Mut zur Vergebung: Das Vermächtnis meines Großvaters Nelson Mandela von Ndaba Mandela

Ndaba Mandela ist eines der 18 Enkelkinder von Nelson Mandela.
Ndaba fehlt die Orientierung in seinem jungen Leben und so zieht der damals Elfjährige 1994 zu seinem Großvater, der kurz darauf zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas gewählt wird.
Mit viel Liebe, aber auch mit Strenge erzieht Nelson Mandela seinen Enkel, läßt ihn an seiner Weisheit teilhaben und darf zusehen, wie aus Ndaba ein verantwortungsvoller Erwachsener wird, der in diesem Buch die gemeinsame Geschichte der Beiden erzählt…

Wenn man in einer Institution arbeitet, die einen Schwerpunkt beim Thema ‚Afrika südlich der Sahara‘ hat, begegnen einem unweigerlich immer wieder Bücher über Nelson Mandela.
Seine Autobiografie ‚Der lange Weg zur Freiheit‘ hatte ich in mehreren Sprachen schon mehrfach in der Hand, aber da ich über 800 Seiten Sachbuch nicht einfach so weglese, habe ich mich bisher nie rangetraut.
Auch wenn mich Mandela sehr interessiert.
Als ich dann letztes Jahr in einer Buchhandlung zufällig auf ‚Mut zur Vergebung‘ gestoßen bin, hielt ich das für einen guten Kompromiss, denn mit knapp 200 Seiten ist das Buch sehr viel kürzer.
Außerdem vermutete ich, dass die Sicht des Enkels viel verdaulicher sein würde, als die des Großvaters.
Mandelas Zeit im Gefängnis reißt Ndaba nur kurz an und erzählt von einem Besuch dort, kurz bevor sein Großvater entlassen wurde.
Und auch sonst beschreibt er für mein Dafürhalten sehr oft den Mensch als den Politiker, falls man das in diesem Fall wirklich trennen kann.
Ich konnte beim Lesen spüren, wie stark Ndaba sich seinem Großvater verbunden fühlt, auch wenn die beiden nicht immer gut miteinander auskamen und durchaus auch mal anderer Meinung waren.
Extrem interessant fand ich den Einblick in das Familienleben einer schwarzen, südafrikanischen Familie, den Ndaba gibt.
Verkompliziert wird das ganze durch die Tatsache, dass es sich hierbei um keine ’normale‘ Familie handelt, sondern um den Mandela-Klan, der zum afrikanischen Adel gehört, während der Apartheit über Jahrzehnte hinweg schickaniert und verfolgt wurde und der einen über Afrika hinaus bekannten Namen trägt.
Den ein oder anderen geschichtlichen Eckpunkt aus Mandelas Leben gibt es natürlich, obwohl der Fokus ganz klar auf der zwischenmenschlichen Beziehung zwischen Enkel und Großvater liegt.
Und auch wenn ich nicht beurteilen kann, in wie weit Ndaba Mandela eine verklärte Sicht der Dinge wiedergibt, halte ich ‚Mut zur Vergebung‘ für lesenswert, auch weil das Buch für mich eine wunderbare Liebeserklärung an Nelson Mandela darstellt.
Ich wünsche dem Mandela-Klan jedenfalls alles, alles Gute und hoffe, dass sie im Sinn ihres bekanntesten Mitglieds noch viel für Afrika erreichen können!

Ndaba Mandela bei Dumont
Ndaba Mandela bei Twitter
‚Mut zur Vergebung‘ bei Amazon.de (Affiliate-Link)

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Sachbuch abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Mut zur Vergebung: Das Vermächtnis meines Großvaters Nelson Mandela von Ndaba Mandela

  1. nettebuecherkiste schreibt:

    Zum Thema Südafrika: Kennst du Trevor Noahs Autobiografie Born a Crime? Lohnt sich unbedingt und ist auch noch sehr lustig. Falls du es noch nicht gelesen hast, würde ich das englische Hörbuch empfehlen (liest er natürlich selbst, und wie!). 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Michele Marsh schreibt:

    I[m gonna look into Noah’s book too so thank you!!!
    All this happened with Mandela in prison when I was in college (long time ago) so this hold a huge spot in my heart.
    Great post Herba as always

    Liken

  3. Herba schreibt:

    @Nette: Ich kenne Trevor Noah dem Namen nach, habe aber noch nichts von ihm gelesen (oder gehört). Muss gleich mal schauen, ob es das bei Audible gibt – danke für den Tipp!

    Gefällt 1 Person

  4. Herba schreibt:

    @Michele: I think I remember him being released as a news story on German tv but I was to young to grasp fully what he had gone through at the time.

    Gefällt 1 Person

  5. Michele Marsh schreibt:

    My whole college classes revolves around apartheid and Mandela and South Africa pre his release and election in 1994
    Fascinating.
    I might have a look into Trevor Noah book down the road
    He was on Jerry Seinfeld web series and was very smart and genuine although I don’t watch Noahs show

    Liken

  6. Herba schreibt:

    @Michele: it sure is a fascinating topic!

    Liken

  7. nettebuecherkiste schreibt:

    Ich hab es über Audible gehört.Es ist wirklich sehr, sehr komisch, trotz aller Apartheid 🙂

    Liken

  8. Herba schreibt:

    @Nette: ist auf meinem Wunschzettel gelandet und heute hatte ich die Taschenbuchausgabe in einer Buchhandlung in der Hand und mußte gleich an dich denken

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.