Schnelle Käsekuchen-Schnitten

Am letzten Wochenende war mir endlich mal wieder nach Backen, also habe ich gleich ein neues Rezept ausprobiert, das sehr einfach und schnell zu bewerkstelligen war und Käsekuchen ist ja eh immer eine gute Idee. Ein Bild vom Endergebnis gab’s schonmal hier

Und so geht’s:

Den Backofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen und eine Auflaufform (ca. 25 x 35 cm) mit Backpapier auslegen.

Kleiner Tipp am Rande dazu:
es ist hilfreich, NICHT die halbe Auflaufformsammlung, die man im Schrank hat, bei der Suche nach der passenden Form, zu zerdeppern.
Es sei denn ihr braucht grade ein bißchen Glück oder Platz im Schrank, dann wünsche ich allseits fröhliches Zerdeppern.
Aber zieht euch vorher Schuhe an und steht nicht barfuss in der Küche rum – Glasscherben in der Fußsohle tun weh, hab ich mir sagen lassen 😉

250 Gramm Vollkornkekse (in meinem Fall glutenfreie von Schär) mit dem Nudelholz zerbröseln und dann mit 75 Gramm zerlassener Butter vermischen.
In die Auflaufform geben, gleichmäßig auf dem Boden verteilen und für 10 Minuten backen.

In der Zwischenzeit 50 Gramm zerlassene Butter, 400 Gramm Frischkäse, 100 Gramm Zucker, 3 Packungen Vanillezucker und 1 Ei vermischen.

Die so entstandene Käsemasse auf den vorgebackenen Boden geben und glattstreichen.
Nun Erdbeersoße (im Originalrezepz Himbeersoße, aber die hatte ich gerade nicht zur Hand) daraufträufeln. Mit einem Zahnstocher oder etwas ähnlichem verwirbeln und den Kuchen nun für weitere 30 bis 40 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen kann man ihn nun in Schnitten schneiden und genießen – guten Appetit!


Richtig lecker und käsig schmecken die Schnitten am zweiten bzw. dritten Tag, vorher fand ich die Käsemasse ein wenig dünn.
Und Achtung, die Schnitten sind ziemlich süß und gehaltvoll.

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Schnelle Käsekuchen-Schnitten

  1. monisertel schreibt:

    Es hält natürlich etwas auf, wenn man so eine Auflaufform-Scherben-Orgie nicht eingeplant hat. Hoffentlich ist nichts weiter passiert?
    Danke für dieses tolle Rezept. Ich werde das mal probieren, denn so mit Fruchtsoße kenne ich das überhaupt nicht. Muss ich auch erst kaufen, denn so etwas habe ich nicht griffbereit.
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Moni: Nein, außer Scherben und einem angekratzten Ego ist nichts passiert 🙂
    Den Rest kann man gut über Vamilleeis geben und so aufbrauchen 😉
    Liebe Grüße zurück

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.