Fangirl-Geknotter

2016 habe ich mich hier schonmal gefragt, ob mein inneres RA-Fangirl gerade Winterschlaf hält, im Koma liegt oder vielleicht sogar schon tot ist.
Eine wirkliche Antwort darauf habe ich damals nicht gefunden, aber die Zuversicht hielt sich ehrlich gesagt sehr in Grenzen

Mehr als zwei Jahre später wird es nun Zeit das Ganze noch einmal zu betrachten….

Aber Halt, weiß hier eigentlich jeder, was mit ‚Geknotter‘ gemeint ist?
Falls nein: In meinem Heimatort bezeichnet man jemanden, der anhaltend vor sich hin nörgelt, als Knotterer und Geknotter würde ich dementsprechend mit Genörgel übersetzten.
Wobei Genörgel als Übersetzung eigentlich eine Spur zu negativ klingt, aber man kann sich damit die ungefähre Richtung vorstellen.
Ich habe bei ‚Geknotter‘ übrigens immer eine schon ältere Person vor mir, die auf dem Sofa sitzt und im dicksten Hessisch (womit auch despektierliche, aber liebevoll gemeinte Spitznamen und das ein oder andere Schimpfwort nicht fehlen darf) vor sich hin grummelt.

Außerdem möchte ich gerne noch anmerken, dass die wichtigste Person bei meinem Fangirlen ICH bin.
Nicht RA (was nicht heißt, dass ich nicht möchte, dass es ihm gut geht), nicht andere Fans (was nicht heißt, dass ich nicht jedem Fan wünsche, dass sie/er Spaß und Freude dabei hat), ICH!!!!
ICH gebe hier meine Meinung wieder, die sich auf MEINE Eindrücke und ja auch auf MEINE Vermutungen stützt und die genauso subjektiv und spekulativ wie die Eindrücke und Vermutungen von anderen Fans sind, auch wenn manchmal vereinzelt gern so getan wird, als hätte man ne exklusive Standleitung zu RA’s Hirnwindungen…

Aber jetzt mal zur Bestandsaufnahme:
Gut ist vermutlich, dass RA es immer noch schafft mich dazu zu bringen Zeug bei dem er mitwirkt zu konsumieren (oder es zumindest mal anzuschaffen).
Das führt unter anderem dazu, dass ich einen quasi unerschöpflichen Vorrat an ungehörten Hörbüchern besitze – falls man mal eingeschneit werden würde, wäre das ja zum Beispiel ziemlich praktisch.
Außerdem schaue ich dadurch Filme, die ich ansonsten vermutlich nie gesehen hätte, ‚Sleepwalker‚ läßt grüßen und ich beschäftige mich gedanklich auch immer noch ab und an mit RA. Wo isser jetzt wohl? Was macht er grade? Gehts ihm gut?
Ein bißchen wie bei einem alten Bekannten, den man seit Kindergartentagen nicht mehr gesehen hat, den man aber gern mochte und der einem ab und an in den Sinn kommt.
Und das ist unglaublich nett, es fühlt sich bekannt an, man verbindet eine schöne Zeit damit, aber…

Schlecht ist, dass mich das Fangirlen, was RA angeht, oft ratlos und manchmal wütend macht.
Ich MÖCHTE mich freuen, wenn es Lebenszeichen in Form von Tweets oder Selfies gibt.
Ich MÖCHTE mich freuen, wenn das 10 Audiobook innerhalb von 5 Tagen angekündigt wird.
Ich MÖCHTE gerne das für mich Negative ignorieren, mich auf Fanaktivitäten stürzen und eine gute Zeit mit meinen Mitfans im Teil meiner Fanblase verbringen und das Objekt der Begierde ignorieren, sobald er etwas in meinen Augen Blödes tut.

Aber ich kann’s nicht!!!

Ich schaffe es mittlerweile mich selbst zu zensieren und meinem Ärger nicht öffentlich Luft zu machen.
Zum Teil aus Selbstschutz, um nicht zum 126 Mal erklärt zu bekommen, wieso das aber gerade so gar nicht passend ist und Adressat einer professionellen, ernst gemeinten Schönredung zu werden (ich bin zu alt für den Scheiß!).
Zum Teil auch, weil ich den Fans, die sich gerade im Flitterwochenfanstatus befinden nicht den Spaß verderben will.
Jungs und Mädels, ich war auch mal an diesem Punkt, habe ihn sehr genossen und denke gern an ihn zurück.
Und wenn ich euch einen Rat geben sollte, dann würde ich sagen: Genießt diese Zeit! Sie ist ganz wunderbar und die Erinnerungen, die ihr währenddessen macht, können euch, wenn ihr es richtig anstellt, eine lange Zeit begleiten und Trost in schlechten Zeiten spenden.
Aber seit auch nicht sauer auf die Fans, die aus diesem Stadium herausgewachsen, im (allzuoft grauen) Fanalltag angekommen sind und die kein Talent für andauernde Schönrederei haben – auch wenns schwer fällt!

Aber ich schaffe es nicht, mich über bestimmte Dinge nicht zu wundern (und manchmal ausgiebig zu ärgern).
Ich kann mich nicht über ein glatt gebügeltes Selfie mit Entenschnute freuen, das für mich irgendwie dämlich aussieht.
Ich kann mich nicht über einen Tweet freuen, der eine in meinen Augen ziemlich blöde Aussage enthält, die entweder nichtssagend ist oder einen dämlichen Ratschlag beinhaltet, der nahelegt, dass der Tweetschreiber von Social Media (und dem Leben von normal Sterblichen) so viel Ahnung hat, wie die Kuh vom Eislaufen.
Ich kann mich auch nicht über die Ankündigugn eines Convention-Auftritts des Objekts der Begierde freuen, weil auch für mich das mal wieder ein Zeichen dafür ist, dass der Mann, den ich über mehrere Jahre angefangirlt habe, ein hart ausgedrückt Umfaller/Wendehals ‚People Pleaser‘ ist, der sein Fähnchen in den Wind hängt.

Ja, mir ist bewußt, dass Menschen sich ändern und ja, ich finde es absolut wünschenswert, wenn Menschen dazu in der Lage sind, ihre Meinung zu ändern.
Aber diesen Eindruck habe ich in diesem speziellen Fall einfach nicht.
Ich glaube nicht daran, dass RA eines Tages aufgewacht ist, im Bett lag und sich dachte: ‚Oh mein Gott, ich muss unbedingt mehr Fans treffen! Also rufe ich gleich mal meinen Agenten an und gehe als Stargast zu ner Convention!‘
Vielmehr glaube ich, dass es einen gezielten Grund für diesen Auftritt gibt und dass RA über die Jahre hinweg besser darin geworden ist, in solchen Situationen halbwegs entspannt und authentisch zu wirken.
Und nein, ich behaupte nicht, dass er an Fantreffen gar keine Freude hat.
Aber ich glaube, dass er nicht mit ganzem Herzen dahinter steht (übrigens stufe ich seine Social-Media-Präsenz genauso ein) und mir persönlich wäre es einfach lieber er würde es lassen, statt es halbherzig zu tun!

Das Anschauen einer Serienstaffel, von der ich mich eher verarscht als gut unterhalten gefühlt habe, war der Fangirlerei jetzt auch nicht wirklich förderlich und ein neues filmisches Projekt gibt es zur Zeit offiziell auch nicht.

All das legt in der Summe nahe, dass ich einen Schlußstrich ziehen und mich von meinem RA-Fangirl verabschieden sollte.
Wieso an etwas festhalten, was wenn man den Hauptaspekt betrachtet, so gar keinen Spaß mehr zu machen scheint?
Wieso nicht einfach den Stecker ziehen, mit einem Sack voller guter Erinnerungen in den Sonnenuntergang reiten und alles was negativ war, zurücklassen?
Schließlich hat das schon einmal wunderbar funktioniert. Schluss damit! Bumm! Fertig!

