Medienjournal: Media Monday #533

Ein neuer Montag und ein neuer Media Monday von Wulf’s Medienjournal.

Die Regel der Aktion, die vergangenen Monday’s und eine Teilnehmerliste könnt ihr hier bei Wulf nachlesen.
Zum aktuellen Lückentext geht es hier entlang.



Media Monday #533

1. Der mehr oder minder schwelende Konflikt zwischen Scarlett Johansson und Disney mag für Normalsterbliche übertrieben sein, aber ich bin trotzdem gespannt, wie das ausgeht.

2. Mich erstaunt allein die Tatsache, dass Menschen wie Dr. Christopher Duntsch immer noch mit dem, was sie tun, davonkommen.
Seine unglaubliche Geschichte wird in der Miniserie ‚Dr. Death‘ erzählt, die ich am WE zu Ende habe. Wie mir die Umsetzung gefallen hat, erzähle ich euch vermutlich dann morgen in einem längeren Post.

3. Es ist schon schön für Schauspieler, dass es die Möglichkeit gibt, am Set mittlerweile sogenannte Intimitätscoachs in Anspruch zu nehmen. So sollte sich niemand bei schwierigen Szenen unwohl fühlen.
Zuletzt hat Maria Furtwängler in einem Interview darüber erzählt und klang dabei sehr positiv.

4. Ich verstehe ja nicht so ganz, wieso plötzlich diese ganzen Investitionsshows im Fernsehen aus dem Boden schießen.
Aber vermutlich sind das einfach die Nachfolger von Kochshows und ähnlichem. Kuck ich mir trotzdem nicht an, das ist einfach nicht mein Ding.

5. Til Schweiger ist merklich überbewertet, aber kommerziel funktionieren seine Filme. Also dreht er einen nach dem anderen, die ich mittlerweile aber möglichst ignoriere.
‚Keinohrhasen‘ war ja noch okay, aber mittlerweile kann ichs echt nicht mehr haben.

6. Wäre schon toll, wenn es bald mal wieder mit den ganzen amerikanischen Krimiserien weitergehen würde, die ich so nebenbei konsumiere.
Serien wie ‚FBI‘, ‚NCIS‘ oder ‚The Rookie‘ erfinden das Rad nicht neu, aber ich kann sie gut unter der Woche zum Runterkommen schauen und über den SOmmer sind die meisten Krimis in Pause, daher fehlt mir das gerade etwas.

7. Zuletzt habe ich mich beim Schauen eines Hallmark-Krimis amüsiert und das war unvermeidlich, weil die beiden Hauptfiguren mit einander anbandeln, Hallmark bei seinen Produktionen aber jeden Hinweis auf Sex ausblendet.
Das höchste der Gefühle ist mal ein kurzer Kuss, aber mehr nicht. Und in dem Fall, den ich gesehen habe, standen die Zwei dann ewig auf einem Hotelflur rum, ohne Chance jemals zusammen in eins der Zimmer zu gehen. SO amüsant.
Und bevor mich jetzt jemand falsch versteht: Ich muss nicht ständig Sex in Serien oder Filmen gezeigt bekommen. Aber wenn so aktiv und verkrampft jeder Hinweis auf solche Aktivitäten vermieden wird, ist das einfach lustig.
Vorher hatte ich es außerdem tatsächlich noch geschafft, endlich den Post über meine Rewatch von ‚Das Leben der Anderen‘ fertig zu schreiben, was schwierig war, weil ich am Samstag ewig viele Dokus über 9/11 gesehen habe und dann gedanklich nicht gut zurück zur DDR und der Stasi kam.

Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Medienjournal: Media Monday #533

  1. In meiner Welt existiert Schweiger auch höchstens als Hintergrundrauschen 😀 .

    Gefällt mir

  2. Servetus schreibt:

    3: Aidan Turner is also an open fan of the intimacy coach / coordinator (I thought that was interesting, since he spends so much time kissing with his shirt loose, or even off).

