The long call (Originalversion)

Vor Jahren hat Detective Matthew Venn (Ben Aldridge) sein Heimatdorf in Devon verlassen, weil er in der strengen anglikalen Glaubensgemeinschaft, die seine Familie angehört, keine Luft zum Atmen mehr hatte und wegen seiner Homosexualität nur noch geduldet wurde.
Nun ist er zurück und muss nicht nur den Tod seines Vaters verkraften, sondern auch gleich einen Mord an einem jungen Mann untersuchen, der es in sich hat…

Ich glaube, ich muss hier nicht mehr groß begründen, wieso dieser Vierteiler auf meinem Radar gelandet ist (falls doch: britischer Krimi, sympathischer Hauptdarsteller, mehr brauchts nicht).
Zur gleichnamigen Romanvorlage von Ann Cleeves kann ich leider nichts sagen, außer dass sie ziemlich beliebt zu sein scheint, bisher noch nicht auf Deutsch erschienen ist und dass ich vor allem die Vera-Krimis, die ebenfalls nach Büchern von Cleeves adaptiert werden, unglaublich gern mag.
Noch ein Grund mehr, relativ zeitnah zu schauen, ob ‚The long call‘ da mithalten kann.
Gleich aufgefallen ist mir bei dieser Miniserie, die wunderbare Musik, die sich stimmig ins Gesamtbild einfügt, auffällt, aber nicht übermächtig wirkt oder nervt.
Wirkungsvoll in Szene gesetzt wird auch die schöne Landschaft, die zwischendurch sogar mal thematisiert wird, weil der Blick aus Venns Haus aussieht ‚wie ein Gemälde‘, womit die Figur, die das anmerkt, absolut recht hat.
Der Kriminalfall ist spannend, die verschiedenen Verwicklungen sorgen für ein gerütteltes Mass an Unsicherheit beim Zuschauer, wer denn nun der Mörder ist, aber es wird meiner Meinung nach auch nicht übertrieben und die Auflösung ist herzzerreißend, aber eben auch durchaus plausibel.
Sehr bewegt hat mich der Nebenplot rund um Venns Familie, die strenge, religöse Anschauung seiner Mutter Dorothy – toll gespielt von Juliet Stevenson – und die emotionalen Probleme, die sich daraus für Venn ergeben.
‚The long call‘ beweist bei diesem Teil der Handlung eindrucksvoll, dass Inklusion und das Behandeln von LGBTQI+-Themen auch in Unterhaltungssendungen problemlos gelingen kann und wenn es so gut gemacht ist wie hier, definitiv auch einen Mehrwert darstellt.
Denn man muss für mein Dafürhalten schon aus Stein sein, um von dem Schmerz, den sowohl Matthew Venn als auch seine Mutter spüren, nicht berührt zu werden.
Matthew ist schwul und das kann seine Mutter nicht akzeptieren, deshalb verließ Matthew schon früh sein Zuhause und die gewohnte Umgebung. Trotzdem verfolgt ihn diese Ablehnung noch bis in die Gegenwart und beeinflußt auch die Beziehung zu seinem Ehemann Jonathan (Declan Bennett).
Wie realistisch die Schilderungen in diesem Subplot sind, weiß ich durch einen ehemaligen Klassenkameraden, der von seinem Vater verstoßen wurde, als er sich outete, weil er sich nicht gegen seine ‚Krankheit‘ behandeln lassen wollte.
Ich halte das Erzählen dieser Geschichten, auch in Krimis zur besten Sendezeit, für absolut wichtig.
Auch weil sie zeigen, dass man sicher über Dinge wie das Gendern und ähnliches eine abstrakte Diskussion führen kann, aber doch auch nie vergessen sollte, dass es dabei auch immer um Menschen geht!
Der gesamte Cast ist wunderbar zusammengestellt und macht einen rundum gelungenen Job.
Doch am meisten beeindruckt haben mich wohl Aldridge, Stevenson und Anita Dobson, die Grace, die Frau des anglikalen Obermuftis Dennis Stephenson (Martin Shaw) spielt.
Neben den Krimielementen und Venns Schicksal werden übrigens auch Themen wie häusliche Gewalt, Liebe und der Umgang mit behinderten Familienmitgliedern behandelt.
Und all das wird ganz mühelos und ohne erhobenen Zeigefinger in die Miniserie eingebaut, ohne zu Lasten auf die kriminalistische Haupthandlung zu gehen.
Mich hat ‚The long call‘ jedenfalls wunderbar unterhalten, aber auch berührt und nun hoffe ich, dass auch der zweite Krimi von Cleeves mit Venn als Hauptfigur fürs Fernsehen adaptiert wird. Ich würde jedenfalls definitiv wieder einschalten!