Ich weiß das, ich habe diesen Gedanken nun schon öfter durchgespielt……

Aber ich kann’s (noch) nicht, auch wenn ich nicht genau weiß, wieso nicht. Rational ist das definitiv nicht zu erklären und auch emotional kann ich es nicht wirklich nachvollziehen, aber es ist so.
Aus mir unerfindlichen Gründen klammert sich mein RA-Fangirl an die Hoffnung auf einen magischen Moment, der dieses spezielle Fangirl-Feuer neu entfachen kann – die dumme Nuss scheint eine unverbesserliche Optimistin zu sein. Von mir hat sie das definitiv nicht 😉

Und dann sind da die anderen Fans, deren Social-Media-Aktivitäten meine Timeline bei Twitter füllen, deren Blogs ich lese, denen ich teilweise bei Instagram folge und mit denen man ab und an auch mal im Real life nach wie vor tolle Gespräche führen kann.
Wenn ich ehrlich bin, ist das wohl zur Zeit die größte Motivation, die RA-Fangirlerei nicht zu beerdigen, sondern sie festzuhalten, weil damit so viele Menschen verbunden sind, die mir fehlen würden.

Also wird wohl erstmal weiter geknottert. Meist still vor mich hin, ab und zu bei leitgeprüften Menschen im real life, seltener im Netz.
Aber immer mit der Hoffnung, dass es irgendwann mal wieder anders (besser?) wird und nach wie vor mit erstaunlich viel Respekt vor – Achtung, echtes Geknotter, wie weiter oben beschrieben – ‚Ritschie, der alten Pflaume!‘ 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

84 Antworten zu Fangirl-Geknotter

  1. CraMERRY schreibt:

    Amen. Nothing left to say.
    Halt, doch: you are not alone 😀

    Gefällt 2 Personen

  2. drachen71 schreibt:

    Wunderbar und treffend geschrieben!

    Gefällt mir

  3. Servetus schreibt:

    [Herba, hope you don’t mind that I translated this into English — take down if you like.]

    Fangirl Mutterings [Geknotter]

    Back in 2016, I had asked myself if my internal RA-fangirl was hibernating at that moment, lying in a coma, or maybe even was already dead. I didn’t find a real answer, but honestly speaking, my confidence was quite subdued.

    More than two years later, it’s now time to look at the whole thing again …

    But does everyone here know what I mean by „mutterings“ [Geknotter]?
    If not, in my home town we call someone who grumbles along to himself persistently, as a Mutterer [„Knotterer“] and correspondingly, I would translate Geknotter with „complaints.“
    Athough „complaints“ as a translation sounds a bit too negative, but you can imaine the general direction with it.
    Additionally, with „Geknotter“ I usually envision an older person, sitting on the sofa, grumbling along in the thickest Hessian dialect (which means disrespectful but also lovingly meant nicknames and the odd curseword here and there can’t be left out).

    Apart from that, I’d like to note that *I* am the most important person in my fangirling.
    Not RA (which doesn’t mean that I don’t wish him the best), not other fans (which doesn’t mean that I don’t wish every fan a lot of fun and joy), but ME!!!!
    *I* am sharing my opinion here, which is based on MY impressions and relies on MY assumptions and is exactly as subjective and speculative as the impressions and assumptions of other fans, even if at times some act as if they had a dedicated line to RA’s changes of direction …

    But now to the inventory:
    It is probably a good thing that RA still manages to get me to consume stuff that he works on (or at least to buy it).
    That leads (among other things) me to possess an almost inexhaustible reserve of unlistened-to Audiobooks — in the case we get snowed it, that could be very practical (for example).
    Beyond that, I see films that I would otherwise probably never have seen (Sleepwalker, I’m looking at you) and I still occupy my thoughts from time to time with RA.
    Where’s he now? What’s he doing? Is he okay?
    A little bit like an old acquaintance I haven’t seen since my kindergarten days, but whom I liked a lot and whom I think of now and then.
    And that is unbelievably nice; he seems familiar, I associate him with pleasant times, but …

    It’s a bad thing that the things to do with RA often leave me at a loss, or sometimes angry.
    I WANT to be happy when there’s a sign of life in the form of tweets or selfies.
    I WANT to be happy when the tenth audiobook is announced within five days.
    I WANT to ignore the things I find negatives for me, plunge into fan activities and enjoy a good time with fellow fans in part of my fan bubble and ignore the object of my affection, when he does something that looks stupid in my eyes.

    But I just can’t!!!

    In the meantime, I’ve managed to censor myself and not always air my frustration openly.
    In part out of self protection, in order not to get 126 explanations of why it’s not appropriate at the moment and become the obection of a professional, earnestly meant sugar coating (I’m too old for this shit!).
    In part also, because I don’t want to spoil the fun for the fans that are currently in their honeymoon phase.
    Boys and girls, I was at that point once, I enjoyed it a lot and think back to it with pleasure.
    And if I were to give you any advice, then I would say: Enjoy this time! It’s totally wonderful and the memories that you are probably making during it will accompany you (if you do it the right way) for a long time and give you comfort in bad times.
    But don’t be cross at the fans who’ve grown out of this phase, who’ve arrived in the (all too often grey) everyday routine and who lack the talent for ongoing sugar coating — even if it’s hard!

    But I can’t manage not to wonder about certain things (and sometimes to get richly frustrated).
    I can’t be pleased about a perfectly ironed selfie with a duckbill, which looks foolish to me.
    I can’t be pleased about a Tweet that in my opinion includes a quite stupid statement, which either says nothing, or includes foolish advice, that suggests that the author of the tweet has as much idea about social media (and the lives of normal mortals) as cows do about ice skating.
    And I can’t be pleased about the announcement of a convention appearance by the obect of my affection, because for me, too, it’s yet another sign that the man whom I’ve been fangirling for several years is — speaking brutally — a pushover / turncoat „people please“ who puts his finger to the wind before doing anything.

    Yes, I’m aware that people change and yes, I find it absolutely desirable that people should be able to change their opinions.
    But in this particular case, I just don’t have that impression.
    I don’t believe that RA woke up one morning, lay in bed and thought, „Oh my God, I definitely have to meet more fans! So I’ll call my agent right away and go to a convention as a star guest!“
    Rather, I think there’s a targeted reason for this apperance and that RA has gotten better over the years to seem halfway relaxed and authentic.
    And no, I’m not claiming that he has no enjoyment in meeting fans.
    But I do think that he’s not doing it whole-heartedly (by the way, I estimate his social media presence just the same) and for me personally, I’d rather that he left it alone instead of doing it half-heartedly!

    Watching a season of a series that left me feeling jerked around more than entertained, was also not especially supportive to my fangirling and officially, there’s no new film proect either.

    All of that in sum suggests that I should draw a line under the whole thing and say goodbye to my RA-fangirl.
    Why hang on to something, what happens when observing the main thing doesn’t seem to bring any more fun?
    Why not just pull the plug, ride away into the sunset with a sack of good memories and leave negatives behind?
    In the end, that’s already worked well. The end! Boom! Done!

    I know that; I have often played through these thoughts…..

    But I can’t do it (yet), even if I don’t know exactly why not. I can’t explain it rationally and I can’t really understand it emotionally, either, but that’s how it is.
    For reasons I can’t explain, my RA-fangirl is clinging to the hope for a magical moment that can re-kindle that special fangirl fire. The dumb nut seems to be an incorrigible optimist. She definitely didn’t get it from me.