    5. Schweiger: Is he still around?

    7. It’s always interesting how TV that is initially conceived for an American audience comes across in other settings. Over time I’ve almost come to think of this kind of production as subversive.

    Gefällt mir

  3. Herba schreibt:

    @Bette: Mit der Stimme ist das noch unangenehm genug 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Herba schreibt:

    @Servetus: Wow, I didn’t know that and I think it’s interesting that also men like these new adition on set and not only women.

    Yes, he is. Can’t say much about his movies nowadays but atm he gets news in news outlets and on soial media because he tends to support some of the thoughts the Querdenker movement tries to spread. SO annoying!

    This refers to the Hallmark movies? Yeah, I mean I know that Hallmark is a christian orientated tv station but why write scenes into a feel good movie that irritate part of the audience: Or isn’t that irritating for the american audience? Intersting topic!

    Gefällt mir

  5. Servetus schreibt:

    https://news.yahoo.com/aidan-turner-talks-sex-scenes-104643636.html

    Also, it occurs to me that in his last series (Leonardo) he did a same-sex kiss. Not such a scandal as it would have been twenty years ago, but …

    re: Hallmark, yes. I have European friends who are avid consumers (and i can’t watch them, I really can’t). There would be a huge hubbub if those movies had sex scenes in them. I just meant that selling romances w/o sex in some foreign markets must be a challenge.

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @Servetus: Thanks for the article!
    I haven’t seen this one, but I totally will when it becomes available somewhere. Even if I am not a big fan of the big beard 🙂

    I like two or three of their crime shows (movies but always with the same lead, so also some kind of serial) and the missing sex doesn’t bother me much but here it was so weird staged that it got obvious that there actually was something missing.
    I think there was a big hubbub when the first people of color appeared and also when the male lead of one movie visited a same sex wedding. So I totally can see what an actually sex scene would do *giggle*

    Gefällt mir

  7. Servetus schreibt:

    I think it’s supposed to go onto Amazon Prime, but don’t hold me to it. Aidan Turner kissing anyone is a treat; he’s so into it. I’d watch him kiss a bearded mussel. Although I suppose that would raise questions for the intimacy coordinator.

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    @Servetus: As long as the bearded mussel consents it’s all good 😎 😉

    Gefällt 1 Person

  9. Da hast du natürlich absolut recht 😀 .

    Gefällt mir

  10. Wortman schreibt:

    Was ist ein Schweiger? 😆
    NCIS geht immer und wie dieser „Dr. Death“ immer davon kommt, das ist schon wirklich haarsträubend.

    Gefällt mir

  11. Herba schreibt:

    @Wortman: Einder, der vor allem zu Dingen den Mund aufreist, von denen er keine Ahnung hat 😉
    Wobei ich finde, dass sie die Serie langdam abschließen sollten. Es ist einfach nicht mehr wie früher mit dem alten Team 😦
    Ja, echt gruselig!

    Gefällt mir

  12. Wortman schreibt:

    Der wusste noch nie wovon er eigentlich redet… 😆 Ein Till eben 😆

    Ja, ist wie mit Walking Dead. Wird Zeit für einen brauchbaren Abschluss.

    Gefällt mir

  13. Herba schreibt:

    @Wortman: *lol*

    Wenn jetzt auch noch Gibbs kaum noch auftreten wird, wird es sicher noch merkwürdiger werden. Ich verstehe ja, dass er die Jobs von der Crew retten will, aber…manchmal verpassen sie einfach einen gescheiten Absprung, was wirklich doof ist!

    Gefällt mir

  14. Wortman schreibt:

    Da stimme ich dir vollkommen zu.

    Gefällt 1 Person

  15. Pingback: Media Monday #533: Impfen, Kontakte, Reisefreiheit, Coronaregeln, Bernd das Brot & gute Nach Sohn | Sneakfilm - Kino mal anders

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.