Die Toten von Inverness (Monica Kennedy #1) von G.R. Halliday

Die erfahrene Ermittlerin DI Monica Kennedy ist zurück in ihrer Heimatstadt Inverness, um mehr Zeit für ihre kleine Tochter zu haben.
Doch als die furchtbar zugerichtete Leiche eines Teenagers gefunden wird, weiß Monica, dass die Zeit drängt, um einen Täter zu finden, der definitiv noch nicht beendet hat, weswegen er mordet.
Ein fieberhafter Wettlauf mit der Zeit beginnt und bald weiß Monica nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann…

G.R. Halliday ist gebürtiger Schotte und das merkt man seinem Debüt auch an.
Die Szenerie ist rau, der Umgang miteinander ist hart, manchmal auch herzlich und der ganze Ton des Buchs erinnerte mich beim Lesen einerseits an grüne, weite Landschaften, andererseits aber auch an trübes, kaltes, nasses Regenwetter, bei dem man sich am liebsten zuhause auf dem Sofa einigeln möchte.
Der Schreibstil des Autors ist für mich flüssig und gut lesbar und ich konnte mich schnell in die Geschichte einlesen.
Monica Kennedy ist keine ganz einfache Figur, sie hat Ecken und Kanten und scheint auch das ein oder andere Geheimnis aus ihrer Vergangenheit mit sich herumzutragen.
Halliday gibt über sie genug preis, um sie als Hauptfigur greifbar zu machen, läßt aber auch noch genug Raum für Entdeckungen und Entwicklungen in weiteren Bänden der Reihe, die folgen sollen.
Ihre Handlungen konnte ich nicht immer ganz nachvollziehen, weil es zum Beispiel einfach irrational wirkt, wenn eine Polizistin einem Zivilisten, der noch dazu in den Mord verstrickt sein könnte, Beweismittel zuspielt und auf seine Hilfe bei den Ermittlungen hofft.
Und auch ihr Versuch sich von zwei neuen Kollegen, die sie gerade erst kennengelernt hat, abzukapseln und lieber allein in eine potentiell gefährliche Situation zu gehen, statt auf einen der Beiden zu warten, fand ich nur schwer verständlich.
Als Leser folgt man hauptsächlich DI Kennedy bei ihren Ermittlungen, allerdings gibt es auch Kapitel, die einen Sozialarbeiter, der in den Fall verstrickt ist, begleiten.
Und in vereinzelten Kapiteln bekommt man kurze Einblicke in die Welt des Mörders, der aber bis zur Aufklärung am Ende anonym bleibt.
Das sorgt für einige Abwechslung beim Lesen, daher fand ich die wechselnden Perspektiven gut gelungen.
Die Krimihandlung entwickelt sich recht gemächlich, Spuren verlaufen im Sand und Hinweise für die entgültige Auflösung werden verteilt.
Leider hat ‚Die Toten von Inverness‘ ein altbekanntes Krimi- und Thrillerproblem: Am Ende muss es dann doch noch schnell gehen und wo man sich vorher Zeit gelassen hat, muss nun auf 100 bis 50 Seiten alles zu einem Ende gebracht werden.
Dass das im vorliegenden Fall halbwegs zufriedenstellend ausfällt, liegt meiner Meinung nach an den zuvor erwähnten Hinweisen, die eine recht schlüssige Auflösung möglich machen.
Ganz überraschend kommt der Täter für einen geübten Krimileser sicher nicht (ich hatte zwei mögliche Mörder im Kopf, von denen einer dann letztendlich auch der Gesuchte war), aber dem Lesespaß tat das in meinen Augen keinen Abbruch.
Insgesamt halte ich ‚Die Toten von Inverness‘ für einen gelungenen Reihenauftakt, der trotzdem noch einige Luft nach oben läßt.

Die Bücher der Reihe in chronologischer Reihenfolge (Affiliate-Links):
Die Toten von Inverness (From the Shadows)
Dark Waters

G.R: Halliday bei RandomHouse
G.R: Halliday bei Penguin UK
Der Autor bei Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Krimi abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.