    And then there are the other fans, whose social media activities fill my Twitter TL, whose blogs I read, whom I follow in part in Instagram and with whom one has good conversations from time to time IRL, just like always.
    If I’m honestly, that’s the biggest motivation at the moment not to bury my RA-fangirling but rather to hang onto it, because so many people are connected to it who I would miss.

    So I’ll probably keep muttering, for the present. Mostly quietly, but from time to time by [?] people in real life, more rarely on the net.
    But always with the hope that at some point things will be different (better?) and now, as before, with astonishingly much respect for — beware, real muttering, as described above — ‚Ritschie, der alten Pflaume!‘ 😉 (there’s not a good way to translate this into English, it means something like „mon vieux“ in French and „Pflaume“ can have negative and positive connotations)

    Gefällt 4 Personen

  4. Pingback: I loved this | Me + Richard Armitage

  5. Perry schreibt:

    Herba, you’ve expressed how I’ve been feeling for quite some time, as may be evident by my few and far between blog posts. BTW, Servetus, thanks for the translation, though Google seems to be doing better with its German-English lately. For my part, I’ve made no firm decision – just backed off from my own blog, but I still follow the social media stuff, especially blogs – just what’s right in front of me. I haven’t pinpointed the reason for the cooling off, but I have realized that I am less interested in the man himself than I was, and less attracted. OTOH, I’m finding that the apparent lack of opportunities for him in better work has ignited a small pilot light again which seems to be fueled by some outrage that he’s not getting the work his talent deserves.

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Fangirl Funk – Fellow Blogger Herba Echoes Perry’s State of Mind | Armitage Agonistes

  7. Michele Marsh schreibt:

    I get totally what you are saying and I’m in the honeymoon phase!! I dislike his Social Media presence including his IG crap. But I have met through these blogs some incredibly smart, warm, compassionate, funny beautiful women to interact with for a few hours or more depending on the breaking news of the moment and for me and I hope for you that is the driving force behind Richard and the fangirling experience. Maybe I’m not a true fan and maybe it’s puppy love with me now but I wouldn’t trade these blogs and the recommendations, gifs of him, YT interviews, and the chit chat for anything.. Thank you so much for your honesty!!

    Gefällt 1 Person

  8. KellyDS schreibt:

    I can definitely relate to all the feelings you expressed in this post! my RA fangirl has been hanging on by a thread for a long time but that tweet of his finally cut the string. luckily I’ve realized that I can still keep in contact with the friends that I’ve made, watching from the sidelines as I read their blogs/comments, while still fulfilling my own needs with a different actor to focus on. friendships may be formed because of a particular crush but they can extend past him 🙂

    Gefällt mir

  9. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Danke, das tröstet mich und ist gut zu wissen :*

    Gefällt 1 Person

  10. Herba schreibt:

    @drachen71: Danke, es überkam mich heute in der Frühstückspause einfach mal öffentlich zu jammern und nicht immer arme Bekannte per mail zuzumüllen 😉

    Gefällt 1 Person

  11. Herba schreibt:

    @Servetus: Thanks again for the translation. It’s fine

    Gefällt 1 Person

  12. Herba schreibt:

    Hi Perry, thanks for the comment and the link love!
    I suspected that you’re not happy either with the situation because of the quietness of your blog and I was so happy to read you again a few days ago!
    I’ll keep my fingers crossed for that special magic spark to light our fan fire again 🙂

    Gefällt mir

  13. suzy schreibt:

    Mir geht es ganz genauso. Irgendwie warte ich immer noch auf den Kracher der vielleicht kommen wird und all die Fangirlgefühle wieder aufleben lässt, aber der will einfach nicht kommen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und hoffentlich bevor das fast tote Fangirl im Koma nicht mehr reanimiert werden kann. Aber ich werde ihm ewig dankbar sein für all die vielen tollen Menschen die ich dank ihm kennen lernen durfte und die mir hoffentlich auch ohne RA erhalten bleiben….. ❤

    Gefällt 3 Personen

  14. Herba schreibt:

    Hi Michele,
    thanks for commenting here on my blog and for sharing your fan experience so far!

    For me it was a bit different during my honeymoon phase.
    It took me a few month to interact with fellow fans during the beginging of my RA fangirling. So, the fun I had with them was a great bonus but RA and his roles were the main thing for my fangirl experience.
    And if I felt like I feel know I wouldn’t have lasted that long during that time.

    But you know what? Every fangirl experience is different, everyone needs something different and because of that there is no right or wrong fangirling in my book and there are no true or untrue fans, only fellow fans one like to fangirl together or not….

    My pleasure and thanks for reading! I tend to censor myself these days but if something wnat to get out it’ll get out here on my blog eventually. Even if it takes two years or more 🙂

    Gefällt 2 Personen

  15. Herba schreibt:

    Hi Kelly,
    thanks for your comment!
    It’s so sad watching a fellow blogger and fan going away. But I am glad you’re still blogging (I love the posts about your other guys!!!) and happy that your fan friendships still last even if your RA fangirl rode into the sunset 🙂

    Gefällt 1 Person

  16. Guylty schreibt:

    Ach Herba. Komm erst mal her und sei gedrückt! Das ist alles extremst unschön – immer diese Auseinandersetzungen mit dem eigenen Ich, und dem Hin und Her der Gefühle. Bei allem Hurra, den ich derzeit mal wieder selber auf meinem Blog veranstalte, kenne ich doch nur zu gut, was da so in deinem Kopf herumspukt. Das Gefühl, dass man eigentlich gar keinen Bock mehr hat, dass bei einer Pro- und Kontra-Aufrechnung am Ende wahrscheinlich eher das Kontra überwiegt oder allerhöchstens ein Nullsummenspiel dabei herauskommt, und dass man die Sinnfrage stellt: Ist „er“ das wert? Stelle ich mir regelmäßig auch immer wieder, und genau wie du auch immer dann, wenn mal wieder so ein richtig doofer Hammer gekommen ist. Mir wird dann bewusst, dass es bei der ganzen Fangirlerei schon lange nicht mehr wirklich um das OdB geht. Oder dass das OdB bei mir nicht mehr die Flamme entfacht, die da früher mal leidenschaftlich gelodert hat. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann ist Herr A eher so etwas wie eine Gewohnheit, ein altes Hobby. Lohnt es sich noch, olle Gewohnheiten pflichtgemäß beizubehalten, oder ist es Zeit für etwas/jemanden Neues?
    Die Frage kann natürlich nur jeder für sich beantworten. Ich denke (hier kommt Guylty’s Lieblingsargument), es hat auch etwas mit der Erwartungshaltung zu tun. Der Vorstellung, dass der einmal zur Flamme gewachsene Funken nun zum ewigen Feuer wird; eine Vorstellung, die dann nicht nur von allgemeinen romantischen Tropen genährt wird, sondern auch durch den Vergleich mit anderen Fans, bei denen das Feuer nach wie vor brennt und brennt und brennt. Ich finde ja sowieso, dass diese Fangirlerei sehr stark projektabhängig ist – oder sagen wir mal, vom allgemeinen Grad der Exponierung des OdB abhängt. Und da ist nix los außer dem 576. Audiobook. Und wenn der Knabe dann auch noch ignoranten Blödsinn von sich gibt, ist das so, als ob einer ein Lagerfeuer auspisst. (Sorry für die drastische Metapher.)
    Ich plädiere dafür, den haarsträubenden Nonsens auszublenden und Armitage rein als ein Angebot anzusehen: ein Buffet, auf dem man sich die Leckerlis aussucht (Nackenlocken, samtweiche Stimme, Pfirsiche, im Idealfall fantastische Schauspielerlebnisse). Den anderen Käse lasse ich links liegen und freue mich lieber an den bereichernden Gesprächen am Rande des Buffets. Der Grund, warum ich Armitage bisher noch nicht abgeschossen habe, ist einzig und allein, dass er einfach großartige Parties – mit leckerem Buffet und interessanten Gästen – feiert. Insofern: vergiss den Hunger und hau rein!