‚The long call‘ bei Amazon.de (Affiliate Link)

Ein englischer Trailer

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu The long call (Originalversion)

  1. Servetus schreibt:

    Yes. Agree 100%. I haven’t watched last the last episode, but I have read the book so know more or less how it ends, and I am waiting for a moment where I can really enjoy it, as I don’t know if they are filming „The Heron’s Cry.“ Just as you say, it’s a really good crime story that incorporates all these sensitive themes like the normal parts of life they are (not „issues TV“ where you feel like „now we are thinking about same sex marriage“). On top of all of this, seeing the story visualized finally made me realize why I enjoy same-sex relationship stories more than heterosexual ones. The power dynamic is completely difference.

    Bonus: it appeared in the UK and the US almost simultaneously.

    re: Cleeves — I don’t know if you’re familiar with the Jimmy Perez stories (I’ve read the books but not watched the series), but the books are really excellent.

    Gefällt 1 Person

  2. Hariclea schreibt:

    @Serv, oh yes Shetland, bet Herba has seen them too, the new series is out as well, you should be able to access it on PSB i bet soon S. I haven’t managed to watch it yet, any watching is sparse and much delayed, but i am NOT missing that. I love everything about it, all actors and the place. I really like Henshall too. And series 7 is almost in the can as well, long may it last, hurray 🙂

    Gefällt mir

  3. Hariclea schreibt:

    @Herba ah ja, ich habe heutzutage kaum Zeit mir urgendwas anzusehen und leider kann ich Sachen nur Nachts am Handy schauen aber ich habe es mir nicht entgehen lassen. Hatte nichts vorher gesehen aber mag Aldrige auch und ich haben de 4 Teiler sehr genossen. Seh traurig, aber sehr menschlich und ich fand sehr gut gespielt und sehr gut gemacht, und alles kam naturlich ruber und nichts gezwungen. Die Landschaft ein Bonus! Ich hoffe auch dass sie auch das nachste Buch verfilmen, nehme mal an da es gut angekommen ist wird es das auch geben. Ich fand es uberraschend mehr beruhrend als erwartet. Ich habe die Bucher nicht gelesen, jedenfalls nicht die die verfilmt wurde, aber ich habe ein paar von der Shetland Serie gelesen und mir gefallt es wie sie schreibt. Freue mich dass du es geschafft hast es dir anzusehen!

    Da gab es noch neulich Dalgliesh mit Bertie Carvel, auch gelungen, aber ich habe leider nur die letzte Episode geschafft, also kann ich nicht genau sagen wie gut es ingesamt war. Ich mochte long call mehr 🙂

    Gefällt mir

  4. Servetus schreibt:

    The new Shetland is on BritBox but I haven’t watched the earlier series (I’ve got a lot to watch, lol). Glad to hear that they will probably film „The Heron’s Cry.“

    Gefällt 1 Person

  5. Herba schreibt:

    @Servetus: Yes, the staging of all this topics as ’non‘-issues is what makes that show so great for me.

    I haven’t read anything from Cleeves and glimpsedonly snipets of the Shetland tv show but it sure is on my to watch list.

    Gefällt 1 Person

  6. Herba schreibt:

    @Hari: Careful with bets 😉 I haven’t seen Shetland, only bits and pieces here and there, but it is on my list. I really like Douglas Henshall as an actor and as the person he appears to be on Twitter too 🙂

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    @Hari: Ich glaube, die Macher haben die Rechte am zweiten Buch gleich mit gekauft. Mal schauen, wie schnell das mit dem Verfilmen geht. Ich würde mich auf jeden Fall drüber freuen!

    Dalgliesh habe ich mir aufgenommen, schon allein wegen Carvel 🙂

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..