Wagnis der Liebe

Sir Giles Staverley (Christopher Plummer) ist spielsüchtig und wird vom skrupellosen Lord Harry Wrotham (Edward Fox) so lange provoziert, bis dieser sein gesamtes Vermögen, den Familienstammsitz und seine Tochter Serena (Helena Bonham Carter) mit ihrer Mitgift an Wrotham verloren hat.
Staverley kann die Schande nicht ertragen un erschießt sich.
Daraufhin fordert der kaltherzige und arrogante Lord Justin Vulcan (Marcus Gilbert) Wrotham heraus und gewinnt.
Nun steht der junge Lord mit einer jungen Erbin da, mit der er wenig anzufangen weiß, die ihn jedoch durch ihre Ungezwungenheit und Schönheit fasziniert.
Also läd Vulcan Serena auf sein Anwesen ein, wo Serena einige Geheimnisse aufdeckt…

‚Wagnis der Liebe‘ ist ein Film, den ich eigentlich mindestens einmal im Jahr mit meiner Mutter anschaue.
Der Film, der nach einem Roman ver Schmonzetten-Queen Barbara Cartland entstand, ist vorhersehbar, schmalzig und mit einem dicken Happy End ausgestattet.
Und trotzdem oder vielleicht auch gerade deswegen mag ich ihn sehr.
Eine junge Helena Bonham Carter wirkt sehr natürlich als reiche Erbin und bezaubert mit ihrem unschuldigen Augenaufschlag.
In Marcus Gilbert wurde für sie ein Gegenpart gefunden, der einerseits die Arroganz und männliche Überlegenheit gekonnt spielt, andererseits aber auch die weiche Seite von Lord Vulcan glaubhaft zu zeigen weiß.
Diana Rigg wirkt als skrupellose Mutter von Lord Vulcan herrlich unsymathisch und auch Edward Fox gibt den Bösewicht schmierig überzeugend.
In einer kleinen Nebenrolle ist dann auch noch Stewart Granger zu sehen, über den ich mich jedes Mal wieder sehr freue, weil sein Charme unglaublich gut in diesen Film passen.
Die Ausstattung des Films ist opulent, gedreht wurde unter anderem auf Belvoir Castle in der Grafschaft Leicestershire, wo auch schon Teile des kleinen Lords entstand.
Über die Rolle der Frau im allgemeine und über die Leichtigkeit im Besonderen, mit der hier ein Mensch beim Glücksspiel gewonnen bzw. verloren wird, darf man natürlich nicht größer nachdenken, denn sonst wird man aus heutiger Sicht ziemlich wütend.
Aber ansonsten ist ‚Wagnis der Liebe‘ (‚A Hazard of Hearts‘ im Original) für mich ein wunderbar kitschiger Film für zwischendurch, den ich immer wieder gerne sehe und bei dem ich herrlich mitschmachten kann.

‚Wagnis der Liebe‘ bei Amazon.de (Affiliate-Link)

Ein deutscher Trailer

Ein englischer Werbeclip

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Spielfilm abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Wagnis der Liebe

  1. Hach, den habe ich geliebt! Wo kann man den denn gucken?

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Ich habe ihn auf DVD, keine Ahnung, ob man ihn auch bei Netflix und Co streamen kann

    Gefällt mir

  3. Ich fand den Typen echt … gut. 😉 Und Helena Bonham-Carter war noch unglaublich jung.

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Hihi, kann ich gut verstehen 🙂
    Ja, Anfang 20 glaube ich, aber sie sieht noch jünger aus, wie ich finde

    Gefällt 1 Person

  5. CraMERRY schreibt:

    Allein der Name Lord „Vulcan“ ist ja schon der Gipfel 😁
    Die Cartland wusste wie es geht …… 😂

    Gefällt mir

  6. Ja, vom Aussehen und Verhalten höchstens eine 17-Jährige. 😉

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Höhö, da ist der Name Programm 😉
    Ja, die Cartland-Schablone war schon sehr erfolgreich. Allerdings vielleicht ein wenig sehr züchtig heutzutage 😎

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Vermutlich macht sie das aber auch so gut für die Rolle 🙂

    Gefällt mir

  9. Vermutlich. Ich habe mich bloß immer gefragt, was dieser MANN an diesem MÄDCHEN findet.

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Es war keine andere da, große Kulleraugen und eine gewisse Hilflosigkeit wecken den Beschützerinstinkt, er konnte mit dieser Wahl seine Mutter ärgern 😉

    Gefällt mir

  11. Hach, dann stehen meine Chancen schlecht. Diese Wesenszüge bzw. Eigenschaften und Fähigkeiten besitze ich leider nicht. 😂

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Ich könnte die zukünftige Schwiegermutter ärgern, aber ansonsten siehts bei mir auch eher schlecht aus 😉

    Gefällt mir

  13. Was tun wir jetzt?! 🤔😂

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Ohne Lord Vulcan weiterleben?

    Gefällt mir

  15. Ich schätze schon. 😉

    Gefällt mir

  16. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: ein weiterer Beweis für den Fakt, dass das Leben hart ist 😉

    Gefällt mir

  17. Ich hab’s geahnt … 😞

    Gefällt 1 Person

  18. Michele Marsh schreibt:

    Herba, Happy ending so count me in. I will have to see if Netflix has it or Amazon. I have always been a fan of HBC, I think she is brilliant…

    Gefällt mir

  19. Herba schreibt:

    @Michele: it is a lovely HE and HBC sure is worth seeing here.

    Gefällt 1 Person

  20. suzy schreibt:

    Sagt mir irgendwie gar nichts, werde doch gleich mal schauen ob es den irgendwo gibt 🙂

    Gefällt mir

  21. Herba schreibt:

    @Suzy: Echt nicht??? Ein wirklicher Klassiker 😉
    Ich weiß allerdings nicht, ob man jetzt noch Zugang dazu bekommt, weil er doch schon ein wenig angestaubt wirkt.

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.