Medienjournal: Media Monday #489

Ein neuer Montag und ein neuer Media Monday von Wulf’s Medienjournal.

Die Regel der Aktion, die vergangenen Monday’s und eine Teilnehmerliste könnt ihr hier bei Wulf nachlesen.
Zum aktuellen Lückentext geht es hier entlang.



Media Monday #489

1. Nachdem die Medien in den letzten Tagen von den US-Wahlen dominiert worden sind würde ich mich freuen, wenn allerorten die Rhetorik der letzten vier Jahre langsam (aber gern auch schnell) auf ein Normalmaß zurückgefahren werden würde.
Schließlich leben wir in keiner Realityshow, sondern in der Wirklichkeit, wo Fakten eigentlich nicht angezweifelt werden sollten.

2. Ich habe mich ja kürzlich an Milchersatz herangetraut und das war vor allem für Müsli okay. Für Kaffee brauche ich allerdings weiterhin richtige Milch.

3. Politik beschäftigt mich aktuell allerdings weit mehr als der Konsum diverser Medien, denn nicht nur der Wahlkampf in den USA, sondern auch die Covidioten-Demos und vieles mehr zeigen, wie fragil Demokratie ist.

4. Hätte man mir vor einem Jahr gesagt, ich würde aktuell in einer ‚Fangirl-Dürre‘ sitzen, ich hätte es nicht geglaubt.

5. Home Office musste ich auch erst einmal lernen, schließlich hatte ich das vor diesem April noch nie gemacht und auch gedanklich nie in Erwägung gezogen.

6. Es fehlt mir schon sehr, mal wieder auswärts zu essen oder ins Kino zu gehen, auch wenn ich ziemlich lange kein Problem damit hatte. Nun wird die Sehnsucht langsam doch stark, aber die Vernunft siegt – auch im Dezember, wenn es wieder Lockerungen geben wird. Ich will einfach nicht damit leben müssen, wissentlich das Leben von jemandem riskiert zu haben.

7. Zuletzt habe ich ‚Waiting for the Barbarians‘ geschaut (Post folgt morgen) und das war merkwürdig, weil ich immer noch nicht weiß, was ich von dem Film halten soll.

Dieser Beitrag wurde unter Media Monday abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Medienjournal: Media Monday #489

  1. Wortman schreibt:

    Biden wird wohl Amerika nicht über Twitter beim Golfen regieren… denke ich 🙂
    Fangirl – Dürre ist schon hart.
    Ohja, diese Covidioten hängen mir auch ziemlich zum Hals heraus.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Die Stadt ohne Juden, Chaos, Quarantäne, ISS-Dome & The Purge: Anarchy | Sneakfilm - Kino mal anders

  3. Michele Marsh schreibt:

    Herba #4 is tough. I’ve been lucky to find a new guy to swoon over but still
    #6 yes agree with you

    Gefällt 1 Person

  4. Servetus schreibt:

    I just want to sit in a café with a cappuccino and a book!

    Gefällt mir

  5. mwj schreibt:

    Zu 4. Was bedeutet „Fangirl-Dürre“?

    Zu 7. Den Film habe ich auch noch auf meiner Liste.

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @Wortman: Das wäre mal eine nette Abwechslung!
    Könnte man die nicht mit Trump zum Mond schießen?

    Gefällt 1 Person

  7. Herba schreibt:

    @Servetus: That sounds quite nice.

    Gefällt 1 Person

  8. Herba schreibt:

    @mwj: Das heißt, dass gerade rein gar nichts los ist, was das Fangirlen betrifft 😉
    Ich bin gespannt, was du dazu sagst.

    Gefällt mir

  9. nettebuecherkiste schreibt:

    Ich hab lange auch gedacht, pflanzliche Milch schmeckt mir nicht in Tee und Kaffee, aber mein Fehler war, dass ich immer zuckerfreie Milch probiert habe. Die schmeckt tatsächlich nicht. Hast du mal die ganz normale, klassische Sojamilch von Alpro probiert? Die ist leicht gezuckert, aber wirklich nur leicht und die schmeckt mir besser als „richtige“ Milch. Kaufe überhaupt keine Kuhmilch mehr. (Laut Alpro ist Regenwald-Soja für die Marke tabu.)

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    @Nette: Ich bin nicht so der Soja-Fan. Momentan teste ich mich durch verschiedene Mandeldrinks, da muss ich mal schauen, ob es die auch gezuckert gibt. Danke für den Tipp

    Gefällt 1 Person

  11. nettebuecherkiste schreibt:

    Über Mandelmilch habe ich gehört, dass es da irgendein Problem mit Bienen gibt, vor allem in Kalifornien. Muss ich noch mal nachlesen. Deshalb hatte ich eher nach Hafer- oder Sojamilch gesucht.

    Gefällt mir

  12. Servetus schreibt:

    almond milk: afaik, it’s that over production of California almonds contributes significantly to problems relating to drought.

    Gefällt 1 Person

  13. Servetus schreibt:

    I didn’t know about that, but it doesn’t surprise me.

    Here, re: the water situation: https://newrepublic.com/article/125450/heres-real-problem-almonds

    I just have quit almonds over the last few years. I don’t love them so it wasn’t a huge sacrifice.

    Gefällt 1 Person

  14. Herba schreibt:

    @Nette: Ich weiß, dass Mandelbäume ziemlich viel Wasser brauchen, was in den USA problematisch werden kann.
    Das mit den Bienen würde mich aber auch interessieren.

    Gefällt 1 Person

  15. Herba schreibt:

    @Servetus: That’s what I heared about it

    Gefällt 1 Person

  16. Herba schreibt:

    @Nette: Danke für den Link. Echt interessant.

    Gefällt 1 Person

  17. Herba schreibt:

    @Servetus: Thanks for the link!

    Gefällt 1 Person

  18. nettebuecherkiste schreibt:

    I do not avoid them altogether, but I don’t use them very often.

    Gefällt 2 Personen

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.