Musik am Samstag #130

Mit Doris Day ist in den letzten Wochen ein weiterer Teil des alten Hollywood gegangen.
Die Blondine mit dem Sauberfrau-Image ist ein Teil meiner Kindheit. Ich weiß gar nicht wie oft ihr Film ‚Bettgeflüster‘ in den Achtzigern im deutschen Fernsehen wiederholt wurde…und wie oft ich über Doris Day und Rock Hudson gelacht habe.
Und natürlich wird sie nicht nur durch ihre Filme, sondern auch durch ihre Lieder unvergessen bleiben.
Denn auch wenn sie vielleicht keine ganz große Kunst hinterlassen hat, bleibt doch das ein oder andere im Gedächtnis.

Und mit ihrem Rat „Was immer auch passiert, passiert halt!“ wünsche ich Euch ein schönes Wochenende und einen guten Start in die neue Woche!

Que Sera, Sera – Doris Day

Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Musik am Samstag #130

  1. Melanie schreibt:

    Ich mochte sie auch sehr.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich sehe ihre Filme heute immer noch so gerne. Erst vor ein paar Monaten habe ich mir mal wieder alle gemeinsamen Werke von ihr und Rock Hudson angesehen. Total amüsant und klasse. Komödien zu spielen, stelle ich mir teilweise viel schwieriger vor als Dramen, wo man betroffen schauen muss und auf die Tränendrüse drücken (um es mal übertrieben auszudrücken).

    Gefällt mir

  3. Herba schreibt:

    @Bette: Ich glaube auch, dass es schwieriger sein kann, lustig als traurig zu spielen. Leider sind trotzdem Dramarollen angesehener als lustige

    Gefällt 1 Person

  4. Michele Marsh schreibt:

    Herba, says much to her dignity and grace as a human being that she apparently wanted no funeral, no memorial service.. did not want the limelight. Very humble and elegant woman. My mutti really loved her a lot. Learned English when she came to America in 1966 through some of Doris Day’s movies..

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    @Michele: I heard that in an news clip about her and thought the same: a very humble person!
    Sounds like a good way to learn a language! 🙂

    Gefällt mir

  6. Michele Marsh schreibt:

    Herba yes she learned English through movies b/c my father would take her to the movies when they were courting in Stuttgart so she continued that when she emigrated to America. She also learned through soap operas! „Que Sera Sera“ she would sing in the kitchen mornings making our breakfast and school lunches so she took the passing hard esp since DD is 6 years older than my mutti.

    Gefällt 1 Person

  7. suzy schreibt:

    gerade kam Bettgeflüster irgendwo im Fernsehen 🙂
    Die FIlme in denen ausser Küssen nicht viel passiert ist, aber ich mochte sie immer schon. Am besten ist in „was diese Frau so alles treibt“ wo das ganze Waschmittel im Schwimmbad landet…..
    Und „Der Mann, der zu viel wusste“ war einfach nur klasse ❤

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    @Suzy: Ich habe am Samstag oder Sonntag irgendwo einen Teil von ‚Ein Pyjama für zwei‘ gesehen, der extra zu Ehren von Doris Day wiederholt wurde – immer wieder gut, auch wenn mir dieser spezielle Film von ihr stellenweise etwas zu durchgeknallt ist 🙂

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.