Montagsfrage: Ordnung im Bücherregal?

Es ist Montag und daher auch wieder Zeit für die Montagsfrage von Antonia (Lauter & leise).

Wer nicht weiß, was die Montagsfrage eigentlich ist, kann hier nachlesen und zur aktuellen Montagsfrage (mit Teilnehmerliste) geht es hier

Antonia möchte wissen:
Ordnest du deinen Bücherschrank oder geht bei dir alles kreuz und quer??

Da meine Bücherregale eigentlich chronisch zu klein sind, achte ich nur darauf, dass die Bücher halbwegs gut stehen und trotzdem so viel wie möglich ins Regal reinpaßt.
Eine Ordnung nach Genres, Autoren oder Farben gibt es daher nicht.
Außerdem bin ich auch niemand, der seine Bücher gern alle drei Monate rückt und umräumt (mache ich auf der Arbeit schließlich oft genug), was ja definitiv bei einer Aufstellung nach bestimmten Kriterien immer mal wieder nötig ist, von daher ist auch das ein Grund dafür, das nicht zu tun.
Auch wenn ich zugeben muss, dass Bilder von Bücherregalen, die nach Farben sortiert sind, bei Instagram oder Twitter durchaus ihren Reiz haben.
Vielleicht wird das mal anders, wenn doch irgendwann das von mir schon lange geplante mega Einbaubuchregal in mein Wohnzimmer einzieht und ich dann erstmal jede menge mehr Platz für Bücher habe und meine Bücher stehen dann alle 6 Monate anders sortiert in voller Pracht da. Verlassen würde ich mich an Eurer Stelle darauf aber nicht 😉

Wie sieht das bei euch aus? Eine bestimmte Ordnung, oder Hauptsache alles paßt gut rein?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Montagsfrage: Ordnung im Bücherregal?

  1. Servetus schreibt:

    My main goal (like you) is that all the books are actually ON the bookshelf (as opposed to in piles elsewhere). This has gotten a lot easier since I mostly stopped buying books after 2014. The trauma of having to move them all in 2011 hasn’t faded yet.

    Gefällt mir

  2. Moin Herba
    Ein „mega Einbaubuchregal“ ist eine sehr gute Idee aber keine dauerhafte Lösung.
    Als wir uns unsere s.g. Mediothek (s. Foto unter meiner Montagsfrage) geschaffen haben, dachte ich „Wow, so viel Platz!“. Spätestens nach einem 1/2 Jahr hatten wir (2 Bücher-Junkies in einem Haus) die freien Flächen mit Inhalt gefüllt. In der Zwischenzeit sind die Bastel- und Fachbücher ins Arbeitszimmer gewandert und sowohl die Biografien als auch die Koch- und Hörbücher haben im Bügelzimmer eine Heimat gefunden.
    Eine dauerhafte Lösung habe ich für dieses – ach, so schöne – Problem immer noch nicht!

    Lieben Gruß
    Andreas

    Gefällt mir

  3. Pingback: Montagsfrage #4 – Ordnest du deinen Bücherschrank oder geht bei dir alles kreuz und quer? | Lauter&Leise

  4. Herba schreibt:

    @Servetus: I wish I could stop buying so much books! *sigh*

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    @Andreas: *lachen* Mach mir doch mal Mut!
    Liebe Grüße zurück

    Gefällt 1 Person

  6. (Seufz) …wenn ich das nur mit gutem Gewissen könnte! 😆

    Gefällt 1 Person

  7. noch1glaswein schreibt:

    Ich stell die Schriftsteller zusammen und Musikbücher (Biographien, Liedtexte usw. ) stehen extra. Für die Koch-/Weinbücher habe ich 2 extra Buchschränke. Letztendlich finde ich aber alles wieder 🙂

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    @Noch1glaswein: Na, und das ist ja die Hauptsache 🙂

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.