3. Advent

Gefühlt habe ich gerade erst den Post für den 1. Advent geschrieben, da ist schon der 3. da…

Nach einer kurzen Arbeitswoche – an drei Tage arbeiten, vier Tage WE könnte ich mich direkt gewöhnen – war ich am Donnerstag mit Mutter und Schwester bei unsrem traditionellen Adventsshopping.

Weil meine Mutter nach wie vor gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe ist, sind wir allerdings dieses Mal nicht mit der Bahn gefahren, um das Ganze mit einem Weihnachtsmarktbesuch zu verbinden, sondern waren in einem mit dem Auto gut erreichbaren Einkaufszentrum und haben viele Kaffeepausen eingebaut.

Aber da das Zentrum wunderbar weihnachtlich geschmückt war und wir eine Zeit abgepaßt haben, wo es noch wunderbar leer war, hatten wir trotzdem ganz viel Spaß, haben viel gelacht, unsre Besorgungen entspannt erledigt, gut gegessen und waren nach fast sechs Stunden vollkommen erledigt, als wir wieder daheim ankamen.

Gekauft habe ich neben Geschenken nur ein paar Kleinigkeiten für mich und ich bin ganz stolz, dass die alle plastikfrei ausgefallen sind, wie zum Beispiel mein neuer Deko-Schneemann aus Blech, der mich ein wenig an ‚Schlupp vom grünen Stern‚ erinnert

Musikalisch hat mich diese Woche ein Lied begleitet, dass nicht unbedingt unter die Kategorie ‚Weihnachtslied‘ fällt, das aber trotzdem irgendwie passte, weil am Mittwoch die ersten Schneeflocken gefallen sind.
Zum Glück ist das Zeug nicht liegen geblieben!

Habt alle einen schönen dritten Advent und laßt es euch gut gehen!
Ich werde den Nachmittag hoffentlich gemütlich auf dem Sofa verbringen und ein wenig in meinem Weihnachtsbuch weiterlesen.

Sleigh Ride – John Barrowman

Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu 3. Advent

  1. Servetus schreibt:

    I’m glad your mom’s feeling well enough to shop a little! I’m with you, I have no idea where Advent has gone.

    Liken

  2. Herba schreibt:

    @Servetus: me too. She had some difficult weeks healthwise and that she is getting better was one of the only good news last week.
    On the bright side of this ‚rushed‘ december: I managed to avoid my absolute hated christmas song til yesterday – yay! 😊

    Gefällt 1 Person

  3. Michele Marsh schreibt:

    Herba, your snowman is lovely!! Glad you and your mum had a nice time and sounds like you enjoyed your mini break. Sometimes short excursions are just enough to fill up.

    Liken

  4. Herba schreibt:

    @Michele: Thanks, me too 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: 22 Wochen – 1 Objekt: Woche Achtzehn | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.