#MachWas…..mit Wasser

Für unsere kleine Sommerpause hatte die Poe das Thema ‚Wasser‘ mit auf den Weg gegeben und bei Bekanntgabe dachte ich mir: ‚Och, das ist ja so vielfältig. Dazu fällt mir bestimmt eine Geschichte ein!‘
Aber die Deadline rückte näher und näher und die Muse wollte mich einfach nicht küssen.

Also musste ein Plan B her.
Dafür kamen mir Fotos oder ein Video in den Sinn.

Leider wohne ich nicht an einem großen Fluss, das Gewässer, das durch meine Heimatstadt fließt, wird liebevoll ‚die Bach‘ genannt, bei der das Wasser von Jahr zu Jahr spärlicher fließt und die durch die Affenhitze Anfang August kaum noch irgendwas hergab, was man hätte filmen können.

‚See‘ war dann das Nächste, was mir als Motiv einfiel. Doch auch diese Möglichkeit ging mir flöten.
Der See, zu dem wir immer mit dem Familienhund fahren, ist nämlich noch aktiv in der Kiesförderung, daher ist schwimmen für Menschen verboten und Hunde waren bisher nur geduldet.
Nun nahmen aber die privaten Feiern und die Vermüllung des Ufers (dank Corona?) so überhand, dass der Besitzer von seinem Hausrecht Gebrauch macht und niemand mehr an den See darf.
Ziemlich doof, aber auch verständlich – wir Menschen sind halt doch einfach blöd

Für Plan C habe ich zuerst nach Büchern zum Thema ‚Wasser‘ gesucht, aber nichts gefunden, was mich überzeugt, angesprochen oder nicht zutiefst deprimiert hätte

Plan D schließlich führte mich letzte Woche in die (Doku)Film-Ecke. Aber weil ich da gerade ziemlich tief in einem dicken Stimmungstief steckte, verwarf ich die Idee mich dokumentarisch dem Thema ‚Wasser‘ zu nähern.
Wie wir Menschen unser Wasser verschwenden, verschmutzen und es den Armen wegnehmen, nein, das konnte ich mir in dieser Stimmung nicht anschauen, geschweige denn einen Blogpost dazu verfassen.

Etwas Locker-Flockiges musste her und so bin ich schließlich bei einem Film gelandet, der gut in meine sonntägliche Rewatch-Reihe paßt, weil ich ihn schon unzählige Male geschaut habe.
Und zwar handelt es sich um….ach, schaut einfach selbst und zwar hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu #MachWas…..mit Wasser

  1. Pingback: Gemeinschaftsblogprojekt ‘Mach was!’ – Ergebnis #61 und neues Thema | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  2. Michele Marsh schreibt:

    Herba nice tie in , plan D worked like a charm!!!❤️❤️
    I’m glad animated emoji made a cameo miss her!! 😉😊

    Liken

  3. Herba schreibt:

    @Michele: Glad it did, but it’s always a bit frustrating for me if I am not able to come up with a story of my own for our project. Ah well…

    Gefällt 1 Person

  4. Michele Marsh schreibt:

    Herba ahh sometimes best laid plans and I’m revisiting Overboard because of your post !
    👏👏👍

    Liken

  5. Herba schreibt:

    @Michele: LOts of fun while watching!

    Liken

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.