Berlin Station, Staffel 3 (Originalversion)

Da meine Posts zur zweiten Staffel immer noch relativ viel gelesen werden und sich scheinbar auch einige Leser über Google-Suchen zu BS hierher verirren, möchte ich gerne noch ein paar Vorbemerkungen machen.
Ich bin nicht einfach so bei Netflix über BS gestolpert und habe sie mir aus Interesse an Spionageserien oder Langeweile angeschaut, sondern bin als Fan eines der mitwirkenden Schauspieler auf die Serie gestoßen, lange bevor sie auf dem deutschen Markt verfügbar war.
Dass heißt, dass ich sowohl die Dreharbeiten als auch die Werbung für die Serie von Seiten des produzierenden Senders/der Verantwortlichen seit Staffel 1 mitverfolgt habe, was meine Sicht der Dinge ganz sicher beeinflusst hat.
Ich gehe daher im folgenden Text eventuell auf Punkte ein, die einen ‚unbelasteten‘ Netflix-Kucker eventuell nicht wirklich wichtig sind oder sogar stören. Außerdem ist dieser Post NICHT spoilerfrei!
Und auch RA/BS-Fans lesen wie immer auf eigene Gefahr!!!

Die Spione der Berlin Station müssen dieses Mal einer pro-russische Verschwörung in Estland auf den Grund gehen und riskieren dafür Leib und Leben…

Seitdem die letzte Folge von BS bei Netflix Deutschland veröffentlicht wurde, wartet dieser Blogpost darauf geschrieben zu werden und sei es auch nur der Vollständigkeit halber.
Und seitdem habe ich immer mal wieder den Entwurf dazu geöffnet, dann minutenlang auf den blinkenden Cursor gestart und außer den zwei, drei Sätzen, die ich sonst als Fazit ganz ans Ende eines Posts stelle, wollte mir nicht so wirklich etwas einfallen.
Aber wenn man schon als Zusammenfassung nur einen Satz geschrieben hat, erschien mir: „Bullshit Bingo strikes again“ oder „Bullshit Bingo meets The Walking Dead“ als Blogpost für eine zehnteilige Serienstaffel dann doch zu kurz…
Also will ich dann doch mal versuchen zu erläutern, wie diese beiden knackigen Sätze zustande kamen.

Nachdem ich für Staffel 1 hier noch eine Empfehlung ausgesprochen hatte, ist es spätestens nach diesem Post zu 2.7 sicher kein Geheimnis mehr, dass ich von der zweiten Staffel nur mäßig begeistert war.
Deshalb gab es zur dritten Staffel auch nie den Plan Folge für Folge zu verbloggen und darüber war ich spätestens ab der dritten Folge auch unglaublich froh, denn viel wäre dabei dieses Mal nicht herum gekommen.
Selbst zum Fluchen und Schimpfen lud mich diese Staffel nicht ein.
Dafür hatte mich die zweite Staffel zu stark enttäuscht!

Und auch das erneute unglaublich professionelle Marketing von EPIX im Vorfeld von Staffel Drei trug nicht gerade zum Aufbau von Good will der neuen Staffel gegenüber bei.
Welcher Sender spoilert bitte seine eigene Show von vone bis hinten, bevor eine einzige Minute ausgestrahlt wurde????

Obwohl nun schon wieder neue Verantwortliche am Drücker waren, hat es auch dieses Mal niemand geschafft, altbekannte Schwächen der Serie auszumerzen.
Nach wie vor gelingt es meiner Meinung nach nicht die vielen Personen wirkungsvoll unter einen Hut zu bringen und wenigstens bei einigen eine plausible Weiterentwicklung der Figuren voranzutreiben.

Der Umzug von Berlin nach Budapest als Drehort sorgt dafür, dass das größte Plus aus Staffel Eins, nämlich die Stadt Berlin als versteckten Hauptdarsteller in Szene zu setzten, verloren geht.
Stattdessen wird nun auf viele Nachtaufnahmen gesetzt , damit man das Elend nicht mehr sieht?
Und mit Ismael Cruz Cordova wird eine weitere Person und ein neuer Spion eingeführt, der in einer möglichen vierten Staffel die Nicht-Hauptrolle von Richard Armitage übernehmen könnte.
Gott bewahre, dass mal nicht mindestens 8 bis 10 Figuren wie die aufgescheuchten Hühner durcheinanderrennen und das trügerische Gefühl von Action, Spannung und überladener Handlung verbreiten.

