Grantchester, Staffel 1 [Werbung]

Reverend Sidney Chambers (James Norton) ist anglikanischer Vikar im beschaulichen Grantchester.
Als ehemaliger Offizier im 2. Weltkrieg kämpft er mit einigen Dämonen aus seiner Vergangenheit und hadert oft allgemein mit seinem Leben.
Als ein verdächtiger Tod als Selbstmord eingestuft wird, die Geliebte des Mannes Chambers gegenüber aber von Mord sricht, fängt der Geistliche an zu ermitteln.
Durch seine Nachforschungen wird Inspector Geordie Keating (Robson Green) auf ihn aufmerksam und die beiden werden Freunde…

‚Grantchester‘ hat einiges mit ‚Father Brown‘ einer anderen englischen Krimiserie gemeinsam.
In beiden ermitteln Pfarrer erfolgreich in Kriminalfällen. Doch während ‚Father Brown‘ zumeist eher locker-flockig daherkommt und auch einige amüsante Momente zu bieten hat, ist ‚Grantchester‘ eher ernsthaft.
Das liegt vor allem an der Hautfigur Sidney Chambers, der so einiges in seinem Leben zu bewältigen hat und öfter mit sich und der Welt hadert.
Chambers wird von seinen Kriegserlebnissen verfolgt, die Liebe zur reichen Erbin Amanda (Morven Christie) ist unglücklich und manchmal ist sein Arbeitsalltag als Pfarrer eher Bürde als Berufung.
James Norton spielt Chambers für mich wunderbar verletzlich, aber eben auch mit einem gewissen Lausbubencharme, dem man nur schwer wiederstehen kann.
Robson Green bietet dazu einen guten Gegenpart als leicht desillusionierter Polizist, der seine Familie liebt, aber Probleme damit hat Gefühle zu zeigen.
Ein besonderes Highlight der Serie sind für mich die streitbare Haushälterin Mrs Maguire (Tessa Peake-Jones) und der leicht verhuschte Nachwuchspfarrer Finch (Al Weaver).
Die Frauen in Chambers Leben finde ich eher anstrengend und nicht unbedingt sympathisch.
Christie als Amanda wirkt öfter mal arrogant und gefühllos und die Anziehung zwischen Chambers und Hildegard (Pheline Roggan) konnte ich nicht wirklich sehen.
Allerdings kann ich nicht sagen, ob das am Siel von Roggan oder am Drehbuch liegt.
Gut gefallen hat mir die Thematisierung von Rassendiskriminierung, Standesdünkel und Vorurteilen, ohne dabei den Unterhaltungswert zu schmälern oder den Zeigefinger zu erheben.
Ausstattung, Kulisse und Soundtrack sind gewohnt stimmig und die sechs Kriminalfälle waren unterhaltsam inszeniert.
Als Gaststars treten unter anderem Ukweli Roach, Natasha O’Keeffe, Mark Bonnar und Peter Egan auf.
Mir haben die sechs Folgen sehr gut gefallen, auch wenn ich am Anfang etwas verwirrt darüber war, dass man als Zuschauer ohne große Einführung der Figuren mitten in die Handlung geworfen wird und erst im Lauf der Staffel erklärende Hintergrundinformationen erhält.
Und ich freue mich schon sehr auf weitere Ermittlungen mit Chambers und Keating.

Die deutsche DVD zur ersten Staffel enthält neben den 6 Folgen der ersten Staffel mit deutscher und englischer Tonspur noch Bonusmaterial mit Making of, einen Beitrag hinter den Kulissen, zu Sidneys Frauen und zu Cast und Crew – alles sehr informativ.

‚Grantchester‘ bei ITV
Die Serie im deutschen Fernsehen – Termine
‚Grantchester‘ bei Amazon.de (Affiliate-Link)
Mein Leseeindruck zur Romanvorlage von James Runcie

Ein deutscher Trailer

Die DVD wurde mir von Edel Motion als Belegexemplar zur Verfügung gestellt – vielen Dank an Heike Glück! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Grantchester, Staffel 1 [Werbung]

  1. Michele Marsh schreibt:

    Herba sounds intriguing!! Are they a go for S2?

    Liken

  2. Herba schreibt:

    @Michele: Season 4 aired in the UK some month ago and when I remember correctly there will be also a season 5

    Gefällt 1 Person

  3. Oh, Grantchester ist toll! Ich habe alle bisherigen Staffeln gesehen und bin ein Riesenfan!

    Liken

  4. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: ja, wirklich eine tolle Serie! Ich werde definitiv auch weiter schauen

    Liken

  5. Musst du unbedingt machen! Tolle Darsteller, tolle Geschichten!

    Liken

  6. rachel schreibt:

    i do like Robson Green, Grantchester doens’t float my boat tbh. I much preferred Wire in the Blood-much grittier!

    Gefällt 1 Person

  7. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: bin durch den Personalwechsel gerade etwas abgeschreckt, aber ich werde sicher früher oder später weiter schauen.

    Liken

  8. Herba schreibt:

    @Rachel: Wire in the blood sure was grittier. But also a really different kind of tv show imo

    Gefällt 1 Person

  9. rachel schreibt:

    oh totally, just mentioning it really because Green was in it! 🙂

    Gefällt 1 Person

  10. Der neue Pfarrer ist ebenso genial wie der alte. Ich war auch erst enttäuscht, als ich davon gehört habe, dass James Norton geht. Aber Tom Brittney macht einen tollen Job, und für Qualität der Geschichten stimmt auch.

    Liken

  11. Herba schreibt:

    @Rachel: He is a bit underrated, isn’t he?

    Gefällt 1 Person

  12. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Ah, danke, das ist wirklich gut zu wissen und beruhigend!

    Gefällt 1 Person

  13. Ich war wirklich misstrauisch, aber der neue ist echt ein echter Hingucker, ähm, er hat ein großes Herz und viel Einfühlungsvermögen.

    Liken

  14. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Auf den Promobildern fand ich ihn ehrlich gesagt ziemlich unsexy im Gegensatz zu Norton….aber wenn er ein großes Herz und viel Einfühlungsvermögen hat… 😉

    Gefällt 1 Person

  15. Er setzte sich für viele ein, bei denen ich es nicht erwartet hätte (mehr wird nicht verraten). Und auch sein Umgang mit Leonard, der ja schwul ist, ist sehr … offen und herzlich und welcoming.

    Liken

  16. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Das klingt nun wirklich spannend und verheißungsvoll!

    Liken

  17. Hab ich dich endlich bekehrt? 😉

    Gefällt 1 Person

  18. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Sobald ich Zeit und Lust auf britischen Krimi habe, wird weitergekuckt!

    Liken

  19. rachel schreibt:

    i think he’s fairly well respected in this country, maybe not when he first started his career in Casualty then Soldier Soldier! lol. I just think he’s never chased the big fame from what I can see.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.