    Gefällt 8 Personen

  17. Michele Marsh schreibt:

    Herba, I think had I discovered Richard in 2014 or when the fandom was experiencing a lot of strife then I would have bolted immediately like ‚life’s too short I don’t need this“ b/c that is a particular bad time in my life. My heart goes out to you and you are clearly well loved here!! I am not a Twitter fan so my crush for him although very physical right now is more on what he’s done in the PAST than what I expect from him now. I know he’s not perfect and who is and maybe his mum’s passing has just screwed his brain cells up a bit where he’s just not clued in. It does make for interesting conversation though.. Hang in there sweetie!!

    Gefällt mir

  18. Herba schreibt:

    @Suzy: Ja, wegen der vielen tollen Erlebnisse und Menschen, die ich wegen ihm kennengelernt habe (was war es zum Beispiel schön mit euch den Hobbit zu kucken, mit anderen lieben Menschen bei der ersten HobbitCon den Zwergenkönig zu feiern oder einfach allgemein andere Fans zu treffen!), wird er auch immer einen Platz in meinem Herzen haben ❤
    Ob ihm heute die Ohren klingen, weil wir so gemischt gefühlig an ihn denken?! 😉

    Gefällt 1 Person

  19. Herba schreibt:

    Danke für die tröstenden und lieben Worte Guylty!
    Dein ‚part of the fan woods‘ ist übrigens auch so ein trefflicher Grund, die ‚olle Pflaume‘ nicht ganz abzuschießen und ich freue mich memr sehr über Deine angeleierten Aktivitäten, auch wenn ich nicht wirklich oft aktiv teilnehme – weiter so!!!
    Ich wünschte ich könnte mir die Leckerlis raussuchen und den Arsch, der ins Lagerfeuer pinkelt ausblenden, aber das funktioniert bei mir nur sehr, sehr bedingt, leider!
    Einen gewissen Pegel an Schmetterlingen im Bauch oder zumindest ein warmes Glühen in der Magengegend ab und an brauche ich einfach zum Fangirlen, da befinde ich mich in einer gewissen Abhängigkeit vom OdB, so doof das auch ist.
    Vielleicht gibts im Februar ja ganz viele neue, nette Bilder, die das wieder möglich machen *zwinker* Die Hoffnung stirbt jedenfalls zuletzt 🙂

    Gefällt 1 Person

  20. CraMERRY schreibt:

    @Guylty: die Tischgespräche sind sowieso am nettesten 😃

    Gefällt 1 Person

  21. Herba schreibt:

    Awwwww, thank you dear!
    And thanks for the hearty laugh while reading ‚maybe his mum’s passing has just screwed his brain cells up a bit‘. Sometimes he really seems to be clueless, doesn’t he?! It’s often part of the attraction but sometimes it gets a little too much for my liking. I don’t need him perfect I need him to be thoughtful? informed? somewhat incorruptible? And not standing on a virtual soapbox preaching glittering nonsens to his audience

    Gefällt 2 Personen

  22. Herba schreibt:

    @CraMerry: Und durch das viele Lachen dabei auch noch unglaublich gesund 🙂

    Gefällt 2 Personen

  23. Guylty schreibt:

    Das ist es. Ich sag ja – am Buffet trifft man die nettesten Leute, und das, obwohl die da genau dasselbe abgreifen wollen wie ich. Und man sieht ja – wenn man sich am Buffet erstmal kennengelernt hat, kann man auch zu Hause oder aushäusig gemeinsam weiteressen.

    Gefällt 7 Personen

  24. jholland schreibt:

    I am right there with you, Herba… loosely following, still fond of RA, still consider this fandom, on-the-whole, my friends. But just lacking the fire entirely! And yet… willing to see it rekindled… the right project could almost certainly do it, though of course honeymoon is apparently over. LOL

    Gefällt 2 Personen

  25. CraMERRY schreibt:

    @jen: how are you doing? So long since our time in Greece!

    Gefällt 2 Personen

  26. Guylty schreibt:

    Stimmt, zwischen dem Hochgefühl und dem OdB besteht eine gewisse Korrelation. Ich gebe zu, das ist bei mir auch abgeflacht. Irgendwie ist er bei mir aber auch schon länger nicht mehr wirklich ein OdB, sondern vielmehr nur noch eine Muse.
    Schöne Bilder sind immer gut – wobei wir da ja eigentlich nicht klagen können. Die Dan Kennedys waren ja durchaus zwei, drei Sahnestückchen.

    Gefällt 1 Person

  27. Kathy Jones schreibt:

    I agree with everything you expressed, Herba. It’s a very frustrating time to be a RA fangirl. I feel like I am much more of a fan of bloggers, commenters, and fellow RA friends than the man himself. I Iike his audio work, but let’s face it, would we have gone on the fangirl journey based on his voice alone? Not likely. His tweets are lame, for the most part, and seem like a marketing tool rather than a desire to communicate with fans. His stage door persona is so much better. He seems happy to please fans (as long as interaction is brief) and we are grateful. But the rest of his public communication kind of sucks more often than it needs to. I would live to have my fangirl wake up and get excited again, but there is nothing to look forward to beyond BS third season, and that’s iffy if death is in Daniel’s brief future. I will go out on a limb and predict the Delpy movie will not meet our needs, as RA appreciators.

    Gefällt 1 Person

  28. Guylty schreibt:

    So, ich habe deinen Post noch mal gelesen, denn ich finde die Diskussion äußerst spannend. Und ich komme jetzt nochmal auf den Punkt zurück „Aber ich kann’s (noch) nicht, auch wenn ich nicht genau weiß, wieso nicht. Rational ist das definitiv nicht zu erklären und auch emotional kann ich es nicht wirklich nachvollziehen, aber es ist so.“ – Wenn ich da mal von außen interpretieren darf: Man hat als langjähriger Fan, der sich auf Premieren die Beine in den Bauch gestanden, an der SD gewartet, eine umfangreiche Sammlung mit sämtlichen verfügbaren Werken des OdBs angelegt, zahlreiche dunkle Kanäle für die nicht-verfügbaren Werke durchwatet, jahrelange und regelmäßig gebloggt hat, schließlich unheimlich viel investiert – nicht nur Geld, sondern vor allem Energie und Zeit! Natürlich weiß man, dass man nichts dafür zurück bekommt, dass es alles freiwillig ist und letztlich alles nur ein Hobby ist, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass man Zeit, Geld und Gedanken aufgebracht hat. Sich als Fan von seinem OdB nun abzuwenden, kann einem wie eine Niederlage vorkommen. Oder auch wie eine nachträgliche Negierung all der Kosten und Mühen, die in der Langzeitbeschäftigung mit einem Thema (Menschen) stecken. Kein Wunder, dass es einem da schwer fällt, einen rigorosen Schlussstrich zu ziehen. Schließlich hat einem das ja was bedeutet.
    Insofern geht es mir auch so, dass ich ungern aussteigen möchte. Käme mir wie ein Klein-Beigeben vor. Ist es aber natürlich nicht. Nur weil man irgendwann nicht mehr Fan von A ist, sind die Jahre ja trotzdem nicht verloren. Es bleibt ja noch so viel anderes.
    So, das mal so als zweite Rückmeldung. Nicht, dass ich dich hier zum Abnabeln überreden will. Im Gegenteil. Mir ist vorhin ziemlich das Herz in die Hose gerutscht, als ich deinen Text zum ersten Mal gelesen habe…

    Gefällt 1 Person

  29. Michele Marsh schreibt:

    Herba, as an outsider in a lot of ways (new to the Richard scene, new to the blogging scene, new to the commenting scene, new to viewing so much of one actors work so intensely) I can only add here that the joy I get from seeing posts each day and commenting and other commenters in German, French and English are so heartwarming and relatable and for me this is more than about Richard. I see all these bloggers‘ and commenters‘ love and support for you that taking a step back is better than severing the cord altogether. Maybe He doesn’t know what he’s doing right now so how can all of us? I do think the level of love and admiration you express for him would greatly touch his heart.

