Gentleman Jack, Staffel 1

Halifax, West Yorkshire, 1832:
Anne Lister (Suranne Jones) ist Erbin des Familiensitzes, der ihrem Onkel gehörte und fest dazu entschlossen, das Anwesen modernern und wohnlicher zu gestalten.
Außerdem erholt sie sich von einem gebrochenen Herzen, weil ihre Freundin (Jodhi May) geheiratet hat und Anne meint nie ihren Lebenspartner finden zu können. Die extem gebildete, weit gereiste und eher maskulin auftretende Frau eckt schnell mit anderen Landbesitzern an, vor allem mit dem Brüderpaar Rawson (Vincent Franklin und Shaun Dooley), das mehr oder weniger heimlich Kohle von Listers Land abbaut.
Als Anne beginnt ihrer jungen, hübschen und reichen Nachbarin Ann Walker (Sophie Rundle) den Hof zu machen, wird ihr Leben gehörig auf den Kopf gestellt…

Anne Lister ist eine wirklich interessante Frau und ich kann gut verstehen, dass sie zu ihrer Zeit für einiges Aufsehen gesorgt haben dürfte.
Suranne Jones spielt die intelligente Frau, die genau weiß, was sie will, großartig und mit den Ecken und Kanten, die dafür nötig sind.
Diese Ecken und Kanten sorgen allerdings auch dafür, dass ich eine Weile brauchte, bis Anne mir sympathisch wurde, gerade in den ersten zwei bis drei Folgen, fand ich sie eher schwierig.
Aber mit der Zeit nötigte sie mir immer mehr Respekt für ihre Gradlinigkeit und ihren Mut ab, ihre Leben zu leben, ohne ihr Glück und ihre Zufriedenheit aus den Augen zu verlieren.
Lister ist sich den Grenzen ihrer Zeit sehr wohl bewußt, kämpft aber dennoch dafür sich nicht zu stark verbiegen zu müssen.
Sophie Rundle als Ann Walker ist ein guter Gegenpol zu Jones Anne, aber auch sie war mir nicht uneingeschränkt sympathisch. Dafür ist ihr Gefühlschaos und ihr Hin und Her in ihren Entscheidungen zu egozentrisch und anstrengend.
Spannend fand ich neben den persönlichen Handlungssträngen auch die geschäftlichen Verwicklungen, mit denen Anne zu kämpfen hatte, aber auch die kleinen Einblicke in die Lebensunstände von Nebenfiguren.
Dabei wurden viele bekannte, englische Fernsehgesichter besetzt und ich habe mich über ein WIedersehen mit Schauspielern wie Gemma Jones, Jodhi May, Joe Armstrong, Gemma Whelan, Timothy West und Peter Davison.
Die Ausstattung der Produktion ist wunderbar anzuschauen und auch die Schauplätze bieten einen eindrucksvollen Hintergrund für die Handlung.
Der Soundtrack ging mir stellenweise etwas auf den Keks, wenn er sehr lebhaft (in meinen Ohren leicht aufdringlich) wurde, aber das ist ja Geschmackssache.
Insgesamt hate ich die erste Staffel von ‚Gentleman Jack‘ für sehenswert und ich bin schon sehr gespannt auf die zweite Staffel, die mittlerweile in Auftrag gegeben wurde.

‚Gentleman Jack‘ bei HBO
Die Serie im deutschen Fernsehen – Termine
Die erste Staffel der Serie bei Amazon.de (Affiliate-Link)

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Gentleman Jack, Staffel 1

  1. Guylty schreibt:

    Auf diese Serie bin ich auch gespannt (mal sehen, wann das hier irgendwie verfügbar wird). Ist das eigentlich eine Geschichte, die auf Tatsachen beruht?

    Liken

  2. Herba schreibt:

    @Guylty: Ja, Anne Lister ist eine historische Figur, die akribisch Tagebuch geschrieben hat. Diese sind auch wohl noch erhalten und darauf beruft sich auch die Serie, auch wenn es natürlich keine Doku ist.

    Liken

  3. Guylty schreibt:

    Wie cool. Das klingt dann ja noch besser!

    Liken

  4. Herba schreibt:

    @Guylty: Ja, eine echt spannende Frau, wenn auch nicht immer restlos sympathisch.
    Und die Serie ist wirklich toll gemacht, tolle AUsstattung und tolle Schauspieler unter anderem auch Shaun Dooley in einer Nebenrolle, den wir ja bald in The Stranger mit RA bewundern dürfen 🙂

    Liken

  5. nettebuecherkiste schreibt:

    Hat mir auch gut gefallen, wobei ich mit beiden Protagonistinnen nicht so ganz warm geworden bin. Aber die Schauspielerinnen sind super. Gemma Whelan mal in einer so ganz anderen Rolle zu sein, war auch spannend 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. Herba schreibt:

    @Nette: Ja, die zwei sind schon sehr speziell!
    Oh ja, das fand ich auch. WIrklich ganz anders, als ich sie aus GoT kannte und trotzdem gut gemacht von ihr

    Gefällt 1 Person

  7. Michele Marsh schreibt:

    Herba it took me the whole season to warm up to Anne. Rachel and I watched it in tandem and I had a list of questions for her after each episode. I also agree Sophie Rundle’s character was not that sympathetic and I would have liked more emphasis on Anne’s business dealings too.
    The location was breathtaking really another character in the series..

    Liken

  8. Herba schreibt:

    @Michele: I think it makes sense to have to focus on the relationship because that’s a great deal the thing that makes Anne so special but yeah, I would have liked more business related stuff too

    Liken

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.