Medienjournal: Media Monday #371

Die Bloggeraktion ‚Media Monday‘ von Wulf’s Medienjournal ist eine tolle Aktion, weil man andere Blogger näher kennenlernt und immer wieder auch Tipps zu Filmen und Serien bekommt.
Bisher war ich allerdings nur Leser, weil ich ein unglaublich schlechter Lückentext-Ausfüller bin. Aber heute traue ich mich einfach mal, mal schauen wie das so wird.

Die Regel der Aktion, die vergangenen Monday’s und eine Teilnehmerliste könnt ihr hier bei Wulf nachlesen.
Zum aktuellen Lückentext geht es hier entlang.



Media Monday #371

1. Das ewige Aufwärmen alter Ideen, Serien und Franchises finde ich ziemlich nervig, weil die Umsetzung viel zu oft vollkommen lieblos und hingeklatscht wirkt und man als Zuschauer allzu schnell den Eindruck bekommt, dass den Filmschaffenden nichts Kreatives mehr einfällt.
Gerade hat mich die Nachricht schockiert, dass man sich nun sogar ‚Buffy‘, einer Kultserie aus meiner Teeniezeit vergreifen wird…

2. Was dieser ewige Sonnenschein mit meinem Medienkonsum anstellt: Meine Entscheidungsneurose ist dreifach so schlimm und statt endlich mal eins meiner filmischen Sommerprojekte anzugehen, auf die ich mich seiz Monaten freue oder endlich mal meinen Berg an ungekuckten Serien abzuarbeiten, auf dem noch so viele Schätze schlummern, zappe ich mich durchs herkömmliche Fernsehprogramm und schaue Folgen der drölfzig Soko-Serien, die das ZDF regelmäßig im Programm hat oder cheesy Liebesfilme, bei denen mein Hirn sich nicht weiter anstrengend muss.

3. Klar schauen viele von uns mittlerweile Serien über diverse Streaming-Dienste, ihren Ursprung haben viele ja aber auf anderen Sendern. Müsste ich sagen oder schätzen, aus welcher Ideen-Schmiede ich die meisten Serien konsumiere, wäre das wohl entweder ein amerikanischer Sender oder die BBC , denn ich schaue nach wie vor am liebsten anglophile Produktionen.
Welcher Sender genau kann ich allerdings auf Anhieb nicht sagen, denn darauf achte ich bei meiner Serienauswahl rein gar nicht.

4. Mein persönlicher Sommer-Blockbuster dieses Jahr ist amüsanterweise Ocean’s 8, den man ja auch getrost als aufgewärmten Kaffee bezeichnen kann, der mir aber trotzdem überraschend viel Spaß gemacht hat.

5. Ich fände es ja wirklich mal spannend, würde man sich beim Filme machen ab und zu auf alte Tugenden besinnen und großartige, aber ruhige Thriller wie zum Beispiel ‚Der ewige Gärtner‚ machen.
Schließlich wußte mich der Film ohne großes Actionfeuerwerk und allein mit der Story, den Dialogen und den großartigen Schauspielern zu begeistern.

6. ‚Das Vermächtnis der Tempelritter‘ ist ein richtig gelungener Abenteuerfilm, schließlich bietet er eine großartige Mischung aus, Action, Abenteuer und Humor.

7. Zuletzt habe ich gestern Abend die kanadische Schmonzette‘ Summer Love‚ geschaut und das war großartig , weil ich dabei nicht viel denken mußte und mich der Film mit seinen sympathischen Figuren, dargestellt von Rachael Leigh Cook und Lucas Bryant, trotzdem gut unterhalten hat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Medienjournal: Media Monday #371

  1. Das war aber fishing for compliments, dass du schlecht im Ausfüllen von Lückentexten wärst 😉 . Ist doch ganz famos geworden! Bitte mehr davon 🙂 ! Bei den ruhigen Thrillern kann ich dir „Die Erfindung der Wahrheit“ empfehlen. Ich glaube, ich würde den in dieser Kategorie verorten und mich hat er voll überzeugt.

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Bette: Dank Dir, aber nicht wirklich. Ich wollte schon öfter mitmachen und konnte höchstens vier von den sieben Lücken ergänzen, von daher ist das heute eine echte Premiere 🙂
    Danke für den Tipp, hab ich gesehen und fand ihn, genau wie Du, auch gut, vor allem wegen Jessica Chastain, aber auch wegen Mark Strong, aktuell meiner Meinung nach einer der meist underratetend Schauspielern!

    Gefällt 1 Person

  3. drachen71 schreibt:

    OH MEIN GOTT….mit Buffy haste nun auch mich erschreckt. NEIN…..das geht gar nicht.

    Gefällt mir

  4. Wortman schreibt:

    Schön, dass du mitmachst 🙂
    Nicht nur an Buffy will man sich vergreifen… auch an ALF 😦
    Von der BBC habe ich grade die Miniserie Retribution (orig. One of Us) geschaut. Die war wirklich sehr gut gemacht.
    https://wortman.wordpress.com/2018/08/03/retribution-staffel-1/

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    @Drachen: Die neue Version von Charmed kommt im Herbst und der Trailer sieht so kacke aus 😦 Ganz furchtbar!!!