    Gefällt mir

  30. Mezz schreibt:

    I’ve always been a shallow fangirl. Still am. Guylty’s analogy of being an RA fan like a buffet fits me perfectly when it comes to my Richarding. I concentrate on what pleases me, what makes me happy, and generally I ignore anything else. I’m not on Twitter or Instagram, and I choose what I see on my Tumblr wall. Yes, I have been irritated with him, over something he’s said or done, but I get over that pretty quickly and feast on the next yummy pic or gif.
    However, reading the thoughts of others who find their inner RA fangirl is struggling or has gone altogether is giving me food for thought (once again – the discussion crops up every so often) and left me considering where I am myself after nearly eight years. The intensity of the honeymoon period has well and truly gone – thank goodness, I couldn’t have kept that up! I craved the sight and sound of him every single day, I couldn’t get enough of him. As much as I enjoy listening to his audio work, and the eye candy that is Daniel Miller, it’s the lack of (accessibility to) Richard’s work that has me concerned about my fangirl disappearing into the sunset. I’m not holding my breath for My Zoe’s release here, and The Lodge doesn’t appeal one bit. BS3 is the only thing on the horizon at the moment and even that anticipation is clouded by a feeling of dread over Daniel’s fate. I sometimes wonder if it’s only the lack of another actor who really appealed to me, for whom I could go through the whole getting-to-know-him scenario again, that’s preventing me from moving on, but there is simply no one else out there at the moment who makes me feel like Richard does.

    Gefällt 1 Person

  31. squirrel.0072 schreibt:

    🙂 Thank you, you help me to write: De Richard Armitage, il ne reste que le simulacre, l’ombre, la forme, la silhouette d’un fantôme, un ectoplasme à géométrie variable et apparences multiples.
    In my mind could only remain the shadow of a ghost, who could have been…, who I had dreamed to become…

    Gefällt 1 Person

  32. squirrel.0072 schreibt:

    Il faut laisser le temps décider. Au sujet de Richard Armitage, son passé, son présent et son avenir ne nous appartiennent pas et ne nous ont jamais appartenu. Il nous reste le fandom dans tous ses aspects, ses diversités , ses fans et ses oeuvres créatrices multiples. Ceux-ci se présentent face aux oeuvres passées et à venir de Monsieur Armitage..

    Gefällt mir

  33. Pingback: me + richard armitage: the state of the union | Me + Richard Armitage

  34. Pingback: Und doch… | nellindreams

  35. Herba schreibt:

    Hey Jholland, thanks for the comment!
    It’s great so see a fellow blogger again! I hope all it’s well in the vet business and with the Holland family!?!

    Gefällt mir

  36. Herba schreibt:

    @Guylty: die Umwandlung vom OdB in eine Muse ist natürlich schon sehr praktisch und davon provitieren dann ja auch wieder andere Fans.
    Stimmt, die Kennedys waren definitiv ein Highlight der letzten Zeit!

    Gefällt 1 Person

  37. Herba schreibt:

    Hi Kathy, thanks for your comment!
    I love his voice but no I wouldn’t have fallen for him because of his voice alone.
    And I am also with you on your prediciton about the Delpy movie – unfortunately 😦 Maybe he’ll surprise us with something new and great in the next months???

    Gefällt mir

  38. Herba schreibt:

    @Guylty: Ich finde die ganzen Kommentare auch spannend (auch wenn es natürlich noch spannender wäre, auch jemanden vom anderen Ende des Meinungsspektrums dazu zu lesen) und ich bin ziemlich von dem ganzen Feedback überrascht. Gut, dass ich das vorher nicht geahnt habe, sonst hätte ich das vielleicht nie geschrieben – klingt vielleicht merkwürdig, aber zu viel Aufmerksamkeit ist mir immer etwas unangenehm….

    Mmmmh, der Niederlage-Gedanke (oder auch das Klein-Beigeben) ist mir so noch nicht gekommen und wenn spielt es in meinem Fall nur eine unbewußte Rolle, aber ganz von der Hand zu weisen ist sicher auch das nicht….

    Oh je, wieso das? Ich wollte auf jeden Fall niemanden erschrecken!!!

    Gefällt mir

  39. Herba schreibt:

    @Michele: Awww Michele, you’re making me blush. Thanks again for your kind words!

    Gefällt mir

  40. Herba schreibt:

    Hi Mezz, thanks for your comment!
    It is so great to read the feelings from other fans about this. Guylty’s buffet analogy is great, isn’t it?! I only wish I could more embrace that like her and you. To be able to ignore some things around RA could help my inner fangirl a lot I guess

    Gefällt mir

  41. Herba schreibt:

    Hi Squirrel, tanks for the comment.
    I am sorry that I can’t answer in french but I hope english is okay?!
    You’re right, we don’t have any influence in RA’s choices and I am okay with that. The problem for me is, that I can’t fangirl without him. I don#t need interaction with him but I need him to show himself via his work to make this fangirl thing working and that’s difficult at the moment

    Gefällt mir

  42. KellyDS schreibt:

    I could never seem to ignore some things about RA either, Herba. I envy fans like Guylty & Mezz who can just take what they need and leave the rest. I tried to do that and just focus on the version of him that I liked best, but it never seemed to last very long before something else would pop up and force me back into reality. I don’t want to entice you to throw in the towel, but I think you know all the confusion and back and forth feelings I had about all this for so long. admitting to myself that the ‚loving feeling‘ was gone was hard but once I did and moved on to someone else, the sun came out again. I still like RA, still admire him and all that, so it’s not like I had to say goodbye and never see his face again. for some fans, there can be only one ‚object of affection‘ and they only have eyes for that person. other fans have one main crush, with some other eye candy on the side. I always fell into the second category, so my main crush changed and RA got switched to the side. my point is, it doesn’t have to be an all or nothing deal. your feelings can fade and you may or may not find someone new, but you don’t have to give RA up completely 🙂

    Gefällt 1 Person

  43. Servetus schreibt:

    I feel like the mood for this topic is in the air lately — a lot of people asking themselves at the same time about the purpose of blogging.

    re: buffet — I thought about this a lot yesterday and while I think it’s an interesting metaphor, it doesn’t work for me, and I think that could be because I have ambivalent relationships with buffets. I often eat things at buffets that I don’t especially enjoy; I choose badly but then feel I have to eat everything I’ve taken. Or I get run over by someone who takes the last serving of something I really wanted. Or some sauce from something i hate slips over into my favorite dish … or whatever. Anyway, it’s hard for me to see even the parts of fandom I occupy as a „pick and choose“ option. I’m probably more like Herba in that regard. I don’t demand that Armitage be perfect or fulfill every single need, and i can deal with tension or dissatisfaction, but I’m not really the person who just skips over to the things she likes. Like with the audiobooks — on some level it really bothers me that I haven’t listened to the last five, even though I probably won’t ever find the energy.

