‘ ein paar Tränen verdrückt und das war schon erstaunlich, weil ich gar kein so großer Potterhead bin.
Aber die Schauspieler, die ihre Erinnerungen teilen und selbst stellenweise so wunderbar gerührt und bewegt sind, haben mich total angesteckt.
Und spätestens, wenn Tom Felton sich an Helen McCrory erinnert und feuchte Augen bekommt und ganz am Ende eine wunderbare Reminiszenz an Alan Rickman und seinen Severus Snape inszeniert wird, kam der Zimmerspringbrunnen in mir durch…

Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Medienjournal: Media Monday #549

  1. Wortman schreibt:

    Irgendwie fehlt mir die Ruhe zum Lesen 😦
    Vorsätze überlasse ich auch immer den anderen Leuten. 🙂
    Derzeit habe ich mit Kino auch nichts am Hut.

    Gefällt mir

  2. mwj schreibt:

    Mir fehlt im Grunde seit Jahren die Ruhe zum Lesen. Am meisten lese ich wenn ich nicht zuhause bin und mich PC und Fernseher nicht locken können.

    Das HP-Reunion-Special will ich mir auch ansehen.

    Ich hoffe es geht dir schon viel besser!

    Gefällt mir

  3. Pingback: Media Monday #549: Corona, keine Vorsätze, Eine harte Tour, The Mandelorian, The Book of Bobba Fett, fünfte Welle & Eltern | Sneakfilm - Kino mal anders

  4. Herba schreibt:

    @Wortman: Hast Du früher mehr gelesen?

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    @mwj: Keinen funktionierenden PC in der Nähe zu haben, kann definitiv helfen, wie ich gerade feststellen durfte 🙂

    Danke, geht so. Aber das wird schon!

    Gefällt mir

  6. Wortman schreibt:

    Aber satt. So bis Mitte 20 habe ich jede Woche diverse Groschenromane (Rhodan, Sinclair, Zamorra, WK 22 etc.) gelesen.
    Ich hatte ca. gelesene 400 SF – und Fantasy Romane bei mir herumliegen.
    Dann irgendwann wurde es immer weniger. Irgendwann in den 90ern hatte ich viele Sachbücher gelesen. Ich glaube, seit 2005 habe ich vielleicht sechs Bücher gelesen… Irgendwie fesseln die mich nicht mehr so richtig. Keine Ahnung warum.

    Gefällt 1 Person

  7. tedthethief schreibt:

    Lesebegeisterung ist bei mir immer wieder ein großes Thema. Früher noch locker zwei Bücher in der Woche gelesen und heute ist es so: entweder ich brauche für ein Taschenbuch ein halbes Jahr oder ich lese für 1-2 Wochen jeden Tag über 300 Seiten. Es ist ein elend. Abends bin ich zu müde fürs lesen, zumal ich Lesen im Bett nicht abkann. Und nach der Arbeit bin ich zu schlapp, alles doof ^^

    Kino mache ich nach wie vor trotz Pandemie immer wieder gerne. Wir haben in der Stadt zwei Kinos und nebenan in Berlin gaaaanz viele. Aber ich geh immer mit meinem Besten in so ein kleines Programmkino und kaufe immer eine viel zu große Tüte Popcorn, die dann abgefüllt in Tupperdosen noch eine gute Woche reicht. Letztes Jahr waren es: Star Wars 9, The Father, Dune, French Dispatch und den neuen James Bond. Nicht viel, aber man muss ja nicht ums verrecken jede Woche ins Kino 🙂

    Gefällt mir

  8. Michele Marsh schreibt:

    Herba it’s not so much New Years resolutions as tweaking goals or everyday tasks although that still involves pressure on oneself 😂

    Ice still not seen Peakt Blinders so that’s been in my watch list a good while

    Gefällt 1 Person

  9. Herba schreibt:

    @Wortman: Da kann man nichts machen. Vermutlich hat einfach alles seine Zeit und wenn die mal vorbei ist…

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    Hallo tedthethief und danke für Deinen Kommentar!
    Oh je, ein halbes Jahr ist wirklich lange. So ’schlimm‘ ist es bei mir zum Glück bisher noch nie gewesen. Ja, alles irgendwie doof!

    Das kleine Programmkino klingt toll und über Popcorn in Tupperdosen mußte ich grade ziemlich grinsen 🙂 Ich habe nur den neuen Bond im Autokino gesehen, das war richtig klasse. Zur Zeit ist es mir aber definitiv zu kalt für diese Form des Kinos, auch wenn die bei uns das ganze Jahr durchspielen.

    Gefällt 1 Person

  11. Wortman schreibt:

    Irgendwie schon.
    Ich lese gerne… aber ich habe kein Durchhaltevermögen mehr für Romane… Eigentlich sehr schade.

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    @Wortman: Mir würde da wirklich was fehlen, aber was will man machen, wenn’s nicht mehr geht.

    Gefällt mir

  13. Wortman schreibt:

    Ich finde das auch nicht wirklich gut.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.