An Tagen wie diesen…

…könnte ich stundenlang ruhig irgendwo sitzen und meinen Gedanken nachhängen, sie wandern lassen, über alles und nichts nachdenken, nur nichts Weltbewegendes.

An Tagen wie diesen fühle ich mich zudem meinem Vater sehr nah und ich sehe ihn vor mir, wie er im Sommer unter einem seiner Nussbäume sitzt und die Natur um sich herum auf sich wirken läßt.
In dem Moment, wo ich das tippe, bildet sich ein dicker Kloss in meinem Hals und ich werde traurig, aber eigentlich ist das Gefühl ein gutes.
Ich glaube, dass er selbst in diesen Momenten mit sich im Reinen war und so fühle ich mich an Tagen wie heute auch überwiegend.

Natürlich wäre ich viel lieber in der Natur unterwegs, im Wald, im Feld, egal Hauptsache an der frischen Luft…
Leider fallen Tage wie dieser aber nur selten auf freie Tage, an denen ich diesen Zustand gut ausleben kann.
Zum Glück ermöglicht mir mein aktueller Arbeitsplatz wenigstens ein Stück weit diese gedankliche Auszeit, auch wenn ich an meinem Schreibtisch sitze und an Tagen wie diesen kann ich eben zum Glück auch mal überwiegend Arbeiten machen, die mir das erlauben.

Allerdings brauche ich zwischendurch so etwas wie einen Anker, der wenigstens meine Konzentration für die Arbeit festhält, wenn schon die Gedanken lieber schweifen wollen.
Erreichen kann ich das wunderbar mit bestimmter Musik und ein Titel, der unter anderem extra dafür auf meinem Smartphone schlummert ist das Titelstück aus der Theaterinszenierung ‚Frankenstein‚.

Und da an Tagen wie diesen auch einfach das Fertigschreiben von Blogartikeln zu Filmen/Serien/Büchern nicht drin ist, lasse ich Euch das Stück, das mich heute begleitet hat, da und wünsche euch noch einen schönen Rest-Donnerstag!

Dawn of Eden von Underworld

Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu An Tagen wie diesen…

  1. Michele Marsh schreibt:

    Herba, Thank you for the music link. Beautiful thoughts too..

    Liken

  2. Herba schreibt:

    @Michele: My pleasure!

    Gefällt 1 Person

  3. Guylty schreibt:

    Tage wie jenen muss es auch geben. Manchmal braucht die Seele Ruh. Hugs.

    Gefällt 1 Person

  4. Michele Marsh schreibt:

    Jou, jou, Herba und Guytly… Ich sehr mir das an!!!!!!!!

    Gefällt 1 Person

  5. Herba schreibt:

    @Guylty: Ja, das finde ich auch und ich bin froh, dass ich dem gestern trotz ganz normalem Arbeitstag ein wenig Rechnung tragen konnte.
    Hugs back!

    Gefällt 1 Person

  6. Herba schreibt:

    @Michele: What do you wanna view?

    Liken

  7. Michele Marsh schreibt:

    Herba, view, anything you got! I agree about needing hugs, I need a hug really badly preferably from the Armitage but that won’t happen until tonight (hopefully)

    Liken

  8. suzy schreibt:

    Big hugs ❤

    Gefällt 2 Personen

  9. Herba schreibt:

    @Suzy: Danke :*

    Liken

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.