Fangirl-Geblubber oder ‚Wer besetzt eigentlich wie Filme?‘

Ich stehe immer noch ein wenig unter dem Einfluss der Filmpremiere und der dazugehörigen Publicity-Welle, von der ich unter anderem hier erzählt hatte.
Die Schlagzahl hat mittlerweile deutlich nachgelassen, es tauchen aber immer noch neue Interview-Schnipsel und Fotostrecken auf.
Über den Informationsgehalt und/oder die Schönheit besagter Dinge läßt sich wie immer streiten, aber es ist für mich als Fangirl einfach wunderbar (und anstrengend zugleich) so viel Input zu bekommen.
Gut, dass mich zumeist niemand sehen kann, wenn ich diese Neuigkeiten sichte und dabei öfter mal debil im Kreis grinse!

Zur Zeit habe ich also als Fangirl eine echt gute Zeit und auch in alten Gefilden kann man noch Spaß haben, wie das Geplänkel heute Nachmittag auf Guyltys Blog wunderbar zeigte.

Mitten in die Unterhaltung über RomComs und passende Leading Ladies platzte die Meldung (siehe Tweet unten), dass Sam Mendes neuestes Projekt in die Produktionsphase eintritt und dafür nun nahmhafte Schauspieler verpflichtet werden konnten.

Der Film wird wohl schlicht ‚1917‘ heißen (man darf gespannt sein, wie der deutsche Titel lauten wird ) und wohl während eines Tages des 1. Weltkriegs spielen.
Zum Cast gehören laut der oben erwähnten Meldung unter anderem Colin Firth, Mark Strong, Andrew Scott, Benedict Cumberbatch und Richard Madden, wobei ich mich besonders über Firth und Strong sehr freue!
Wenn Filme, die mich von der Thematik her interessieren nämlich auch noch Schauspieler, die ich mag, verpflichten, ist das für mich ein echter Gewinn.
Und daher hat mich diese Nachricht wirklich gefreut!

Nach der ersten Freude drängten sich mir dann aber auch eine Reihe anderer Fragen auf.

Meine Gedankengänge darüber, ob wir wirklich noch einen Kriegsfilm brauchen, bei dem höchstens zwei Frauen mitspielen, die in Minute 102 einmal von links nach rechts durchs Bild laufen bzw. dem einberufenen Sohn den Kopf tätscheln oder eine Todesnachricht entgegen nehmen müssen, lasse ich einfach mal weg, die sind gerade nicht das, worauf ich hinaus möchte…

Vielmehr geht es mir bei diesem Post darum, wer wie Filme besetzt.
Denn manchmal, wenn ich solche Ankündigungen lese, beschleicht mich schon ein gewisses ‚Und-täglich-grüßt-das-Murmeltier‘-Gefühl.
Als hätte ich diese Castliste so oder so ähnlich schon ziemlich oft in der letzten Zeit gelesen.
Natürlich stimmt das so nicht wirklich. Und natürlich stört mich das bei Schauspielern, die ich gerne sehe nur bedingt, wenn sie in Filmen, die mich interessieren mitspielen.
Aber manchmal habe ich wirklich das Gefühl, dass Hauptrollen gerade in finanzkräftigen Produktionen immer unter den gleichen 20 bis 30 Leuten vergeben werden.

Aus Sicht der Verantwortlichen, die Mittel zur Realisierung von Filmen einwerben müssen, kann ich das sogar verstehen.
Das Filmschaffen ist zwar oberflächlich betrachtet eine Kunstform, aber das eben nur aus idealistischer Sicht. In der Wirklichkeit ist Filmemachen ein knallhartes Geschäft, das in der Regel doch bitte so viel Gewinn wie möglich bringen soll.
Und dabei helfen bekannte und beliebte Namen.

Ralph Fiennes Projekt ‚The White Crow‘ war zum Beispiel unglaublich schwierig zu finanzieren und erst als sich Fiennes von einem hartnäckigen Produzenten dazu überreden lies, seinen Vorsatz nicht mitzuspielen, sondern nur Regie zu führen über Bord warf, war das Ganze in trockenen Tüchern.

Und natürlich kann einem als Sam Mendes Schlimmeres passieren, als mit Leuten wie Firth, Strong, Scott und Cumberbatch zusammenarbeiten zu ‚müssen‘.
Aber wäre es denn wirklich so schrecklich, auch den ein oder anderen nicht ganz so bekannten Namen für eine Hautrolle auszusuchen?

