Das Schweigen der Lämmer (Originalversion)

USA, 1990:
Ein Serienkiller, den die Presse Buffalo Bill getauft hat, der junge Frauen tötet und teilweise häutet, treibt sein Unwesen.
Da das Ermittlerteam unter der Leitung von Jack Crawford (Scott Glenn) keinerlei Hinweise auf den Täter hat, zieht er Clarice Starling (Jodie Foster), die gerade in Quantico zur FBI-Agentin ausgebildet wird, hinzu.
Sie soll in Crawfords Auftrag den berüchtigten und mittlerweile inhaftierten Serienmörder und Kannibale Hannibal Lecter (Anthony Hopkins) befragen und so Hinweise zur Identität von Bill auftun.
Doch wird die ergeizige, aber unerfahrene Clarice dem gewieften Psychater und Psychopath gewachsen sein?

Ich bin nicht ganz sicher, wann ich ‚Das Schweigen der Lämmer‘ zum ersten Mal gesehen habe, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich noch keine 16 war, wie die FSK es empfiehlt – der Vorteil einer großen Schwester und diverser älterer Cousins, die einen Videothek-Ausweis besitzen und Filme für/mit einem ausleihen.

Wer sich nun fragt, was ein Videothek-Ausweis ist, gehört vermutlich zum jungen Gemüse, das mit Streamingplattformen und ähnlichem aufgewachsen ist, muss das nicht wissen und kann das einfach unter ‚Herba ist alt‘ abhaken *hust*

Aber zurück zu meiner Erstsichtung. Ich kann mch noch daran erinnern, dass ich das Ganze, aber vor allem Hopkins als Lecter, ziemlich gruselig fand und mich öfter mal beim Schauen erschreckt habe.
Ich mochte den Film immer gern und war nun gespannt, wie sich der Film aus den Neunzigern des vorigen Jahrhunderts (DAS klingt nun wirklich, als wäre ich steinalt *lol*) gehalten hat.

Foster finde ich immer noch gut als Clarice. Ihre großen Augen, die teilweise wirklich angsterfüllt schauen, die sich von ihrer Angst aber nicht von ihren Ermittlungen abhalten läßt, wirken genauso gut, wie die Tatsache, dass sie klein und zierlich ist und sie die meisten Männer des Films bei weitem überragen.
Überhaupt wird sie von den Männern des Films ganz oft angestarrt, was auf mich aus heutiger Sicht extrem beunruhigend wirkt. Schon übel, wenn der eigene Chef einen genauso anstarrt, wie der Serienkiller, den man studieren soll.
Vielleicht war mir Scott Glenn als Crawford auch deshalb immer so unsympathisch, aber auch, weil er Clarice für seine Zwecke benutzt und für mein Dafürhalten auch ausnutzt und ein Stück weit auch manipuliert.
Und einem Mann des Gesetzes nehme ich das weit übler, als einem Serienkiller wie Lecter, von dem ein gewisses Mass an Manipulation zu erwarten ist.
Hopkins ist als Lecter für mich grandios. Das Umschalten vom charmanten Unterhalter zum gewalttätigen Monster gelingt ihm innerhalb eier Sekunde und ist absolut beängstigend. Allerdings habe ich mich bei dieser Sichtung doch darüber gewundert, wie wenig Screentime der Gute eigentlich hat.
Die Besuche von Starling in der Heilanstalt hatte ich, wieso auch immer, deutlich länger im Gedächtnis.

Gut gefällt mir hier auch der Einsatz der Musik, die zwar die Stimmung verstärkt, jedoch nicht zu sehr das Geschehen überlagert und auch der Einsatz von Blut und Gewalt, der angemessen, aber nicht zu graphisch oder übertrieben erscheint.

Noch weiter nachdenken muss ich für mich über die Frage, ob Clarice nun eine starke Frauenfigur ist, weil sie ihr Ding durchzieht oder doch schwach ist, weil sie sich nicht offensiver gegen die vielen Männer in ihrer Umgebung zur Wehr setzt, die sie herumschubsen.
Ein bißchen gewundert habe ich mich über die Kritik der LGBT Community, weil im Film betont wird, dass der Täter eben nicht transgender ist, sondern sich das Ganze nur einbildet. Aber für mich als Aussenstehende ist das vermutlich einfach auch schwer zu beurteilen.

Eine neue Erfahrung war für mich den Film im Original zu schauen, was im Großen und Ganzen gut funktioniert hat, auch wenn ich öfter mal die Synchronstimme von Jodie Foster im Ohr hatte, auf die ich vermutlich bei ihr stark geeicht bin.
Dabei ist für mich erstaunlich, dass ihre deutsche Stimme viel höher ist, als ihre richtige Stimme, ich aber ausnahmsweise beide Stimmen irgendwie passend finde. Das passiert mir nun wirklich nicht oft.

Insgesamt halte ich ‚Das Schweigen der Lämmer‘ nach wie vor für einen guten Film, der mir im Übrigen besser gefällt als die Romanverfilmung und den man sich immer noch gut anschauen kann.
Ob er wirklich seine fünf Oscars verdient hat, mag ich allerdings nicht beurteilen, weil ich die meisten Filme, gegen die er angetreten ist, nicht kenne und solche Preise ja sowieso sehr subjektiv empfunden werden.
Schade, dass es um Jodie Foster so ruhig geworden ist, von ihr hätte ich über die Jahre gern mehr gesehen!