    Gefällt 1 Person

  44. Pingback: Nachtrag zum Fan-Geknotter von gestern | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  45. Elanor schreibt:

    Hallo Herba, da scheinst du ja deinen Finger in die Wunde gelegt zu haben, um mal (unangenehm) bildlich zu sprechen. Ich verstehe deine Verstimmung vollkommen und muss sagen, dass meine Begeisterung für den Mann sich aktuell in sehr überschaubarem Maße zeigt. Wenn ich den Hobbit anschaue, dann weiß ich schon noch sehr genau, warum er mich damals so fasziniert hat und
    Mr. Thornton hat immer einen Platz in meinem Herzen, aber momentan ist einfach die Luft raus. Ich habe das Ganze immer eher von der Seitenlinie aus verfolgt und war nie bei einer Premiere. Allerdings stieß ich auch erst nach The Crucible zu euch und da waren die ganz großen Ereignisse irgendwie auch gerade schon vorbei. Da ich nicht mehr mit absoluten Herzblut an ihm hänge, kann ich ärgerliche Aussagen recht einfach ausblenden und halte es mit Guyltys Buffet Philosophie. Ich schätze vor allem die Menschen, die ich hier in dieser kuscheligen Ecke des Internets kennengelernt habe und ich würde es vermissen, wenn ich nichts mehr von euch lesen würde. Tief drinnen habe ich außerdem die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass er etwas (in meinen Augen) richtig Gutes machen könnte, was die Begeisterung wieder aufleben lassen könnte. Wäre das nicht schön?

    Gefällt 1 Person

  46. Herba schreibt:

    @KellyDS: Me too, Kelly, me too! I wish I could ignore everything that disturbes my fangirling and be more cautious when delving into the whole fangirl shabang during the honeymoon phase, but that hasn’t worked so far and it took me a long time to learn how to not react or interact when certain things come up.
    Thankfully I am not a monogamous fangirl either – thank God for the other eye candy on the side 🙂 I also know that I have to give up RA completely but I think I would have to let go all the internet activities connected to him, at least for a while in order to straighten things up for me and that makes it all so difficult for me at the moment I guess *sigh*
    But I am glad you and the others who commented did and add your own perspective because talking about it helped, so thank you again for that!

    Gefällt mir

  47. Herba schreibt:

    @Servetus: Thankfully most of the time I don’t write about Armitage so my future as a blogger isn’t part of the question.
    But you’re probably right. A lot of German (book) bloggers threw in the towel because of the DSGVO (= Datenschutz-Grundverordnung – can RA say this word only for me please? 😉 ) and some movie bloggers complain because of dwindling numbers of access, so it seems to be not an RA-Blogger-problem only 😦

    Thanks for the laughter! We could be buffet twins 😉

    Gefällt 1 Person

  48. Herba schreibt:

    Hallo Elanor, danke für Deinen Kommentar!
    Es lebe Guylty’s Buffet Philosophie! Wir sollten das unbedingt als festen Begriff in den Fancanon aufnehmen 🙂
    Die Hoffnung auf etwas richtig Gutes habe ich auch noch nicht so ganz aufgegeben. Vielleicht muss er erst die 50 überschreiten (wie zum Beispiel Colin Firth) um den richtig großen Wurf zu landen? Ich hoffe jedenfalls für ihn ganz unabhängig von mir als Fangirl, dass er mit dem, was er bisher erreicht hat, trotzdem zufrieden ist.

    Gefällt 3 Personen

  49. Mezz schreibt:

    Out of curiosity, who are the new crushes/side eye candy that some of you are enjoying? I thought Bradley Cooper was brilliant in A Star is Born but he does absolutely zilch for me. Same for so many others. I can appreciate them in a role that I may come across, but that’s where my interest begins and ends.

    Gefällt 3 Personen

  50. Michele Marsh schreibt:

    Mezz thank you for asking I’m was kinda curious myself not straying at all
    but I’m always looking for new series or movies to watch since there seems to be a
    rather dry spell happening now 🤔😉

    Gefällt mir

  51. Herba schreibt:

    @Mezz: I like watching Tom Hiddleston and think of him as sexy, funny and clever although his bearded look at the moment is a bit of a downer for me.

    Another sort of a side eye candy and reason for some butterflies inside me is Iain Glen, who is a great actor and comes across as such a sweet man, I could listen to him telling stories all day. Can’t wait so watch him in the BBC mini series ‚Mrs Wilson‘ end of november.

    Apart from these two I have a lot of other actors who I like and/or find sexy and follow loosely, for example Toby Stephens, Daniel Craig, Andrew Scott, Ioan Gruffudd, Cillian Murphy, Andrew Buchan, Colin Firth, Nikolaj Coster-Waldau, Jason Isaacs, Michiel Huisman and many more

    Gefällt 2 Personen

  52. Herba schreibt:

    @Michele: Do you enjoy police stories? BBC’s Bodyguard was great and Richard Madden has a lot of fans (I like him but find him not really sexy).

    Gefällt mir

  53. Michele Marsh schreibt:

    Herba, I do now! I loved Broadchurch when I viewed it on Netflix and I like David Tennant as an actor (by the way not cheating on my Guy!) I will check Bodyguard out! Thank you,. I like spy stuff now a lot although I can’t watch the BS3 trailers anymore b/c some of what I think is going to happen is too painful to watch…

    Gefällt mir

  54. Herba schreibt:

    @Michele: Ah yes, Broadchurch is great!
    Maybe ‚The Fall‘ with Jamie Dornan is also something you would enjoy?
    Another mini series that I really enjoyed was ‚And then there were none‘ with Aidan Turner, Toby Stephens and Sam Neill, an Agatha Christie novel adaptation.

    Gefällt 1 Person

  55. Herba schreibt:

    @Michele: Oh and another great show is ‚Strike‘ with Holliday Grainger and Tom Burke, highly enjoyable in my opinion!

    Gefällt 1 Person

  56. Michele Marsh schreibt:

    Herba, Super! Danke so much for all these recommendations. Esther recommended The Split with Nicola Walker and it was dynamite!

    Gefällt mir

  57. Elanor schreibt:

    Ich kann dir nur zustimmen, was Tom Hiddelston betrifft (auch was den fusseligen Bart angeht) und ich freue mich tatsächlich, dass es jetzt eine Loki Mini-Serie mit ihm geben soll. Das ist sehr nach einem Geschmack.
    Auf Iain Glen bin ich erst durch dich gekommen (Danke!) und ich muss sagen, dass er wirklich Potential hat, in vielerlei Hinsicht. (So schön tragisch in „Game of Thrones“.)
    Außerdem hängt mein Herz schon längere Zeit an James McAvoy, den ich auch als Person in Interviews sehr gerne mag (auch wegen seines schottischen Akzents). Bei ihm freue ich mich auf die BBC Serie „His Dark Materials“.

    Gefällt 1 Person

  58. KellyDS schreibt:

    Mezz: for me, it was Dan Stevens who stole me away. I think he’s an excellent actor and he’s witty and articulate as well, and very playful. I needed that. my eye candy on the side is Jamie Dornan. I’ve really only liked him in ‚The Fall‘ but I find his looks and off-screen personality enjoyable.

