New York Cheesecake mit Kinderriegeln

Meine Nichte war vor kurzem übers Wochenende mit ihrer Konfigruppe unterwegs und weil sie kein großer Fan von dem Essen ist, das es in Jugendherbergen ganz oft gibt, durfte sie sich für das Familienessen am Sonntag etwas wünsche.
Den Nachtisch in Form eines Käsekuchens mit Schokolade habe ich beigesteuert. Das Kuchen ist durchaus lecker, aber auch ziemlich mächtig.

Und so geht’s:

200 g Butterkekse (in meinem Fall glutenfrei) zerkleinern (egal ob in der Küchenmaschine oder in einer Tüte mit Nudelholz).
80 g Butter in einem Topf zerlassen, mit den Keksen vermischen und in einer gefetteten Springform (23 oder 24 cm Durchmesser) als Kuchenboden andrücken.

16 Kinderriegel auf dem Keksboden sternförmig verteilen. Dazu spitzt man ein Ende am besten an (siehe Foto). Die Reste nicht aufessen, sondern im Kühlschrank für spätere Dekozwecke aufheben.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

3 Eier trennen und das Eiweß mit eienr Prise Jodsalz steif schlagen.
In einer weiteren Schüssel das Eigelb, 250 g Magerquark, 40 g Vanille-Puddingpulver, 200 g Creme fraîche, 2 TL Vanillinzucker und 150 g Zucker zu einer homogenen Masse verrühren und dann den Eischnee unterheben.

Nun die Käsemasse auf dem Keksboden mit der Schokolade verteilen und für circa 40 Minuten backen.
Den Backofen abstellen und den Kuchen für mindestens weitere 10 Minuten ziehen lassen.
Zum Verzehr sollte der Kuchen gut ausgekühlt sein.
Die Reste der Schokolade grob hacken und auf dem Kuchen verteilen – Guten Appetit!

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu New York Cheesecake mit Kinderriegeln

  1. Servetus schreibt:

    Wow. That is an insane level of sweet, especially for a German cake / torte. Congratulations to your niece on her confirmation!

    Gefällt 1 Person

  2. Michele Marsh schreibt:

    chocolate cake must be the theme today. Another friend brought a choc cake to work today and sent me a pic!! Herba, That looks scrumptious!!
    I second the congrats to your niece on her confirmation.

    Liken

  3. drachen71 schreibt:

    wow….das sieht echt lecker aus!

    Liken

  4. Die Pö schreibt:

    Boah, abartig! (Also nicht im negativen Sinne abartig)

    Gefällt 1 Person

  5. meikesbuntewelt schreibt:

    Hihi – Fastenspeise 🙂 Sieht gut aus!

    Liken

  6. Camassia schreibt:

    Ich muss Servetus recht geben, das ist WIRKLICH eine Kalorienbombe! Aber da mein Sohn heute von Kinder Bueno-Eis schwärmte, werde ich ihn alsbald nachbacken! Danke für’s Rezept!

    Gefällt 1 Person

  7. Herba schreibt:

    @Servetus: it is. It doesn’t taste like ‚I loose all of my teeth‘ sweet, but you sure notice the chocolate 😉
    Thanks! The actual thing is not until the beginning of june but the kids had to prepare and conduct an whole service and the weekend away was for preparation

    Gefällt 1 Person

  8. Herba schreibt:

    @Michele: It tastes good but is a bit too sweet for me. But the kids asked when I will bake it again so…
    Thanks! (See comment to Servetus)

    Gefällt 1 Person

  9. Herba schreibt:

    @Drachen: War er, auch wenn ich es hasse Eier trennen zu müssen *grummel*
    Am Tag danach wurden strenge verhandlungen geführt, wer noch was von den übrig gebliebenen Stücken abbekommt *lachen*

    Liken

  10. Herba schreibt:

    @Pö: Nee, abartig süß ist er zum Glück nicht, weil die Käsemasse nicht so heftig ist und das ein bißchen was von der Süße der Schokolade abfängt

    Gefällt 1 Person

  11. Herba schreibt:

    @Meike: Definitiv nicht *lachen*

    Liken

  12. Herba schreibt:

    @Camassia: Ja, definitiv. Und mehr als ein Stück schafft man auch nicht, wenn man kein Teenie mehr ist 🙂
    Sehr gerne und viel Spaß beim Nachbacken!

    Liken

  13. Michele Marsh schreibt:

    Herba perhaps that is the best compliment a chef/baker can receive!!😘❤️❤️

    Liken

  14. Herba schreibt:

    @Michele: It sure is!

    Liken

  15. Servetus schreibt:

    I remember this being a theme of a whole week in my first-year German class at university: one of the first episodes in the video series we watched („Alles Gute!“) involved how to celebrate a birthday correctly and the German love of cake, and I remember the professor saying that German cakes are not as sweet as American ones (often correct) and that no German would ever have a birthday cake with garish colors on it.

    Liken

  16. Herba schreibt:

    @Servetus: To be fair, the custom to have themed cakes for childrens birthdays has reached our shores some years ago in some circles at least, but the rule of not that sweet is still in place I guess.
    Another good example are turkish sweets and desserts I think, wayyyyyyy to sweet for most of the people I know. Even a class mate with turkish parents thinks of those as sticky and over sweet.

    Gefällt 1 Person

  17. nettebuecherkiste schreibt:

    Das klingt so lecker!

    Gefällt 2 Personen

  18. Servetus schreibt:

    I agree, I find Turkish sweets overpowering as well.

    Gefällt 2 Personen

  19. Esther schreibt:

    Oh das sieht ja sehr lecker aus!

    Gefällt 1 Person

  20. Herba schreibt:

    @Esther: War er definitiv und auch recht einfach zu backen.

    Liken

  21. suzy schreibt:

    Das sieht aber sehr lecker aus!!!

    Gefällt 1 Person

  22. Herba schreibt:

    @Suzy: Das war er.

    Liken

  23. John Reed schreibt:

    Vielen Dank für das Rezept, es schaut echt mega lecker aus! 🙂 LG John

    Liken

  24. Herba schreibt:

    Hallo John und danke für Deinen Kommentar!
    Nichts zu danken, leckere Rezepte teile ich immer gern 🙂
    Liebe Grüße zurück!

    Liken

  25. ab nach Hause schreibt:

    Tolle Idee.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.