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @Wortman: Danke!
    Die Nachricht von ALF habe ich auf Bullions Blog gelesen – einfach nur schrecklich!
    Deinen Blogpost dazu hab ich gelesen, danke. BBC-Produktionen sind meist qualitativ hochwertig, da kann man wenig falsch machen, sagt die ausgemachte British-TV-Fänin :mrgreen:

    Gefällt mir

  7. Wortman schreibt:

    Ich hatte das mit Alf irgendwo anders gelesen.. in irgendeiner Zeitung.
    Die BBC hat es schon echt drauf…

    Gefällt 1 Person

  8. 🙂 Manchmal ist es wirklich tricky, aber man muss dann einfach 5 gerade sein lassen 🙂 .
    Ja, Mark Strong sollte wirklich größere Rollen bekommen. Er ist so klasse. Schaue ihn immer sehr gerne.

    Gefällt mir

  9. blaupause7 schreibt:

    Zu 3) fällt meine Wahl eindeutig auf die BBC.

    Gefällt mir

  10. Hallmark! Ich habe neulich Love on the Sidelines gesehen …

    Gefällt mir

  11. squirrel.0072 schreibt:

    Sure BBC is the best for ever. Recently, I rewatched “ the last kindom“ in VOSTF.
    Odd! Today I have written something about this subject on Servetus blog at „Richard Armitage tangentially related •August 5, 2018 • 2 Comments“. If you were curious, you should…

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    @Bette: Ja, soll ja alles Spaß machen!
    Es gibt das Gerücht, dass er als Baddie für den nächsten Bond gecasted wurde, vielleicht kriegt er dadurch endlich mal mehr Aufmerksamkeit!

    Gefällt 1 Person

  13. Herba schreibt:

    @Blaupause: englische Serien rocken!

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Genau! Manchmal schaue ich deren Produktionen echt gern, auch wenn sie ziemlich cheesy sind 🙂
    ‚Love on the sidelines‘ kenne ich noch nicht, aber das klingt definitiv auch gut.

    Gefällt mir

  15. Herba schreibt:

    @Squirrel: Thanks for your comment. Sadly I don’t speak french and am not sure if I could figure it out via the bad translation I read minutes ago. But I think you wrote about Horror movies and they’re not my cup of tea anyway, sorry!

    Gefällt mir

  16. Hier ist der Trailer, der Film war echt süß:

    Unerträglich fand ich übrigens diesen hier: Love at first Dance

    Die Hauptdarstellerin hat ständig breit gelächelt, und dieses Lächeln wirkte unheimlich künstlich. Ich musste nach ca. 10 Minuten ausschalten.

    Gefällt mir

  17. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: danke für die Links. Beim zweiten komme ich definitiv nicht in Gefahr den zu kucken. Bei Hallmark-Zeugs brauche ich immer einen Typ, der mich anspricht und den finde ich so gar nicht ansprechend, also wirds auch nicht gekuckt 🙂

    Gefällt 1 Person

  18. Ich liebe übrigens auch die Aurora-Teagarden-Filme. Kennst Du sie?

    Gefällt mir

  19. Herba schreibt:

    @AequitasEtVeritas: Bisher nur dem Namen nach, aber mir hat schonmal jemand davon vorgeschwärmt

    Gefällt mir

  20. Nette cosy mystery. 👍

    Gefällt 1 Person

  21. blaupause7 schreibt:

    Bisher habe ich da auch noch nie Mangel an Qualität erlebt… Jetzt habe ich mir eine Miniserie bestellt, die „The Living and the Dead“ heißt.

    Gefällt mir

  22. Herba schreibt:

    @Blaupause: Mit Colin Morgan? Die hab ich aufgenommen, aber noch nicht gekuckt – wie immer 🙂

    Gefällt mir

  23. blaupause7 schreibt:

    Ich musste eben nochmal googeln, wie der Hauptdarsteller heißt. Yes: it’s Colin Morgan. Aber den kenne ich bisher noch nicht.

    Gefällt mir

  24. squirrel.0072 schreibt:

    Weil Englisch nicht so gut ist, um mich klar zu verstehen, aber ich kann schlimmer Deutsch schreiben.

    Gefällt mir

  25. Herba schreibt:

    @blaupause: Er spielte eine der Hauptrollen in ‚Merlin – Die neuen Abenteuer‘ und ist dadurch in UK bekannt geworden. Die Serie hab ich allerdings auch nie gesehen, aber mir hat er in ‚The Fall‘ gut gefallen

    Gefällt mir

  26. Herba schreibt:

    @squirrel: Your comment was made for Serv and she understands french so no problem 🙂

    Gefällt mir

  27. blaupause7 schreibt:

    Das wird’s sein: Ich kenne beides nicht – also auch nicht den Hauptakteur, aber sobald ich mit allen angefangenen Serien durch bin, werde ich hiermit weitermachen – mit the Living & the Dead

    Gefällt mir

  28. Mmmh, Bond ist ja nicht so mein Fall, aber seine Karriere würde dadurch wohl tatsächlich einen Schub abkriegen.

    Gefällt mir

  29. Herba schreibt:

    @blaupause: Viel Spaß beim Anschauen!

    Gefällt mir

  30. Herba schreibt:

    @Bette: Und es würde in zweifacher Hinsicht Sinn machen: Strong wird einen großartigen Baddie abgeben und er ist mit Daniel Craig schon sehr lange befreundet und dürfte daher gute Connections zum Bond-Universum haben 🙂

    Gefällt 1 Person

  31. Ja, das hört sich doch vielversprechend an.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.