    Gefällt 1 Person

  59. KellyDS schreibt:

    Herba: it was hard, giving up the RA fan activities. I stuck with it longer than I should have precisely because I didn’t want to give the fans up! I pulled back completely for awhile, then slowly added back in a few blogs. it took awhile before I felt comfortable commenting again, because I felt like ‚“did I have a right to add my two cents, now that I had been swept away by someone new? I’m an outsider looking in now, although one w/a lot of knowledge of the subject, would the fans still want to hear from me or would they feel betrayed by me?“ luckily for me, the fans I converse with don’t seem to mind. it was a confusing process for me though. if you ever need to talk more freely about what you may be feeling, please feel free to e-mail me. if I can help anyone through the confusion, whether that be to stick with RA in the end or move on with someone new while still keeping a toe or two in the RA fandom, I will gladly do it. the guilt and the anger and the sadness can be really tough to navigate. but I got to the other side, eventually, and I’m really happy with the balance that I’ve found 🙂

    Gefällt 1 Person

  60. Esther schreibt:

    Yep, ich kann mich bei vieles hier anschliessen. Ich bin schon ein alter Hase wenn’s ums fangirlen über Richard geht. Wie Du brauche ich wrklich nicht alles anzuhimmeln, was der Mann da macht und sagt aber, ehrlich gesagt, habe ich das auch nie so gemacht, auch nicht im früh-Stadium. Ist vielleicht auch was interessantes was ich für mich auf meinem Blog erarbeiten kann.
    Es freut mich auf jeden Fall, dass Du immer noch dabei bist mit Richard. Und auch wenn vielleicht einmal nicht mehr: es gibt genug tolles hier auf Deinem Blog zu lesen auch ohne Richard. Ich bleibe dabei. 🙂

    Gefällt 2 Personen

  61. Pingback: 2018 Armitage Weekly Round-up #31 | Guylty Pleasure

  62. Mezz schreibt:

    @Herba, thank you for responding, I’ve enjoyed watching some of the actors you’ve listed – I liked Tom Hiddleston in The Night Manager, Aidan Turner in Poldark, David Tennant in Broadchurch. Colin Firth will always be my Mr Darcy, I like Sam Heughan’s Jamie in Outlander, and the Four Musketeers are all yummy, but none of them give me butterflies, make my knees weak, or make me want to spend hours on end discovering as much as I can about them.
    I did have side crushes though while I was fangirling over Pierce Brosnan – he lasted thirty years until RA replaced him.
    Bodyguard was fabulous! I finished it earlier in the week and am ready to watch it over again. I thought Richard Madden was great, but he’s only two years older than my son! It’s bad enough that RA is quite a bit younger than me lol. One actor who has sparked my interest is Michiel Huismann. I first saw him as Dawsey Adams in The Guernsey movie. As one who had hoped that Richard would get the role, I went to the cinema with low expectations but Michiel won me over. I’m catching up on his past roles, but I won’t be watching him in The Haunting of Hill House!
    Kelly, thank you for responding to my query too. It’s always interesting to see who replaces RA when he’s „switched to the side.“ 😊

    Gefällt mir

  63. Michele Marsh schreibt:

    Mezz question who are the four musketeers? I’ll have to watch Bodyguard now
    That is on Netflix US now

    Gefällt 1 Person

  64. Mezz schreibt:

    Michele, it’s the latest version from BBC https://www.imdb.com/title/tt2733252/ and it was on Netflix here as well as free to air.
    Tom Burke, whom Herba mentions above (and I will have to chase that one up too!) plays Athos. Have you seen Big Little Lies? That is well worth watching.
    Let us know what you thought of Bodyguard! It’s violent in parts, but if I can get through it anyone can – I have a very weak stomach when it comes to ick scenes!

    Gefällt mir

  65. Michele Marsh schreibt:

    Mezz yes I saw Big Little Lies last year on HBO and loved it. I’m happy a season 2 is coming probably next year! I’m gonna watch Bodyguard next weekend then will report
    on it. I’m also gonna watch The Crucible on DT again while I’m in Texas this week
    I’m so grateful for all the recommendations. I like discovering new series and movies
    and my book list is sooo long! Forget the audio and Wolverine I just get overwhelmed
    by Richards voice and start to daydream about him ummmmm

    Gefällt mir

  66. Mezz schreibt:

    Michele, I gave Wolverine a miss first time around and will do so again. Not interested, even for his voice, and I usually love his audio books, especially the three Georgette Heyer ones he’s done. I hope he’s doing so much voice work at the moment because he enjoys it, and not just because there’s no other project on the horizon 😟

    Gefällt 1 Person

  67. Kate schreibt:

    So, jetzt sag‘ ich auch mal was dazu. Ich hab den Post gleich ‘live‘ gelesen, musste aber erst mal ein, zwei Schritte zurücktreten, bevor ich mich dazu äußern konnte. Ich war nämlich ein klein wenig fremddeprimiert für dich, Herba. Das ist keine Kritik an dir oder an deinen Gefühlen (die ich von ehemaligen Fandom-Eskapaden von mir selbst kenne), sondern einfach Empathie damit, und das musste ich erstmal setzen lassen.
    Ich bin ja rein chronologisch noch total in der Honeymoon-Phase, aber scheinbar irgendwie doch nicht so klassisch, denn ich bin ja dauernd kräftig am Nörgeln über dies oder das, was Herr A. da so macht. Und wenn man dann sowieso schon in einem Begeisterungs-Tief steckt, kann einem der Unsinn, der da so ungebeten daherkommt, natürlich richtig die Laune verderben. Ich finde es auch gar nicht schlimm, das auszusprechen, und Leute, die einen deswegen dann angehen oder meinen, einem das eigene Fangirlen erklären zu müssen, sind mir prinzipiell suspekt. Wie du gesagt hast, es geht ja bei der Sache in erster Linie um einen selbst und das OdB (oder auch weniger B) ist da mehr Mittel zum Zweck.
    Jedenfalls hoffe ich, dass deine Laune sich deshalb nicht dauerhaft trübt. Wie Guylty hier geschrieben hat, der Gastgeber ist zwar manchmal etwas unbeholfen, aber die Gästeliste ist meist top (man muss ja nicht zu jeder Party gehen!!) und am Ende ist es wie bei einer Hochzeit: Mit dem Brautpaar hat man kaum zwei Worte gewechselt, weil die so mit sich selbst beschäftigt waren, aber an der Bar und auf der Tanzfläche konnte man sich richtig gut mit Leuten amüsieren, die man sonst nie getroffen hätte.

    Gefällt 3 Personen

  68. Pingback: Pressure… don’t push me… | The Book of Esther

  69. Nicole.G schreibt:

    Arme Herba, das tut mir echt leid, dass es dir so geht.
    Nachvollziehen kann ich es leider nur halb, da mich Mr. Armitage als Mensch selber immer weit weniger interessiert hat, als seine Werke. Solange er nichts wirklich für mich Schlimmes tut, interessiert mich sein Leben eher weniger. Darf ich mich mit dieser Einstellung überhaupt als Fan-Girl bezeichnen? Einige der „doofen“ Dinge habe ich deshalb auch gerade erst durch deinen Blog erfahren, da ich zwar immer wieder „gucke“, ob es etwas Neues mit ihm gibt, aber den ganzen anderen Kram wie Twitter, Facebook,…. einfach ignoriere. Da fällt es mir natürlich viel leichter, ihn einfach in seinen Rollen als Narrator und Darsteller zu genießen. Ärgern tue ich mich einzig über seine Rollenwahl, da würde ich mir für die meisten Dinge nach dem Hobbit was anderes wünschen. Ist aber bei meinen anderen Schatzis genauso. Z.B. einen NCW in „Die Schadenfreundinnen“ zu sehen, tut schon weh. Hilfe bekomme ich an solchen Punkten allerdings regelmäßig von Guy. Einmal die besten Szenen aus RH wieder geschaut, ihn kräftig brüllen gehört und das Herzchen hüpft wieder etwas mehr für den attraktiven Herrn.

    Guyltys Vergleich mit dem Buffet finde ich übrigens klasse und absolut zutreffend. Ich habe auch wunderbare Menschen durch Mr. Armitage kennengelernt und mit ihnen eine Menge Spaß auch ohne Thema „Mr. Armitage“ gehabt. Und das Schönste, die Wichtigsten sind bis heute geblieben.

