Grantchester, Staffel 3 [Werbung]

 
Reverend Sidney Chambers (James Norton) und Inspector Geordie Keating (Robson Green) sind nach dem beschaulichen Weihnachten in Grantchester zurück und ermitteln wieder gemeinsam.
Doch es geht noch um viel mehr, denn beide Männer müssen sich entscheiden, wie sie in Zukunft ihr leben gestalten wollen…

Auch die dritte Staffel von ‚Grantchester‘ macht wieder das, was sie am besten kann: unterhaltsame Kriminalfälle inszenieren und in Nebenhandlungen die Figuren weiterentwickeln.
Und diese Weiterentwicklung bezieht sich zum Glück nicht nur auf Chambers und Keating, sondern auch auf die genauso wichtigen Nebenfiguren wie Nachwuchspfarrer Leonard (Al Weaver) oder Mrs. Maguire (Tessa Peake-Jones).
Doch während der Inspektor, Leonard und Mrs. Maguire bei ihren Problemen eher mit den Konventionen der Zeit, ihren eigenen Moralvorstellungen oder Druck aus dem privaten Umfeld kämpfen müssen, sieht sich Sidney Druck von allen Seiten ausgesetzt.
Amanda (Morven Christie) drängt auf eine Entscheidung, was ihre Beziehung zueinander angeht, Sidneys Freunde erinern ihn immer wieder an seine Berufung und auch sein Arbeitgeber in Form von Erzdiakon Atubo (Gary Beadle) mischt sich ein und übt Druck aus.
Als Zuschauer war ich daher einerseits sehr gespannt, wie das Ganze ausgehen wird und habe andererseits bewundert, wie großartig James Norton die Zerrissenheit seiner Figur nach wie vor spielt.
Dabei kommt aber auch Leichtigkeit und Humor nicht zu kurz und man kann doch das ein oder andere Mal schmunzeln.
Durch diese dritte Staffel sind sie mir alle noch viel mehr ans Herz gewachsen.
Ich hätte Keating des Öfteren gerne mal in den Hintern getreten, war beeindruckt von Leonard, gerührt von Mrs. Maguire, genervt von Amanda und habe für Sidney einfach nur das Beste gehofft.
Diese Verbundenheit zu den großartigen Figuren macht für mich einen großen Teil der Anziehung zu dieser Serie aus.
Aber natürlich kann sich auch in dieser dritten Staffel wieder die Ausstattung sehen lassen, die eine wunderbare und typisch britische Athmosphäre schafft.
Als Gaststars sind dieses mal unter anderem Susannah Harker, Lorraine Ashbourne, Perdita Weeks und Peter Davison zu sehen.
Die sechs Kriminalfälle sind nicht nur unterhaltsam, sondern thematisieren wie immer auch das ein oder andere gesellschaftliche Probleme, wie Rassismus, Schwulenfeindlichkeit und vieles mehr.
Alles in allem halte ich daher auch die dritte Staffel von ‚Grantchester‘ für großartige und lohnenswerte, britische Krimiunterhaltung und ich freue mich schon auf die vierte Staffel!

Die deutsche DVD zur dritten Staffel enthält neben den 6 Folgen der Staffel mit deutscher und englischer Tonspur noch Bonusmaterial mit Making of, Aufnahmen hinter den Kulissen und Interviews mit Cast und Crew – alles sehr informativ.

Mein Eindruck zur ersten Staffel
Mein Eindruck zur zweiten Staffel
Mein Eindruck zum Weihnachtsspecial
Die Serie im deutschen Fernsehen – Termine
Die dritte Staffel bei Amazon.de (Affiliate-Link)
Mein Leseeindruck zur Romanvorlage von James Runcie

Ein deutscher Teaser

Die DVD wurde mir von Edel Motion als Belegexemplar zur Verfügung gestellt – vielen Dank an Heike Glück! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Grantchester, Staffel 3 [Werbung]

  1. noch1glaswein schreibt:

    Ich liebe diese Serie!!

    Liken

  2. Herba schreibt:

    @noch1glaswein: ich auch. Immer wieder schön, nach Grantchester zurückzukommen!!!

