Ein notwendiges Übel (Sam Wyndham #2) von Abir Mukherjee [Werbung]

Kalkutta, 1920:
Sam Wyndham lebt und arbeitet nun schon ein Jahr in Indien und hat sich, so gut es geht, eingelebt, auch wenn er sich durch seine erste Mordermittlung in Kalkutta einige Feinde gemacht hat.
Als Prinz Adhir, der Thronfolger des kleinen, indischen Fürstentums Sambalpur vor Sams Augen erschossen wird, will der erfahrene Ermittler alles tun, um die Hintergründe des Mordanschlags aufzudecken, doch in Sambalpur hat die britische Kolonialregierung keine polizeilichen Befugnisse und so reist Wyndham zusammen mit Sergeant Banerjee auf eigene Faust in das Fürstentum, um der Wahrheit auf die Spur zu kommen.

‚Ein notwendiges Übel‘ ist der zweite Teil der Wyndham-Reihe von Abir Mukherjee. Auch in diesem Band taucht man als Leser tief in das Indien der britischen Kolonialzeit ein und bekommt dieses Mal einen tieferen Einblick in das Leben am Hofe eines echten Maharadscha, der durch ein großes Diamanten-Vorkommen in seinem Fürstentum unsäglich reich ist und ein wenig klischeehaft ein dekadentes Leben mit zahlreichen Frauen und anderen Vergnügungen führt.
Und wie schon im ersten Band läßt der Autor detailliert und gut lesbar eine fremde Welt entstehen, die beim Lesen exotisch und interessant auf mich wirkte und die ich genau vor meinem inneren Auge sehen konnte.
Mukherjee bietet spannende Einblicke, nicht nur in das Leben der Männer am Fürstenhof, sondern wirft auch einen Blick auf den Alltag der Frauen, die im Harem des Herrschers leben.
Dazu kommen dann noch die politischen Verwicklungen, die durch die britische Kolonialherrschaft entstehen und die die Bevölkerung Indiens damals vor ganz spezielle Herausforderungen stellte.
Sam und Surrender-not sind nach wie vor sehr sympathisch, aber ich muss zugeben, dass mir bei Beiden etwas die Entwicklung gefehlt hat.
Außerdem lag der Fokus sehr stark auf der verwickelten Mordermittlung, so das ich den Eindruck hatte, dass vor allem der indische Sergeant in diesem Band ein wenig vernachlässigt wird.
Sam wird privat vor allem durch zwei Dinge charakterisiert und zwar durch seine Gewohnheiten zur Entspannung und durch seine Beziehung zu Annie Grant.
Während mich ersteres etwas in Sorge um Sam zurückläßt, fürchte ich beim zweiten Handlungsstrang ein ewiges Hin und Her, was ich sehr schade fände!
Doch trotz dieser kleinen Kritikpunkte hat mir auch ‚Ein notwendiges Übel‘ wieder sehr gut gefallen und ich hoffe, dass Mukherjee bald einen weiteren Band aus der Reihe vorlegen wird!
Und wer beim Lesen gerne an exotische Orte reist und noch dazu Krimifan ist, sollte meiner Meinung nach unbedingt mal nähere Bekanntschaft mit Wyndham und Banerjee machen – es lohnt sich!

Das Taschenbuch wurde mir vom RandomHouse-Bloggerportal als Belegexemplar zur Verfügung gestellt – vielen Dank dafür! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Die Bücher der Reihe in chronologischer Reihenfolge (Affiliate-Links):
Ein angesehener Mann (A Rising Man)
Ein notwendiges Übel (A Necessary Evil)
Smoke and Ashes

Mein Leseeindruck zu Band 1
Abir Mukherjee bei RandomHouse
Abir Mukherjee bei Penguin

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Krimi abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ein notwendiges Übel (Sam Wyndham #2) von Abir Mukherjee [Werbung]

  1. Servetus schreibt:

    The third one’s available in English (for about two months now, I think). „Smoke and Ashes“.

    Gefällt mir

  2. Richard schreibt:

    I am actually reading this book right now! 🙂
    I really liked Mukherjee’s first Wyndham novel so have picked it up- still early stages at the moment.

    Gefällt mir

  3. Herba schreibt:

    @Servetus: Thanks for the info :*

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @RIchard: Lots of fun reading it!!!

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Montagsfrage: Jahreshighlight? | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  6. Pingback: Eine Handvoll Asche (Sam Wyndham #3) von Abir Mukherjee | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.