Womit wir bei einem weiteren Problem dieser Serie wären, dass meiner Meinung nach von Staffel zu Staffel schlimmer wird.
Durch die vielen Personen und Handlungsstränge wird die Illusion erzeugt, dass total viel passiert, aber bisher habe ich am Ende immer festgestellt, dass es viele sinnlose Stränge gab, die zu gar nichts führten und dass man die Haupthandlung mal locker auf zwei Folgen weniger hätte zusammenkürzen können, weil eben nicht wirklich etwas passiert.
Genauso ärgerlich ist es, dass die Serienmacher scheinbar ihre eigene Geschichte nicht im Griff haben, weil da ganz viele Handlungsstränge angelegt werden, die entweder ohne große Erklärung umgeworfen oder gar nicht weiterverfolgt werden.

Und viele Figuren entwickeln sich für mich einfach nicht plausibel.
Ashley Judd ist als BB Yates plötzlich eine machtgierige Vorgesetzte, die allen in den Rücken fällt.
Richard Jenkins als Frosti, der in Staffel zwei noch ahnungslos in Lackschuhen durch die skandinavische Pampa tuckerte, erinnert sich nun plötzlich wieder daran, dass er ein eiskalter Killer ist und von Mina Tander, die als Esther von der deutschen Superspionin zum besorgten Frauchen mutiert, will ich erst gar nicht anfangen.

Nur dem Faktum, dass die allesamt nicht als fähigste Spione des Universums in die Geschichte eingehen werde, bleiben die Macher treu.
Ermittlungserfolge wirken da doch immer sehr, sehr zufällig, sprich, wenn die Station in Berlin einen Hausmeister hätte, hätte auch der die Welt beim Gehweg kehren vor dem Untergang retten können. Die CIA aus dieser Serie braucht es dazu nämlich nun wirklich nicht…

Für die russischen Superverbrecher wurde übrigens ganz tief in die Klischeekiste für russische Superverbrecher gegriffen und auch ein russischer Spion mit Cowboystiefeln und -hut kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass man es hier als Zuschauer mit Weiß- und Schwarzmalerei der übelsten Sorte zu tun hat.
Die Russen sind böse, die Amis sind gut und Leland Orser alias Kirsch hat sich mal wieder die falsche Frau aka Nastya aus der Lindenstraße zum Spielen ausgesucht, weil ihm der Verstand in die Hose gerutscht ist.

Und Richard Armitage aka Daniel Miller?
Der wird in Folge 2 verprügelt und angezündet, um dann ein wenig angedätscht, aber ansonsten putzmunter (The Walking Dead lassen grüßen) in Folge 7 (?) wieder aufzutauchen um sich dann wiederum in Folge 8 oder 9 vom kaltblütigen Killer seiner Mutter aus der Hüfte heraus erschießen zu lassen.
Das Frosting auf diesem dämlichen Ende ist dann übrigens die Tatsache, dass der Killer dann auch noch eine rührseelige Trauerrede im Beisein der Kollegen auf Daniel halten darf.
Das wurde wiederum durch wunderbare Promotweets des offiziellen Twitteraccounts zur Serie gekröhnt, die an Geschmacklosigkeit nur zu überbieten gewesen wären, wenn sie Daniel Miller als Werbefigur für Thüringer Rostbratwurst angepriesen hätten!

Und wer sich schon fragte wo Michelle Forbes und Keke Palmer abgeblieben sind, die spielten zwar mit, traten aber entweder kaum in Erscheinung oder verfolgten im Fall von Keke einen ziemlich sinnlosen Subplot, von dem ich nicht so genau weiß, was der da überhaupt sollte.

Ansonsten ist am Ende aber alles gut, die Welt wurde einmal mehr gerettet und alle gingen zufrieden nach Hause….

Und wer sich nun Sorgen macht, dass ich Woche für Woche vor Wut schäumend vor meinem Netflix-Account saß, der soll an dieser Stelle beruhigt werden.
Selbst DAS hat BullshitBingo dieses Mal nicht zustande gebracht und ich habe vielleicht zum ersten Mal in meinem Leben den Bewußtseinszustand von ‚Bevor ich mich aufrege, ist es mir lieber egal!‘ vollkommen verinnerlicht bzw. ausgelebt.