    Gefällt 1 Person

  3. noch1glaswein schreibt:

    Gerade vorhin habe ich eine Folge gesehen

    Liken

  4. Herba schreibt:

    @noch1glaswein: Cool! Welche war’s denn?

    Gefällt 1 Person

  5. noch1glaswein schreibt:

    Als er bei den Roma war

    Liken

  6. Herba schreibt:

    Ah, Sidney die meiste Zeit in Räuberzivil 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Ich liebe die Serie! Und den neuen Pfarrer, der in S4 dazustößt, ebenfalls!

    Liken

  8. noch1glaswein schreibt:

    Jaaa, und sieht schon toll aus! Obwohl ich selbstverständlich nur auf die schauspielerische Leistung achte 😉

    Liken

  9. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: An den Neuen hab ich mich immer noch nicht rangetraut, aber spätestens wenn die deutsche DVD erscheint, gibts keine Ausreden mehr 🙂

    Liken

  10. Herba schreibt:

    @noch1glaswein: Natürlich! Auf was auch sonst?! 😎 :mrgreen:

    Gefällt 1 Person

  11. Der Neue ist wirklich gut! Von Sid war ich am Ende etwas genervt.

    Liken

  12. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Ich weiß was Du meinst. Ich hab das vermutlich eher auf Amanda übertragen und hatte schon Mitleid mit ihm, weil so viel Druck auf ihn ausgeübt wird.
    Aber es war definitiv eine gute Entscheidung das ganze Hin und Her dann mal zu beenden und lieber jemand Neuen vorzustellen, als das ewig so weitergehen zu lassen!
    Ich hoffe ja nur, dass er auch sein Happy End kriegt!

    Liken

  13. Interessant, ich hatte die Beziehung anders gesehen, eher so, dass er sie viel zu oft am ausgestreckten Arm verhungern lässt. Er will sie … weiß aber eigentlich, dass diese Beziehung wegen ihres Familienstandes unmöglich ist. Aber zu einem richtigen Schnitt kann er sich doch nicht durchringen.

    Ich bin ja auch ein großer Fan von Leonard und Mrs M!

    Liken

  14. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Ich fand es unmöglich, dass er so tut, als hätte er gekündigt und den Brief dann doch nicht abschickt.
    Ansonsten ist für mich Amanda mehr die, die den ganzen Schlamasel verursacht hat.
    Einerseits gibt sie sich unabhängig, bringt es dann aber nicht fertig mal mit ihm zu sprechen, weil er es bei der Freundesebene belässt und heiratet lieber den erstbesten Kerl, den ihr Vater für standesgemäß hält.
    Dass sie später mit Kind auf eine Entscheidung drängt, ist dann durchaus verständlich, aber da ich sie, wie gesagt, eher als den Verursacher ansehe, hält sich mein Mitleid in Grenzen.
    Und dass sie dann nicht bei Mrs. M Hochzeit war, fand ich auch doof. Dass sie einen Strich ziehen wollte, kann ich verstehen, aber die Haushälterin hat sie ja nun wirklich zuletzt nur unterstützt….
    Ich sehe das vielleicht aber auch zu sehr aus heutiger Sicht und kann mich zu wenig in die weibliche Psyche der Zeit hineinversetzen. Da war das alles sicher leichter gesagt als getan.

    Ja, ich mag die beiden auch sehr und liebe es, wie vor allem Leonard sich entwickelt und ein Stück weit auch erwachsen wird in Staffel Drei.

    Liken

  15. Esther schreibt:

    Ja, diese Serie muss ich mir auch irgendwann anschauen… Ich habe Mal in Grantchester in einem Pub gegessen (wir waren in Cambridge und sind durch Grantchester gefahren), seitdem nehme ich mir immer vor diese Serie zu gucken aber irgendwie ist es noch nie dazu gekommen.

    Liken

  16. Herba schreibt:

    @Esther: Ich glaube, sie würde dir gefallen.

    Gefällt 1 Person

  17. Pingback: Grantchester, Staffel 4 [Werbung] | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.