Musik am Samstag #122

Da Sam, der Familienhund nicht Feuerwerks-fest ist und massive Probleme bei dem anhaltenden Geknalle rund um Silvester hat, sind die Tage um den Jahreswechsel herum im Mehrgenerationenhaus Herba immer etwas angespannt.

Der sonst so Gassi-geh-freudige Vierbeiner würde nämlich am liebsten keine Pfote mehr vor die Tür setzten, sobald der erste Böller losknallt und zittert wie Espenlaub, wenn es richtig laut wird.
Und da man ihn schlecht für fünf oder sechs Tage am Stück narkotisieren kann, leiden wir alle immer etwas mit ihm mit.

Daher bin ich erstens ein echter Verfechter von #BücherstattBöller, hätte zweitens nichts gegen ein generelles Knallerverbot für Privatpersonen, auch wenn mich das sicher zu einer Spaßbremse macht und war drittens mehr als froh, dass ich am 2.1. nicht gleich wieder am Arbeitslatz aufschlagen mußte, sondern noch bis zum 7.1. Schonfrist habe, denn meine allgemeine Laune ist gerade eher gedämpft.

Die ersten Tage des Jahres habe ich dann dementsprechend Nervenschonend mit ganz viel Lesen und seit dem 3.1. auch wieder mit ausgibigen Spaziergängen verbracht.

Und ganz nebenbei habe ich ein musikalisches Projekt entdeckt, das mir als Kind der Neunziger (was meine musikalische Prägung angeht), recht gut gefällt.

Der bekannt-berüchtigte Produzent Alex Christensen hat sich mit dem Berlin Orchestra zusammengetan und alte Hits der Neunziger neu aufgenommen.

Mit einem meiner Lieblingssongs aus der Serie wünsche ich euch ein schönes Wochenende und schonmal einen guten Start in die neue Woche!

Alex Christensen & The Berlin Orchestra feat. Anastacia – Another Night

Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Musik am Samstag #122

  1. Guylty schreibt:

    Die bescheuerte Knallerei an Silvester gehört echt verboten. Es tut mir wirklich so leid für die Vierpföter. Hier in Irland ist Gottseidank so gut wie kein Feuerwerk/Geknalle (da gesetzlich verboten, egal zu welcher Jahreszeit – altes IRA-Terror-Erbe), insofern ist unser Kater ganz gut durch die Nacht gekommen. Hoffentlich sind bei euch nun auch bald die letzten Ausläufer der Silvesterknallerei vorbei.
    Lesen und ausgiebige Spaziergänge – seufz, das klingt so schön! Hoffentlich hat das auch viel neue Kraft für den Anfang am 7.1. gebracht. Auf ein Neues, gelle?

    Gefällt mir

  2. Servetus schreibt:

    We have this issue more around 4th of July. it got so bad this year that the township issued a new ordinance on the topic (previously there hadn’t been any local firework laws), because what used to be a one-day event was dragging on for weeks. I don’t mind one night if everyone knows about it ahead of time, but I don’t see why people have to continue it so long. It also sounds deceptively like rifle fire, which always leaves me a little nervous personally even though we don’t have pets.

    Happy happy joy joy. I’m kind of relieved it’s over even if I am also feeling a bit like I needed an „up“ that I didn’t get.

    Gefällt mir

  3. Herba schreibt:

    @Guylty: Da habt ihr wirklich Glück, auch wenn die ursprüngliche Ursache natürlich nicht schön ist.
    Heute gab es nochmal einen kleinen Angst-Rückfall, weil ein Kleinkind auf dem Siellatz Knallfrösche geworden hat, aber da muss der Familienhund nun wirklich durch.
    Zum Glück war die Knallerei nicht ganz so schlimm wie 2017/18, da ging das fast zwei Wochen :/

    Das hoffe ich auch! Und ich bin schon sehr gesannt, was mich morgen im Büro „Schönes“ erwartet… *seufz* Wie Du merkst bin ich gerade furchtbar motiviert 😉

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Servetus: Sounds a lot like our Silvester 😦 it’s annoying for us humans but for animals it’s really disturbing. Glad your local administrations does something about it.

    Same here. Would have loved some sort of ‚Yeay, everything will be great now‘ but haven’t got that at all.

    Gefällt 1 Person

  5. Guylty schreibt:

    Wünsche dir heute einen guten Start!!! Bei mir wartet übrigens auch Unschönes: Ich muss heute den ganzen Weihnachtsklimbim abbauen. Ein Horrorjob, jedes Jahr dasselbe.

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @Guylty: Danke, er war leider genauso wie erwartet *seufz*
    Doof, dass sich die Weihnachtseuphorie nicht auch aufs Abschmücken übertragen läßt!

    Gefällt mir

  7. Michele Marsh schreibt:

    Herba, my three pups hate any type of firework activities so I can sympathize totally with Sam. This year we went to bed at 9 and heard no fireworks at all but 4of July was very bad. Went on for several hours and the pups went bonkers!! I hope the New Year starts and continues to be joyful for you with new books, movies, music and miniseries to discover. I am a product of the 80’s so the 90’s passed me by with grad school and work so I would be delighted if you post any 90’s music you are particularly fond of. My frame of reference is Nirvana from the early 90s and Spice Girls and Back Street Boys from the late 90’s… ( I hope you are smiling…)

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    @Michele: Thankfully he is fine now, only still a bit jumpy.
    Three pups? Tell me more about them! I love dogs! ❤
    Oh well, the 90's weren't that good for good music, but maybe I'll write a post about it some day

    Gefällt mir

  9. Pingback: Musik am Samstag #123 | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  10. suzy schreibt:

    Hier wird heftigst diskutiert wegen der Knallerei, Düsseldorf hat die Knallerei aus der Altstadt verbannt, man kann aber von dort das Feuerwerk auf der anderen Rheinseite sehen. Ich hoffe, dass irgendwann das Einlenken kommt und es ein Feuerwerk gibt wie unser japanisches Feuerwerk jedes Jahr. Alles Geld wird gebündelt (in diesem Fall von den Japanern in Ddorf finanziert), alle können zugucken und es ist wirklich jedes Mal ein highlight….
    Das video gefällt mit total gut, Danke für den Tip!!

    Gefällt 1 Person

  11. Herba schreibt:

    @Suzy: Ich finde ein gemeinsames Feuerwerk in den Städten wäre ein guter Kompromiss. Ob es je so weit kommt, muss sich zeigen :/
    Gerne, ich mag dieses Projekt wirklich gerne!

    Gefällt 1 Person

  12. Esther schreibt:

    Knallerei zwischen Mitternacht und vielleicht 1 oder 2 Uhr wäre OK, aber leider gibt’s so vlel Feuerwerk vorallem einige Tage vorher und das finde ich auch wirklich riesigen Unsinn.
    Wow, mit Orchester hört sich das Lied gut an!

    Gefällt 1 Person

  13. Herba schreibt:

    @Esther: Ja, es nervt und mit ängstlichem haustier ist das wirklich streßig :/

    Gefällt 1 Person

  14. Esther schreibt:

    Unsere Katzen verkriechen sich ein bisschen im Haus und schlafen aber mit Hunde in der Familie war das anders, so ungefähr wie Sam bei Dir. 😦 Ja, stressig!

    Gefällt mir

  15. Herba schreibt:

    @Esther: Das bestätigt die Theorie, dass Katzen die vernünftigeren Tiere sind 😉

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.