Wer bis hierhin mit Lesen durchgehalten hat, dem sei gratuliert und wer sich den Schmarn nach diesem Post immer noch anschauen will, dem ist nicht mehr zu helfen 😉

Meine Meinung zu Staffel Eins findet sich hier und zu Staffel Zwei hier.
Wer Interesse an meinen Posts zu den einzelnen Folgen von Staffel Zwei hat, kann gerne hier nachlesen.
‚Berlin Station‘ bei Netflix Deutschland
Die DVD zu Staffel Eins bei Amazon.de (Affiliate-Link)

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Antworten zu Berlin Station, Staffel 3 (Originalversion)

  1. Michele Marsh schreibt:

    Herba, Bullshit Bingo!!! hahahahaha! I had nightmares after watching Ep 2 of BS3. I found the whole season thoughtless, violent, disrespectful and inane. By the end of the season I was cheering for the Russians (Rodian and the guy who got impaled by Cruz) Frosti just went off the rails and Cherry who should take sole credit for marketing this train wreck all season didn’t fare much better again with women. Keke’s character was wasted this year and Forbes was a monotonous drone even when the inevitable was revealed. Esther was wasted as well. Just broke my heart what happened. BS is where it all started for me.

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Michele: they started to go down the violence path in season 2 when they (over)killed the young german Nazi so maybe the violence in this season wasn’t that surprising, but yes, it wasn’t neccessary at all and couldn’t help to better the plot.
    I think a lot of people liked Esther and Daniel and their storyarc and that#s perfectly fine. Only I never got that love vibe from them that’s all

    Gefällt 1 Person

  3. Michele Marsh schreibt:

    Herba, I just saw the Ep 2 when they killed Armando so yeah that was a bit over the top. I think though the storyline in S2 was at least fluid and even Frosti and PInky going on their Scandanavian excursion provided some comic relief. This season the little Russian girl Lana was a better actress and had better lines than the regular cast members.
    Daniel and Esther: so much could have been explored between Danny’s mom and Esther’s daddy and even bring Daniel’s father into the mix. I thought even Dorn was brought in maybe as Danny’s dad like Darth Vader saying to Luke Skywalker „I am your father!“

    Gefällt mir

  4. Servetus schreibt:

    Frost / Frosting = good pun.

    You know how I felt about this — and I’d underline your point about a plot with strands that went nowhere, but at the same time didn’t actually take up ten hours of space. It was really frustrating that although this was a season about a potential coup in Estonia, about 35 seconds actually concerned things that happened there.

    Gefällt mir

  5. Guylty schreibt:

    Danke für diesen Post, Herba. Um es mal so zu sagen: Dein kurzer Beitrag hier war unterhaltsamer und besser geschrieben als die gesamte Staffel 3 von BS, die auch in dieser Saison wieder mal ihrem Abkürzungs-Teekesselchen wirklich gerecht wurde. Bullshit indeed, und zwar mit allem, was dazugehört: Die Verlagerung des Geschehens von Berlin in andere Städte (haben die da keine eigene CIA-Filiale oder warum müssen die Berliner da ran??? Ach ja, stimmt ja, die Produktionskosten mussten verringert werden, nachdem das Medienboard Berlin-Brandenburg keinen Bock mehr auf den Mist hatte…), die komplette Unterforderung des bisherigen Ensembles (Forbes, Orser, Palmer, Tander, Ifans und Armitage – als ob die nur Nebenfiguren darstellten), komplett unschlüssige Handlung und dann auch noch ein dermaßen unfähiges Social-Media-Marketing Team, dass man sich fragt, ob da bei Epix überall eigentlich nur Bots sitzen? So gerne ich Herrn A auch auf dem Bildschirm sehe – aber dass er aus diesem Peinlichkeitsformat raus ist, kann man nur begrüßen. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf Qualitätsinhalt a la Netflix freue. Dafür nehme ich sogar Werbetweets direkt aus der Fabriketage eines Jackenschneiders in Kauf.