‚Das Schweigen der Lämmer‘ bei Amazon.de und Amazon Video (Affiliate-Links)

Ein englischer Trailer

Ein deutscher Trailer

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Spielfilm abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Das Schweigen der Lämmer (Originalversion)

  1. Servetus schreibt:

    I saw this in the summer of 1991, I had just finished at university, I was living in a shared house with a bunch of other interns at a political think tank in Ohio, and we indeed rented it from a video store on VHS. I was really horrified by the film and had a hard time continuing to watch but I didn’t want to seem like a spoilsport to my fellow interns. I think at the time, people were surprised that JFK didn’t win Best Picture (and now that film is mostly watched by conspiracy theorists). In retrospect, the big scandal of 1991 was probably that Thelma and Louise was not even nominated. It is still really widely watched and is in fact being shown heavily now at its 30th anniversary. (Maybe Silence of the Lambs is, too, but definitely not in the locations that I use.)

    Totally agree re: Jodie Foster, but I think she had a lot of flops in the 00s. I don’t understand why she kept taking roles in thrillers — she must have been offered other things. Now she’s directing, I guess.

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Servetus: I never saw JFK, but I know that my sister liked it a lot at the time (haven’t seen T&L either even Pitt is in it, who I had a little crush for briefly sometime in the Nineties).
    Ah, that anniversary might also be the reason for the network tv show ‚Clarice‘ that started last week on CBS.

    Haven’t seen much of her work as an actor after ‚Contact‘. I can remember watching ‚Nim’s Island‘ and I think I must have seen ‚Panic Room‘ even I can’t remember but that’s about it. No idea why she did so much thrillers either. She is so talented and can do drama just like comedies.
    I’ll sure watch ‚The Mauritanian‘ (I think I posted the trailer for that in one of my trailer time posts).

    Gefällt mir

  3. Servetus schreibt:

    I saw Thelma and Louise with a friend on her VHS, maybe a year or two later. I haven’t seen it since, either. re: „Clarice,“ I think that’s right. I saw that it is being aired but have no real need to watch it.

    I have The Mauritanian on my list as well, after your post about it.

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Servetus: That was the disadvantage of an mostly male movie education at the time I guess. I saw a lot of action, thrillers and military stuff plus a few comedies but not much drama or women movies.
    Me neither. Not sure if a network is the best outlet for this sort of thing if it must be made 🙂

    It’s said to be released in june here but not sure if this is still true *sigh*

    Gefällt 1 Person

  5. Michele Marsh schreibt:

    Herba highly recommend Thelma and Louise Pitt pops up small role
    Jodie raised two sons maybe just wanted quiet life for them
    Last movie I saw her in was Flight Plan
    Glad you did this rewatch
    Hopkins well deserved his Oscar imo
    I never saw the follow up w RF

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @Michele: Thanks. I am sure I’ll watch it some day.
    Yeah that’s possible for sure.
    ‚Red Dragon‘ plays in the time before ‚Silence of the lambs‘ and it’s also an interesting watch (I rewatched it before I saw RA as tooth fairy, who is played in the movie by Fiennes) but I think most people think of it as not as good as SotL

    Gefällt 1 Person

  7. Michele Marsh schreibt:

    “Tooth fairy “ 😂😂😂cute
    I’ll be Red Dragon on the watchlist
    One of those movies meant to watch but never have
    I did watch two of the four movies she has directed

    Gefällt mir

  8. Pingback: Medienjournal: Media Monday #504 | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  9. Herba schreibt:

    @Michele: yes, it’s the killers nickname because he bites his victims.
    Have you seen RA playing that role?
    👍

    Gefällt 1 Person

  10. Michele Marsh schreibt:

    Yes he’s great in that role ❤️🤗

    Gefällt mir

  11. Esther schreibt:

    Ja, der Film hat mir damals auch sehr gut gefallen und das hat mich damals überrascht! Ich mag Jodie Foster sehr gern und nach dem Film kam Anthony Hopkins auf meinem Radar, auch toll. Habe den Film aber auch schon sooooo lange nicht mehr wieder gesehen, eben wegen der grausamkeit.

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    @Michele: then you know the Tooth Fairy’s story already and will not miss much if you don’t watch the movie with Fiennes

    Gefällt 1 Person

  13. Herba schreibt:

    @Esther: ist auch wirklich nichts, was ich ständig sehen muss. Aber nach ewigen Zeiten konnte ich das wirklich mal wieder ganz gut schauen.

    Gefällt 1 Person

  14. Michele Marsh schreibt:

    Herba I want to watch the movie because of Fiennes 😁😉

    Gefällt mir

  15. Herba schreibt:

    @Michele: ah, now THAT is a great reason to watch the movie 👍

    Gefällt 1 Person

  16. Michele Marsh schreibt:

    I knew you would approve ❤️😘

    Gefällt mir

  17. Herba schreibt:

    @Michele: absolutely 👍

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.