Spielen bei der letztendlichen Auswahl wirklich hauptsächlich solche Überlegungen eine Rolle, also sprich:
‚Wir könnten uns Andrew Scott oder Andrew Buchan für die Rolle vorstellen, aber weil Scott der Bekanntere/Populärere ist, nehmen wir den!‘.
Oder siegt am Ende dann doch die Vision des Regisseurs über die populär-zuschauerwirksamere Version?

Und wenn dem so wäre, wieso bekommen dann Leute wie Buchan oder Richard Armitage nicht mehr hochkarätige Rollen in großen/populären Produktionen???
Wollen die Schauspieler bewußt nicht in solchen Produktionen mitspielen?
Haben Castingdirektoren sie gar nicht auf dem Schirm?
Werden sie zu solchen Castings eingeladen und die Besetzung scheitert letztendlich an irgendeiner Kleinigkeit (Zeitpunkt der Dreharbeiten, Gage, was weiß ich)?
Wird das Talent nicht gesehen?
Schläft der jeweilige Agent, wenn solche Angebote reinkommen?
Können sich die Schauspieler nicht gut genug verkaufen?

Ich verstehe es einfach nicht und habe zu wenig Hintergrundwissen, wenn es um Filmproduktionen geht, um eine verlässliche Antwort geben zu können.
Aber ich würde zu gerne mal bei dem ein oder anderen Agent Mäuschen spielen!!!!

Hat irgendjemand irgendwelche tieferen Einblicke, die er teilen möchte? Oder möchte jemand einfach mal mit mir spekulieren???? Dann nur zu!!!

Das alles heißt übrigens nicht, dass ich Firth, Scott, Strong und Cumberbatch das Recht abspreche, in diesem Film mitzuspielen.
Ich mag sie alle wie gesagt sehr und freue mich darauf sie zusammen auf der Leinwand bewundern zu können!
Und das heißt auch nicht, dass ich den Projekten, in denen zum Beispiel Buchan und Armitage bisher mitgespielt haben, die Wertigkeit abspreche. Ich verstehe nur wie gesagt wirklich nicht, wieso beide (exemplarisch für zig andere Namen) nicht öfter und prominenter besetzt werden

Fun Fact in eigener Sache: Das ‚P‘ an meiner Laptop-Tastatur klemmt, also bitte nicht wundern, wenn ich irgendwelche merkwürdigen Wortschöpfungen beim Korrekturlesen übersehen habe.
Meine Augen haben sich nämlich scheinbar schon an die fehlenden ‚P‘ gewöhnt und so geht mir das ein oder andere durch – sorry!

Dieser Beitrag wurde unter Schauspieler abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Fangirl-Geblubber oder ‚Wer besetzt eigentlich wie Filme?‘

  1. Michele Marsh schreibt:

    Herba, your queries and insights could fill a few blog posts. Maybe it also depends who is available and when and money too of course. Maybe chemistry and the director’s vision. Like The Armitage should star as F Quart (sigh sigh) I mean his character’s physical description was like a homage to Richard. Speaking of which so enjoyed all the engagement on Guylty’s blog this afternoon. You were so lively and happy just a pure delight to chat with as you always are here of course.

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Michele: In the end for sure, but does it come that far with Armitage or isn’t he even considered for these high end productions? We’ll never know I guess *sigh*

    Gefällt 1 Person

  3. Michele Marsh schreibt:

    Herba, yeah I mean that is an excellent question: like for The Stranger Adam is written so non descript certainly I am happy The Armitage is playing him but did he audition or did Nicola say I want Richard nobody else!

    Gefällt mir

  4. nellindreams schreibt:

    Ah, hat Dich die Meldung doch nachhaltiger beschäftigt? Ich habe ja so überhaupt kein Insiderwissen, aber manchmal könnte man da schon Seilschaften oder gar Kartelle im Hintergrund vermuten… Oder es gibt da eine „Oberliga“ und dazu höchstens noch die eine oder andere Zutat aus anderen Regionen?
    Über den Plot mag man tatsächlich auch so seine Mutmaßungen anstellen – mehr als 100 Jahre später sind Frauen in solchen Großproduktionen allenfalls Garnitur? Der fertige Film mag mich ja Lügen strafen und am Ende gar nicht so vorhersehbar sein, wie es jetzt aussieht, aber die Stars sind in Hollywood wohl nach wie vor männlich…

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    @Michele: Yeah, the process for that would be interesting too.
    But ‚The Stranger‘ doesn’t fit perfectly in my narrative here because lets be honest: Netflix is great and I am happy RA does that but it’s not a prestigious movie production like ‚1917‘ seems to be.