    Gefällt 2 Personen

  6. Kate schreibt:

    Also, das war mal ein wirklich launiger Beitrag, der mich mehrfach zu lauthalsem Lachen animiert hat. Mein Göttergatte gerade: „Na, dir geht’s wohl gut da drüben!“ Worauf ich nur mit (lach)tränenerstickter Stimme nicken konnte.
    Ich persönlich bin über Folge zwei nie hinausgekommen, obwohl das ganze bei Netflix ja nur einen Knopfdruck entfernt ist. Und wie hat Herr A so schön im Q&A gesagt: Wichtig ist bei Netflix nicht, wie viele Leute gucken, sondern wie schnell. Enough said. Ich hab nämlich noch ein paar Folgen Cold Feet nicht gesehen und das hat Priorität. 😉
    Die sogenannte Werbekampagne von Epix kommentiere ich mal lieber nicht, sonst fällt mir wieder all das ein, was ich bei ‚Cursing the army way 101’ gelernt habe und das endet ja, wie wir wissen, nicht wirklich gut. 🤭

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    @Michele: The problem with BS (for me) is that the plot seems fluid and fast and active but it doesn’t happen that much. You get those puffy storylines and then one person from the cast says two sentences that make that whole storyline obsolet or at least questionable and that#s what bothers me. With this show I felt constantly mocked and that’s definitely a feeling I don’t want to have while watching tv.
    If some genius had made Dorn Millers father I would have exploded in front of my comp I tell you 😉
    But there are a lot of people out there (fans of RA or not) who seem to enjoy BS, so good for all of them!

    Gefällt 1 Person

  8. Herba schreibt:

    @Servetus: Thanks 😎
    While I wrote my post I had a really hard time to remember what happend with the whole Estonia shenanigan and I guess that says a lot….
    I still can’t believe Counterpart was cancelled and there i still a posibility that BS gets renewed!

    Gefällt mir

  9. Herba schreibt:

    @Guylty: Bitte gerne 🙂
    Als ich mal in Schwung kam, hat es auch wirklich Spaß gemacht, auch wenn ich vorher lange gezweifelt habe, ob ich überhaupt was zustande bringe ohne allzu sehr zu fluchen und zu schimpfen 😉
    Der CIA muss sparen, daher werden die Agents nun quasi überall eingesetzt, egal ob sie am EInsatzort auffallen wie die bunten Hunde. Ich meine Torres zum Beispiel war ja für Osteuropa eine wirklich großartige Wahl und so unauffällig. genau wie Miller, der ganz allein bei Tag und ganz offen über dieses alte Gelände latscht und sich dann wundert, dass er vermöbelt wird. Aber natürlich alles so überaus realistisch und am Puls der Zeit….boah, ich steiger mich schon wieder rein *lachen*
    Und ja, die Social-Media-Aktivitäten rund um die Serie haben dem Ganzen dann echt noch die Krone aufgesetzt, auch wenn Orser ja wirklich sein Bestes gegeben hat, um wenigstens einen positiven Funken zu hinterlassen.

    Zum Stranger: Ich versuche vorsichtig optimistisch zu bleiben, auch wenn es mir wirklich gerade schwer fällt und Selfies mit dieser komischen Schnutenzieherei dabei nicht gerade hilfreich sind 😉

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    @Kate: freut mich, dass das Lesen Spaß gemacht hat!
    Da hast Du wirklich nicht viel verpaßt, nichtmal RA, der ja mehr ab- als anwesend war. Aber vermutlich hätte auch viel mehr Screentime von ihm das nicht mehr retten können.
    *lachen* ja, manchmal ist Schweigen Gold, auch wenn man aus seinem Herzen auch keine Mördergrube machen sollte!

