22 Wochen – 1 Objekt: Woche Vier

Aequitas und Wortman haben ein weiteres altes Fotoprojekt wiederbelebt.
Dafür wird ein ausgesuchtes Objekt 22 Wochen lange immer wieder neu in Szene gesetzt.


‚Mit DEM da bleib ich nicht allein!‘ Sam, der Familienhund bekommt einen bösen Blick zugeworfen – mal wieder.

‚Wird nun jede unsere Unterhaltung mit diesem Satz anfangen, Professor?‘

‚NEIN!‘

‚Aber???‘

‚Mit DEM da bleib ich nicht allein!‘

‚Dann musst Du mit mir zur Arbeit kommen. Und ich stehe echt früh auf. Und fahre mit der Bahn…‘

‚Mir egal!‘

‚Okay, ich gehe pünktlich um 5.30 Uhr. Wer nicht fertig ist, muss daheim bleiben.‘

‚Pfffft, das ist doch für MICH kein Problem!‘

Und tatsächlich tuckerte Professor Snape am Montag mit mir in aller Herrgottsfrühe zur Arbeit.

‚Der Hogwarts Express ist so ne S-Bahn ja nicht gerade…‘

Alle meine Beiträge zum Projekt könnt ihr hier nachlesen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu 22 Wochen – 1 Objekt: Woche Vier

  1. Wortman schreibt:

    Der Platz gegenüber ist leer? Da musst aber wirklich früh gefahren sein .

    Liken

  2. monisertel schreibt:

    Von bequem hat die Bahn ja auch nie etwas gesagt… 😉
    Man ist ja zufrieden, wenn sie überhaupt fährt!
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt 1 Person

  3. Was haben eure Mitreisenden denn zu dem ungewöhnlichen Fahrgast gesagt?

    Gefällt 1 Person

  4. Servetus schreibt:

    I see the upholstery hasn’t changed at all.

    Gefällt 1 Person

  5. Nati schreibt:

    Das ist wirklich früh Herba.
    Ich steh um 5.30 gerade mal auf.

    Liken

  6. steinegarten schreibt:

    Hat er etwa ein Abteil für sich allein ???

    Liken

  7. Babsi schreibt:

    Um 05.30 Uhr drehe ich mich noch einige Male um, aber das kann man sich ja nicht immer selbst aussuchen. Hut ab, um die Zeit bin ich noch nicht wirklich ansprechbar. Aber Euer Zug sieht schön leer aus. 🙂

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

  8. Nicole Vergin schreibt:

    Herrlich!! Ich mag es, wie Du von Snape erzählst! 😀 Hat ihm denn das Zugfahren gefallen?

    Gefällt 2 Personen

  9. fraggle schreibt:

    Um diese Uhrzeit wäre ich lieber beim Hund geblieben. 🙂

    Liken

  10. Herba schreibt:

    @Wortman: Bin ich

    Liken

  11. Herba schreibt:

    @Moni: Das stimmt natürlich 🙂
    Liebe Grüße zurück!

    Liken

  12. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Morgens um die Uhrzeit kümmert es die anderen Mitreisenden wenig, wenn so jemand mitfährt 🙂

    Gefällt 1 Person

  13. Herba schreibt:

    @Servetus: Nope, even if it’s a newer train model

    Gefällt 1 Person

  14. Herba schreibt:

    @Nati: *lachen* ich bin ein früher Vogel 😉

    Gefällt 1 Person

  15. Herba schreibt:

    @Steinegarten: Nein, das nicht. Aber wir waren in so einer Vierernische allein – der Vorteil, wenn man so früh fährt und beim dritten Halt der Strecke einsteigt 🙂

    Gefällt 1 Person

  16. Alle sind noch am Schlafen? 😉

    Liken

  17. Herba schreibt:

    @Babsi: Ich fange bewußt so früh an, um den vollen Bahnen und den übermotivierten, wachen Kollegen aus dem Weg zu gehen. Bis sich die Massen in die Bahnen quetschen und die Kollegen auftauchen, bin ich dann schon am Arbeitsplatz und habe genug Zeit, um in Ruhe wach zu werden 🙂
    LG zurück!

    Liken

  18. Herba schreibt:

    @Nicole: Danke 🙂
    Er nuschelte zwischendurch was von Besen und Portschlüsseln, aber bisher fährt er brav mit mir Bahn, wenn sonst keiner daheim ist und er mit Sam allein wäre 😉

    Gefällt 1 Person

  19. Herba schreibt:

    @fraggle: Wenn ich die Wahl zwischen Arbeit und Hund hätte, würde ich auch immer den Hund wählen. Aber der Professor sieht das anders 😉

    Gefällt 3 Personen

  20. fraggle schreibt:

    Tja, so sindse, die Studierten … 😉

    Liken

  21. Herba schreibt:

    @fraggle: ….verhaltensoriginell bis zum Abwinken 😉

    Gefällt 1 Person

  22. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: So ungefähr 🙂

    Liken

  23. Nati schreibt:

    Ich auch. 🙄😂

    Gefällt 1 Person

  24. Michele Marsh schreibt:

    Herba It’s refreshing in an odd way that I too commute at 5:30 am not with Prof. Snape nor by train but still to have a travel companion is rather nice. How long is your train commute each day?

    Liken

  25. Herba schreibt:

    @Michele: I need circa an hour from door to door one way if everything goes smoothly.

    Liken

  26. Pingback: 22 Wochen – 1 Objekt: Woche Fünf | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.