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @Nell: Ich würde eher sagen, die Meldung hat etwas in die Oberfläche gespühlt, wom it ich mich gedanklich immer mal wieder beschäftige und gestern hatte ich dann auch noch Lust drüber zu bloggen.
    Das Bild mit der Oberliga gefällt mir…..Seilschaften und Kartell klingt mir zu sehr nach Verschwörungstheorie.

    Ich denke es ist auf den ersten Blick aus vielerlei Gründen einfacher Geschichten aus den Weltkriegen aus männlicher Sicht zu erzählen. Zumal hier die meisten Entscheidungsträger ebenfalls männlich zu sein scheinen. Da liegt das aus deren Sicht nahe…mir fällt dann bei so etwas imemr auf, dass wir in unsrer Gesellschaft eben doch nicht so weit sind, wie wir denken, ohen die bisherigen Erfolge für uns Frauen klein reden zu wollen. Es ist viel passiert, aber wir haben noch einen langen Weg vor uns.
    Wäre nur schön, wenn sie wenigstens mal RA casten würden, wenn sie schon keine weiblich focusierten Filme drehen 😉
    Ich erwarte bisher bei dem Film etwas vergleichbares zu ‚Dunkirk‘, mal schauen, was dabei herauskommt!

    Gefällt 1 Person

  7. nellindreams schreibt:

    Ja, Weltkriegsgeschichte ist vordegründig Männergeschichte. Da lässt sich nicht so viel dran schrauben, wenn es um Entscheidungsträger und vorderste Fronten geht.
    Ob das Genre mit einem weiteren Film bereichert wird, werden wir sehen.
    RA ist auch nicht als einziger „außen vor“…

    Gefällt mir

  8. nellindreams schreibt:

    Ich wünsche RA auch gute Rollen in prestigeträchtigen Projekten… Bei der gestrigen Meldung war mein erster Gedanke daher auch „Die üblichen Verdächtigen…“, ganz unabhängig vom Genre.

    Gefällt 2 Personen

  9. Herba schreibt:

    @Nell: Ich bin mir trotzdem sicher, dass man Frauengeschichten interessant erzählen könnte, wenn man wollen würde. Aber das ist wirkliche in anderes Thema.
    Nein, das ist er sicher nicht, ein weiteres Beispiel (Andrew Buchan) habe ich in meinem Post auch genannt, um zu verdeutlichen, dass das kein Exklusivproblem von RA ist.
    Ich bin nur bei anderen gedanklich nicht so involviert wie bei RA, daher muss er eben meist als Beispiel für solche Posts herhalten…

    Gefällt 1 Person

  10. Herba schreibt:

    @nell: Vielleicht wirds ja anders, wenn er die 50 überschritten hat, analog zu Colin Firth’s Karriere…..wer weiß *seufz*

    Gefällt 2 Personen

  11. Michele Marsh schreibt:

    Herba, AH schock!!! Well to defend Netflix it has garnered Roma which was up for several awards this year and has provided platforms for a lot of A Listers to produce and star in movies that perhaps otherwise would have not been made or rather provides an alternate platform like Amazon as well. I am amazed how many A list celebrities are worming their way over to Netflix and the budget may be better and if it draws in a mixture of well established and newer directors then great!! Madden has really upped his game. I mean I thought he was so so in Bodyguard but not GG worthy ..IMO…

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    @Michele: Oh Netflix is great, especially for Indies which struggle to get a cinematic release and I am sure there will be much going on in the next few years re power in movie making.
    It sure might be good for RA to have a foot in the Netflix door!
    But for me there is a but, namely that with the information that I have at this moment in time that I can’t consider ‚The Stranger‘ as a high profile tv series neither with the potential for an worldwide hit show nor with much chances for any award wining.
    And I am okay with it if I like it and enjoy watching.
    But on the career level I can’t think of it as mile stone ore something like it…..and I am well aware that I might be totally wrong, the show might get a big success and RA might be remembered for his role in it for the rest of time and get only big movie roles afterwards…

    Gefällt 1 Person

  13. Michele Marsh schreibt:

    Herba, I think my take is that he needed a role of his won after getting fucked over by Epix and that asshole Jason Horwitch witchy guy so I think taking a role whether thru Nicola or audition or grapevine or whatever was a huge boost to himself as an actor staying employed and maybe to make himself feel better after the fuck over last year. I didn’t think Madden’s Bodyguard was all that great but Madden seems to have come out fantastic from it. Hopefully he will not let it go to his head!!! I can only hope that Richie networks more and whatever this elusive production company becomes that he can get films and series made that HE wants to do and stay busy. I think that is the key..