    Gefällt 1 Person

  11. Guylty schreibt:

    Richtig, auf den Torres bin ich gar nicht mehr eingegangen. Bei dem habe ich auch die ganze Zeit gedacht, mit wem der Cruz Cordoba eigentlich schlafen musste, damit der den Gig als neuen BS-Heartthrob kriegt? Ich bin schier ausgeflippt jedesmal wenn der den Mund aufgemacht hat. Irre ich mich oder hatte der eine geradezu enervierend langsame Aussprache? Naja, was soll’s das Ganze ist nun vorbei und gut is‘.
    LOL Schnutenzieherei. Die Schnute geht ja noch. Aber Herr A sollte dringend mal einen Kurs nehmen, wie man das Handy anwinkelt, damit man sich möglichst vorteilhaft fotografiert…

    Gefällt mir

  12. Michele Marsh schreibt:

    Guylty, to chime in here Cruz Cordoba he had a lead in Miss Bala w Gina Rodriguez and had a part in Mary Queen of Scots so if he takes what BS3 gave him which wasn’t much and launches him into more film and tv roles, more power to him! From Mina’s IG post maybe two weeks ago now she was with him and Nicholaus Kinski who played Rodien and seemed very playful and like a happy go luck guy. They were chucking around on set I think.

    Gefällt mir

  13. Michele Marsh schreibt:

    Herba, believe me I am not bucking for BS4. I thought the whole S3 was horrendous. Everything that had been built up in S1 and S2 about Daniel and even Esther and Frosti and Kirsch went out the window when that new showrunner came aboard. It was like he was a dog marking his territory so maybe Richard after all said look write me out I’m done. I can see that now more than when we were speculating last summer and fall.

    Gefällt 1 Person

  14. Guylty schreibt:

    Ah thanks for added info. I have to say I had never heard of him before. And I am not really convinced that he matches RA’s acting abilities. He went through all of his scenes basically with one facial expression… but well, as I said, not my problem anymore.

    Gefällt 1 Person

  15. Servetus schreibt:

    Torres‘ slow speech = this is a characterization tool, for whatever Latino-tinged English is often slower and has a particular rhythm. I thought it’s interesting that although Cruz Cordoba is Puerto Rican he appears to be trying to sound Mexican-American here.

    Gefällt mir

  16. Servetus schreibt:

    *whatever reason

    Gefällt 1 Person

  17. Michele Marsh schreibt:

    Guylty, no actually thank Herba b/c I got the info on him about Mary Queen of Scots role right here off her blog post. I don’t know how to ping back sorry. I agree he was one dimensional character but then they all were except the Russians!!! Hopefully nobody’s problem anymore if they just announce the cancellation!!!

    Gefällt 2 Personen

  18. Servetus schreibt:

    Perhaps of interest, re: Torres‘ speech: https://www.youtube.com/watch?v=6c0wqATOCnE

    Gefällt 2 Personen

  19. Michele Marsh schreibt:

    Servetus, thank you for this little gem with those two. It was delightful and I wish THAT personality had come thru even subtly as Rafa in BS3 but then, yeah no.. Three new words: iay bendito, al garete! and bregar! Such an educational blogosphere here!!!

    Gefällt 1 Person

  20. Herba schreibt:

    @Guylty: Ich kannte den vorher auch nicht, allerdings hat er mich in ‚Mary, Queen of Scots‚ durchaus überzeugt.
    Vielleicht soll das Langsam sprechen den EInsamer-Wolf-Status unterstreichen?
    Ich bin allergisch auf die Schnute 😉 Aber ja, das mit dem vorteilhaft hat er auch nicht unbedingt raus. Und nun fängt er auch noch das Teasen bei Twitter wegen des Casts von ‚The Stranger‘ an. SO kommen wir zwei echt nicht mehr zusammen Mr. Titsch! *grummel*

    Gefällt mir

  21. Herba schreibt:

    @Michele: In our part of the woods ‚Miss Bala‘ hasn’t been released yet…
    I am not sure when he filmed these three rojects and if really BS was the driving force behind the two movie roles.
    The pics on Mina Tanders Instagram are old not recent, but yes, they looked as if they had fun.

    Gefällt 1 Person

  22. Herba schreibt:

    @Guylty: Me neither. He isn’t award-worthy that’s for sure but he is capable to do more with his face than he was able to show in BS

    Gefällt mir

  23. Herba schreibt:

    @Servetus: Ah thanks, that’s interesting!

