Samstags-BlaBla und ein bißchen Musik

Bimm, bamm, bumm – leider ist meine Woche Urlaub nun schon wieder rum 😦

Wer mir bei Instagram folgt bzw. sich regelmäßig die verlinkten Bilder hier in der Sidebar des Blogs anschaut, hat vermutlich mitbekommen, dass ich Anfang der Woche – trotz Coronavirus und anfänglicher Unlust, weil ich gesundheitlich nach wie vor nicht ganz auf der Höhe bin – für ein paar Tage in London war.
Dort haben meine Begleitung und ich gut gegessen (wieso gibts bei uns eigentlich nach wie vor kein Wagamama?), eine Ausstellung und das ein oder andere Museum besucht.
Wir waren zu Fuß in der Stadt unterwegs und dabei bot sich teilweise eine Szenerie, wie gemalt, wir haben den ein oder anderen Vierbeiner entdeckt, waren im Theater und hatten allgemein viel Spaß.

Auch das ein oder andere bekannte Gesicht haben wir entdeckt, unter anderem sah unser Führer Ian beim Rundgang ‚Jewish London‚ aus, wie der Zwillingsbruder von Alan Cumming – unglaublich diese Ähnlichkeit.
Diesen Rundgang und Ian kann ich übrigens wirklich sehr empfehlen, ich habe viel Neues gehört, einige Ecken von London gesehen, die mir ohne die Tour entgangen wären, kann endlich den Hope Square von meiner ‚Da muss ich unbedingt mal hin‘-Liste streichen und habe den ersten Wiskey meines Lebens getrunken – danke nochmal dafür Ian!

Wieder daheim habe ich festgestellt, wie schön es war, für ein paar Tage dem verrückten Nachrichtenkreis dieser Tage zu entkommen. Aber auch, dass ich das auf die Dauer nicht könnte. Ich bin halt ein politisch interessierter Mensch, da kommt Kopf in den Sand stecken nicht in Frage.
Und die Trauerfeier für die Getöteten aus Hanau hat mich dann gleich am Mittwoch zu Tränen gerührt…

Ansonsten habe ich neben den alltäglichen Dingen, die eine Reise so mit sich bringen (vor allem Koffer ausräumen und Wäsche waschen) mehrfach den Kopf über die Hamsterkäufer geschüttelt, die sich aus Angst vor Corona mit allem möglichen Zeugs eindecken und bin über die Deppen, die Desinfektionsmittel aus Krankenhäusern klauen, wütend geworden. HALLO?????

Gestern war ich dann nett frühstücken und nun lasse ich hoffentlich heute und morgen das WE gemütlich ausklingen, bevor am Montag das Hamsterrad wartet….

Musikalisch begleitet mich, dank der wunderbaren Musik auf dem Flughafenklo, in den letzten Tagen ein Ohrwurm aus unsrer Jugend, dem sich wieder meine Reisebegleitung noch ich uns entziehen konnten – ‚Schlaach misch, Mädsche, nochema‘! 😉

In diesem Sinne, habt alle ein schönes WE, kommt gut in die neue Woche und bleibt Virusfrei!

Baby one more time – Britney Spears

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Samstags-BlaBla und ein bißchen Musik

  1. nettebuecherkiste schreibt:

    Was für ein Whisky war es denn? 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Michele Marsh schreibt:

    Herba I had whiskey in Edinburgh!!! Yummy!!!

    Liken

  3. Michele Marsh schreibt:

    Herba, so happy your time in London was busy and eventful!! I am now safely past the jet lag and trying to unpack and tidy up from the mess I left 10 days ago!!
    Enjoy your weekend and rest!!!

    Liken

  4. Guylty schreibt:

    Oh, gar nicht mitbekommen, dass du in London warst. Schön!
    Was, du hattest noch nie Whisky getrunken???? *tststs*
    Und über die hessischen Welthits kann ich immer noch lachen. Bin direkt abgerutscht und habe mir noch mehr Tilman Birr reingezogen. Der ist ja echt klasse.

    Liken

  5. Pingback: Medienjournal: Media Monday #454 | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  6. Herba schreibt:

    @Nette: Das weiß ich leider nicht, weil er ihn in einem Flachmann abgefüllt hatte. Aber ich schätze mal, es war ein echter Schotte, weil Ian mit einer Schottin verheiratet ist 🙂 Und auf jeden Fall echt lecker

    Gefällt 1 Person

  7. Herba schreibt:

    @Michele: That makes sense I guess 🙂

    Liken

  8. Herba schreibt:

    @Michele: Thanks. Hope your weekend was good too!

    Liken

  9. Herba schreibt:

    @Guylty: War auch relativ kurzentschlossen.
    Nee, hat sich noch nie ergeben bisher und einfach mal so ne Flasche kaufen, wollte ich dann auch nicht 🙂
    Ja, ich liebe ihn auch sehr, immer wieder lustig, auch für mich als native speaker :mrgreen:

    Liken

  10. Guylty schreibt:

    Hehe, native speaker… Ich muss ja sagen, ich bin da natürlich als Norddeutscher ein bisschen benachteiligt, aber ich höre Dialekt sowieso meistens gerne.
    Und kurzentschlossenes London ist immer gut!

    Liken

  11. Michele Marsh schreibt:

    Herba no gin for me so had whiskey and Guinness at The Doric where we ate
    fish and chips!!! Very yummy 👏👏👍🤗

    Liken

  12. Servetus schreibt:

    In case the library gets to be too much for you:
    https://www.wagamama.us/franchise

    Liken

  13. Herba schreibt:

    @Guylty: Ja, wir kommen aus der gleichen Kante und haben einen ähnlichen Dialekt, daher halt native speaker, wenns um die Welthits auf Hessisch geht 🙂

    Liken

  14. Herba schreibt:

    @Michele: Don’t you like Gin?

    Liken

  15. Herba schreibt:

    @Servetus: That means we’ll have Wagamama here too – yeay! Thanks for the link 🙂
    Oh and if I’ll ever stop to be an librarian I will go for a job without to many customers involved that’s for sure ;P

    Gefällt 1 Person

  16. Michele Marsh schreibt:

    Herba nooooo gin and I do not mix well dates back to college
    I’m more a whiskey scotch girl 😂😘❤️

    Liken

  17. Herba schreibt:

    @Michele: Well, each of their own. Thankfully there are so many different choices one can make 🙂

    Gefällt 1 Person

  18. Michele Marsh schreibt:

    Herba oh yes absolutely wine beer Astrov vodka cocktails 😂😘❤️

    Gefällt 1 Person

  19. Esther schreibt:

    Oh, hört sich schön an, Deine Reise. 🙂

    Liken

  20. Herba schreibt:

    @Esther: Das war sie und glücklich noch dazu. Ein oder zwei WOchen später und ich hätte gecancelt, wie so viele zuletzt :/

    Gefällt 1 Person

  21. Esther schreibt:

    Ja, ich habe auch Glück gehabt…

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.