    Noch zu deinem Punkt, du denkst, er steht nur mit halbem Herzen hinter seinen Aktionen und du möchtest, dass er es lieber bleiben lässt. Vielleicht kann er es einfach nicht bleiben lassen, evt. gehört es einfach dazu, um beruflich weiterzukommen. Ich finde es zwar auch schlimm, wenn das reine schauspielerische Talent nicht mehr ausreicht, um beachtet und engagiert zu werden, doch da würde ich weniger ihm den Vorwurf machen, sich da anzupassen, sondern eher die Gesellschaft kritisieren, dass sie sowas als so wichtig erachtet. Auch wenn nun bestimmt viele auf mich schimpfen, ich sehe es eher so, dass er da ein Lob verdient, dass er es schafft, sich dafür ausreichend zu verbiegen und die meisten es ihm als echt abkaufen. Denn wie du sagst, es ist doch so gar nicht sein Ding.

    Und nun kriegst du einen kräftigen Schubs, damit „…es irgendwann mal wieder anders (besser?) wird und nach wie vor mit erstaunlich viel Respekt vor – Achtung, echtes Geknotter, wie weiter oben beschrieben – ‚Ritschie, der alten Pflaume!‘ 😉“
    (Wie kriege ich Kursivschrift hier rein, die hätte ich für dein Zitat gerne genutzt?

    Gefällt 1 Person

  70. Herba schreibt:

    @Michele: My pleasure. Haven’t watched ‚The Split‘ yet but it’s definitely on my to watch list

    Gefällt mir

  71. Herba schreibt:

    @Elanor: Wobei ich zu Hiddles schon auch sagen muss, dass ich mir von ihm vor zwei Jahren oder so filmtechnisch mehr erwartet hatte. Da scheint es zur Zeit auch einen kleinen Karrierestau zu geben, wenn vielleicht auch nur gefühlt in meiner Wahrnehmung.
    Gerne!!! Er war ewig lange nur auf Bösewichte oder Schmierlappen aboniert und hat durch GoT nochmal richtig Auftrieb bekommen, was ich absolut verdient finde – ein echter Schatz und ein Könner, auch auf der Theaterbühne, auch wenn er mich da schon versetzt hat, weil er überraschend krank wurde und nicht auftreten konnte.
    McAvoy fällt bei mir eher unter nett als unter sexy, aber sehen tu ich ihn auch gerne und ich bin schon sehr auf seinen Lord Asriel gespannt, auch wenn ich ihn ehrlich gesagt ein wenig jung für diese Figur finde.

    Gefällt 1 Person

  72. Herba schreibt:

    @KellyDS: Ah, I am glad you ‚came back‘!!!
    Thanks for the nice offer, I’ll definitely keep it in mind for bad times ❤

    Gefällt mir

  73. Herba schreibt:

    @Esther: Ich war auch noch nie komplett kritiklos, aber als ich anfang gab es definitiv mehr was mir sowieso lag und er hat auch noch nicht getwittert, da war der Drang Kritik zu äußern weniger groß.
    Danke schön, das ist wirklich lieb! ❤

    Gefällt 2 Personen

  74. Herba schreibt:

    @Mezz: My pleasure!
    I still haven’t watched Outlander but I don’t think Heughan is a danger to me. Hiddles had potential for a new crush at some point but it never got deeper than mild interest and writing one or two lightly naughty blogposts 🙂
    Ah, Huisman! I like him too although he was the rival for ‚my‘ Ser Jorah aka Iain Glen in GoT. And you’re right his Dawsey was so great!

    Gefällt mir

  75. Herba schreibt:

    @Mezz: Strike is well worth hunting it down, really enjoyable!
    And also ‚yes‘ to ‚Big little lies‘, although I find Kidman sometimes a bit annoying.

    Gefällt mir

  76. Herba schreibt:

    @Michele: Yes please let us know what you think about Bodyguard!
    New recommendations are really no big problem around this fandom I guess 😎

    Gefällt 1 Person

  77. Herba schreibt:

    Hallo Kate und danke für Deinen Kommentar und die Empathie!
    Zum Glück rege ich mich eigentlich über sowas ‚Unwichtiges‘ nie lange auf und das Aufschreiben hat definitiv auch geholfen. Ich glaube, wenn ich mich weniger oft zensieren würde, was RA angeht, würden die negativen Gefühle gar nicht so hoch kochen. Aber die Erfahrungen der letzten Tage haben mir vereinzelt eben auch mal wieder gezeigt, wieso ich mich zensiere.
    *lachen* das Hochzeitsbild gefällt mir, das muss ich mir merken :mrgreen:

    Gefällt 1 Person

  78. Herba schreibt:

    @Nicole.G: Na klar darfst Du. Jeder fangirlt anders und das ist in weiten Teilen auch gut so!
    Du weißt ja, dass Guy’s Wirkung auf mich leider nicht ganz so ist, wie bei Dir, sonst würde ich seine Dienste als Brüller vom Dienst natürlich auch sofort in Anspruch nehmen 🙂

    Apropos NCW: Was treibt der eigentlich grade in Berlin, weißt du das zufällig?

    Ob Social media heute dazu gehört habe ich mich auch schon gefragt und bin persönlich der Meinung, dass es vielleicht manchmal ganz nützlich sein kann, aber kein Muss ist. Schließlich gibt es genug Beispiele, die keinerlei Social media Auftritt haben und trotzdem ganz gut dabei sind.
    Und zusammen mit seinen für mich teilweise rückgratlosen Löschaktionen bei Twitter sehe ich das halt eher als Schwäche des unbedingten People Pleasers an…Du siehst, RA hats grad einfach schwer bei mir *seufz* 😉

    Danke für den Schubs ❤ Entweder das Fangirl berappelt sich bald wieder oder es werden mal andere Seiten aufgezogen 😉 😎

    Gefällt mir

  79. Kate schreibt:

    Das mit dem Aufschreiben kenne ich. Ich sag immer „schmeiß raus, was keine Miete zahlt, dann geht’s dir hinterher meist besser.“
    Dass sich deine negative Vorahnung bezüglich notwendiger Zensur bestätigt hat (hier?), tut mir leid. Das ist doof und unnötig. Es ist doch schließlich weder Majestätsbeleidigung noch ein Charakterfehler, über die eigene Befindlichkeit (vis-a-vis Herrn A. oder was auch immer) zu schreiben. Darum geht’s ja schließlich beim bloggen—um die Sicht des Schreibenden auf bestimmte Themen. Wir sind ja gottlob emanzipiert.

    Fühl dich gedrückt!
    Kate

    P.S. Bei mir darfst du jederzeit unzensiert knottern (heißt das so als Verb?) 😉

    Gefällt mir

  80. Nicole.G schreibt:

    @Herba: NCW macht irgendeinen Thriller-Kram, den ich nicht anschauen kann. „Suicide-Tourist“ heißt das.
    Und das Interessante wie „3 Ting“ gibt es nur mit skandinavischen Untertiteln. 😦

    O.k., bei rückhaltlosen Löschaktionen kann ich dein Knöttern (so hieß Nörgeln in meiner Kindheit) nachvollziehen.

    Gefällt mir

  81. Herba schreibt:

    @Kate: Nein, nicht hier, bei Twitter. Es war nur eine Person und das meiste hat leider Servetus abbekommen, aber doof war es trotzdem.
    Danke!
    Ja, knottern ist richtig 🙂

    Gefällt mir

  82. Herba schreibt:

    @Nicole.G: Hat er dafür auch die Rotzbremse?
    Doof!

    Gefällt mir

  83. Nicole.G schreibt:

    Muss ich passen, auch bei NCW verfolge ich nicht alles. Aber kann die schlimmer werden als sie in „Vildspor“ war? :DDD

    Gefällt mir

  84. Herba schreibt:

    @Nicole.G: Nachdem ich gerade mal gegoogelt habe, würde ich die neue unter ‚anders‘ verbuchen 😉

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.