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    @Michele: Yes, that might all be right, even if as speculative as my assumptions.
    But that wasn’t the point I tried to make with my blogpost anyway. I don’t want to speak badly of RAs projects or career or deny him his right to make movies and tv shows that he wants to do.
    My question was why talented, not that shabby looking actors are not cast in high profile movies because I can’t believe that RA doesn’t want to do something like that once in a while (but that’s also highly speculative).

    Gefällt 1 Person

  15. Michele Marsh schreibt:

    Herba, oh yes I agree with you wholeheartedly. I think sometimes dare I say it he is too picky. He should take stuff to get himself out there,. I remember discussion last year where that window of opportunity after THorin was there and then quickly shut and he perhaps did not take advantage of it, although we can never know what goes on behind closed doors..

    Gefällt 1 Person

  16. nellindreams schreibt:

    Mit Colin Firths Rollen bin ich auch nur so halb d’accord, aber seit dem Oscar ist er valt eine feste Größe. Verdient hätte er ihn im Jahr zuvor mit Single Man gehabt, aber sei’s drum. 😉
    Mit demnächst 48 erreicht Richard ja dann bald die magische Marke ?! 🤣

    Gefällt mir

  17. Kate schreibt:

    Speculative or not, I have asked myself–and many a fellow fangirl and non-fangirl (poor Louise)–this very question time and again. Like you said, it’s not that I don’t like what he does. By and large, I do. I love Urban with all my heart and hopefully one day I will be able to see it again *grumblesigh* but my appreciation for a lot of the projects he does on an artistic level is not the same as a project that will further his career.
    And I also cannot imagine that he wouldn’t want to be in one of those great productions, at least every now and again, especially if it’s a marriage of big exposure and artistically fulfilling material.

    Gefällt mir

  18. Herba schreibt:

    @Nell: Was Licht und Schatten bei Firth Rollen angeht, stimme ich dir zu. Aber wenn zwischendurch immer mal was Kuckbares für mich dabei ist, finde ich das halb so wild 🙂
    Ja, dann geht’s los 😉

    Gefällt mir

  19. Herba schreibt:

    @Kate: Re Urban: one day, far, far away…..sorry lame joke but after I’ve got another mail from Amazon today that informed me of another delay re Urban I feel a bit snarky.
    Yes, that’s what I am thinking to. How can’t an actor possibly not want to do some big buget artsy movie once in a while and it frustrates me deeply that I’ll never know what’s the ‚problem‘ is re Armitage and his roles.

    Gefällt 1 Person

  20. Kate schreibt:

    I hear you, Herba.

    Don’t get me started on Urban. 😭😭

    Gefällt mir

  21. Herba schreibt:

    @Kate: Next time someone gets in front of him, she has to tie him to his seat and ask some serious questions to fulfill my curiosity 😉
    It’s unbelievable, isn’t it?!

    Gefällt mir

  22. Kate schreibt:

    It’s ludicrous!!

    Wer fesselt wen an den Stuhl? Ich opfere mich freiwillig…

    Gefällt mir

  23. Herba schreibt:

    @Kate: And that’s mildly put!
    Na erstmal DU ihn zum Ausquetschen. Was ihr danach treibt, ist mir wurscht 😎 😉

    Gefällt 1 Person

  24. Kate schreibt:

    Kann mit leben! 😝

    Gefällt mir

  25. Herba schreibt:

    @Kate: Irgendwie hab ich mir das fast gedacht 😀

    Gefällt 1 Person

  26. Kate schreibt:

    Was tut man nicht alles für die Kunst. 🎭 *unschuldigesAugengeklimper*

    Gefällt mir

  27. Herba schreibt:

    @Kate: jaja, das Leben als Fangirl ist hart *kicher*

    Gefällt mir

  28. Kate schreibt:

    Na hoffentlich! 🤭

    Gefällt mir

  29. Herba schreibt:

    @Kate: Naughty, naughty *lol*

    Gefällt 1 Person

  30. Esther schreibt:

    Sehr gute Frage! Habe aber leider auch keine Antwort drauf… It’s a mystery to me.

    Gefällt mir

  31. Herba schreibt:

    @Esther: Man müßte mal einen Verantwortlichen an einen Stuhl binden und nach allen Regeln der Kunst ausfragen! 😉

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.