    Gefällt mir

  24. Michele Marsh schreibt:

    Herba, yes that’s a great point b/c he probably filmed Miss Bala (not a movie genre I like although Gina Rodriguez seems very down to earth, my sis liked her Jane The Virgin series a lot) and his role in Mary before BS3. So BS was not the driving force but perhaps now with this ugh series plus Bala and Mary he will get more roles. I had never heard of him before BS3. Maybe he will be more adept at marketing than some Tall Dwarf we know…

    Gefällt mir

  25. Guylty schreibt:

    Ach, der war in dem aktuellen Film mit Saoirse Ronan mit dabei? Wow, dann scheint er ja doch was zu können…

    Gefällt mir

  26. Herba schreibt:

    @Michele: He is active on Instagram and seems to get a lot of buzz through the Bala movie, lots of interviews in spanish publications. He seems to have gone a long (and difficult?) way till now, but I haven’t explored his story so I don’t know a lot about him.

    Gefällt mir

  27. Herba schreibt:

    @Guylty: Ja, sogar in einer recht großen Rolle. Er hatte mehr Text und Screentime, als Tennant und Brendan Coyle und Simun Russell Beale zusammen.

    Gefällt 1 Person

  28. Michele Marsh schreibt:

    Herba oh neither have I to be honest. I just noticed the he Miss Baka and you
    wrote about him in Mary Queen of Scots whicunim goinvto try watch this out weekend
    That spiel he did w Gina Rodriguez was very cute and he seems
    to know what to do and he’s young right? He’s got miles to go!

    Gefällt mir

  29. Herba schreibt:

    @Michele: Yes, he sure is young and has all the time of the world to conquer his career

    Gefällt 1 Person

  30. Guylty schreibt:

    Oha! Ok, ich muss wohl meine Meinung revidieren…
    Brrrrr, ich hab auf YT gesucht und einen Clip gefunden, wo er über seine Rolle in MQOS spricht – aber ich musste nach 1 Minute abbrechen. Der redet im echten Leben ja auch so wie Torres? Dazu habe ich irgendwie null Geduld…

    Gefällt mir

  31. Esther schreibt:

    Bin froh, dass ich nicht weitergeschaut habe als Folge 2. Vielleicht zieh‘ ich mir noch Folge 7 rein, alleine um Richie zu sehen. Vielleicht auch nicht. 😉 Danke, dass Du Dich für Die Fans aufgeopfert hast um BS (Bullshit… erm… Berlin Station) zu sehen! Ich war nie Fan der Serie und jetzt nach Staffel 3 bin ich froh, dass Richard da raus ist…

    Gefällt mir

  32. Michele Marsh schreibt:

    Esther ep 8 in BS3 is where he is full and front center. Ep 7 just at the end no dialogue. BS3 was a crime against humanity just a piece of shit show and the way Daniel was treated was the worst thing I have ever seen on a tv show IMO!!

    Gefällt 2 Personen

  33. Esther schreibt:

    Ooh, thanks for the heads up! Then I’ll just check out episode 8. Only for Richie…

    Gefällt 2 Personen

  34. Michele Marsh schreibt:

    Yep greener pastures for Richie now! The Stranger starts filming today or tomorrow!! Hopefully rest of cast will be announced any day now!!!

    Gefällt 2 Personen

  35. Herba schreibt:

    @Guylty: Nicht immer aber in seinen Instagram-Stories kommt das auch öfter vor. Die skippe ich daher auch meist und werde ihn nun eh entfolgen, da der BS-Spuk vorbei ist

    Gefällt mir

  36. Guylty schreibt:

    Wir sind schon wirklich ziemlich treulos… 😂

    Gefällt mir

  37. Herba schreibt:

    @Guylty: Frau muss Prioritäten setzten, dazu stehe ich dann auch gerne 😎 :mrgreen:

    Gefällt 1 Person

  38. Herba schreibt:

    @Esther: Folge 8. In Folge 7 kommt er nur ganz kurz am Ende vor, da verpaßt man nicht viel.
    Och, kein Problem. Ich konnte eh nicht anders, da konnte ich dann auch drüber schreiben 🙂

    Gefällt 2 Personen

  39. Michele Marsh schreibt:

    Esther Ep 7 at the very end you see a head and then body and then him running… Running the hell away from this show and network(?)

    Gefällt 1 Person

  40. Guylty schreibt:

    Jou, ganz richtig. Wir sind ja schließlich nicht zum Spaß hier dabei. Hehe.

    Gefällt mir

  41. Herba schreibt:

    @Guylty: Rischdisch! Ist ja schließlich eine toternste Angelegenheit!

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.