Musik am Samstag #203

Seit dieser Aktion am Donnerstag ist es amtlich: ich bin urlaubsreif und zwar sowas von!
Bevor es allerdings so weit ist, liegen noch vier lange Wochen vor mir, in denen sich das Streßlevel durch eine Knie-OP meiner Schwester sicher noch steigern wird – yay!

Aber hey, wenn der Arzt findet, dass das nicht bis Anfang des Jahres warten kann, weil er grade ne Lücke im Kalender hat, muss das natürlich jetzt passieren.
Wie ich dann Fulltime-Job, Pendeln, Handwerker und Hund, neben dem ganz normalen Alltag geregelt kriege, ist ja schließlich ganz allein mein Problem *Ironiemodus off*

Aber wenigstens habe ich mich gestern am Arbeitsplatz über den Anruf einer Kollegin aus einer anderen Abteilung gefreut, der mir zwar zusätzlich Arbeit macht, aber beweist, dass sie und ihr Team mir das zutrauen, ohne, dass ich irgendwas ‚kaputt‘ mache und sie dann doch hinter mir her arbeiten müssen. Ist ja auch mal ganz nett zu wissen!

Musikalisch hat mich diese Woche die Akustik-Version eines Lieds begleitet, das mich immer ein wenig aufrichtet und mir wenigstens ein wenig Energie zurückgibt.

In diesem Sinn: habt alle ein schönes Wochenende und paßt auf Euch auf!

‚We are young‘ – Fun feat. Janelle Monáe

Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Musik am Samstag #203

  1. Wortman schreibt:

    In die falsche Bahn bin ich noch nie gestiegen aber einmal verpennt… und dann ganz böses Erwachen gehabt.

    Gefällt mir

  2. Esther schreibt:

    Eine falsche Bahn habe ich auch mal genommen und kam dann vieeeel zu Spät im Büro an. 🙄
    Hoffentlich geht alles gut mit Deiner Schwester! Und schön, dass die Kollegen Dich so vertrauen.

    Gefällt mir

  3. Servetus schreibt:

    Can totally sympathize. Lately I’ve been having the issue that I make a wrong turn (while driving someplace I’ve been hundreds of times).

    So I don’t know if you feel like „a month of extra stress, then Christmas!“ or „a month of extra stress, plus Christmas stress!“ but either way I’m sending you a hug.

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Wortman: Bist du weit gefahren?
    Das ist auch mein Horror, das wären morgens mal locker 60 Minuten zusätzlich in eine Richtung.

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    @Esther: Das ist der Vorteil, wenn es auf dem Heimweg passiert, da kommt man nur zu spät zum Abendessen 😉
    Danke, die OP ist zum Glück gut gelaufen, mal schauen, wie lange sie ihre Krücken braucht.

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @Servetus: Weird, isn’t it?! Maybe to much other thoughts and not enough concentration for the task at hand? *sigh*
    It’s ‚a month of etra stress, then christmas‘. Thanks for the hug, I’ll send one right back at you.

    Gefällt 1 Person

  7. nettebuecherkiste schreibt:

    Ist mir auch schon mal passiert. Glücklicherweise nur im Nahverkehr 😉 Als ich aus Schottland zurückgekommen bin, musste ich eine Zeit lang total aufpassen, dass ich an der richtigen Haltestelle stehe, weil ich den Linksverkehr gewohnt war…

    Gefällt mir

  8. nettebuecherkiste schreibt:

    P.S. Drücke die Daumen, dass du alles gut schaffst!

    Gefällt mir

  9. Wortman schreibt:

    Wit nicht aber ungünstig. Bin auf der Fähre nach Dänemark aufgewacht. 😆 Die Zollkontrolle dachte wohl, lass den Burschen mal lieber pennen… ich wurde nicht kontrolliert.
    Das Gute war, bei der Ankunft in Dänemark konnte ich raus, bin auf Deck und wieder zurück gefahren. Ist niemanden aufgefallen, dass ich nicht normal zugestiegen bin. Gleich dann erstmal zollfrei eingekauft 🙂

    Gefällt mir

  10. Servetus schreibt:

    When this was happening years ago, my therapist at the time said to me „avoidance,“ but I don’t know why you’d want to avoid going home.

    Gefällt mir

  11. Herba schreibt:

    @Nette: Stimmt, im ICE wäre sowas noch blöder 🙂
    Das kann ich mir gut vorstellen! Die Umstellung finde ich in London für ein paar Tage schon immer tricky

    Gefällt 1 Person

  12. Herba schreibt:

    @Nette: Dank Dir!
    Zum Glück hat meine Schwester schonmal die OP gut überstanden, das gibt Hoffnung, dass sie bald wieder zumindest eingeschränkt einsazbereit ist und nicht mehr alles an mir allein hängt.

    Gefällt 1 Person

  13. Herba schreibt:

    @Wortman: *lol* na, da hasttest Du ja eine ganz schöne Tour hinter dir

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    @Servetus: Yeah, no, that might not be the explanation in this case. If it would have happened at my way to work…well, that would be a total different story 😉

    Gefällt mir

  15. Wortman schreibt:

    Ja, die war nett und kostenlos 😆
    Ich war dann auch 2 Stunden vor Arbeitsbeginn dort, wo ich eigentlich hin wollte 🙂

    Gefällt 1 Person

  16. Stepnwolf schreibt:

    Danke für den Ohrwurm am Sonntag…

    Gefällt mir

  17. Herba schreibt:

    @Stepnwolf: Immer gerne 🙂

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.