Ocean’s 8 (Originalversion)

Debbie Ocean (Sandra Bullock) wird aus dem Gefängnis entlassen, wo sie wegen Betrugs mehr als fünf Jahre absaß.
In Freiheit macht sich Debbie sofort daran ein Team zusammenzustellen, um eine unglaublich wertvolle Diamantenkette von Cartier bei der alljährlichen MET Gala zu stehlen, die seit 50 Jahren den Safe des Edeljuweliers nicht mehr verlassen hat.
Dabei helfen sollen ihr ihre ehemalige Partnerin und gute Freundin Lou (Sandra Bullock), die tief verschuldete Designerin Rose (Helena Bonham Carter), die Schmuckdesignerin Amita (Mindy Kaling), die Hackerin Nine Ball (Rihanna), die Taschendiebin Constance (Awkwafina) und Hausfrau und Mutter Tammy (Sarah Paulson), die nebenbei gestohlene Ware verkauft.
Wird es den Frauen, trotz unglaublich hoher Sicherheitsvorkehrungen, gelingen, die 150 Millionen-Dollar-Kette zu stehlen?

Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr wirklich daran erinnern, ob ich ‚Ocean’s Eleven‚ damals im Kino gesehen habe, aber ich weiß auf jeden Fall noch, wie begeistert ich von diesem Film war. Toller Cast, amüsante Dialoge und ein großartiger Überfall, rundum ein unterhaltsamer Film!
Die beiden anderen Film waren dann schon nicht mehr ganz so großartig, aber immer noch unterhaltsam und gute Unterhaltung.
Die Nachricht dass es nun ein Spin off geben würde, habe ich eher neutral aufgenommen, denn einerseits halte ich nicht so wahnsinnig viel davon, wenn Filmemacher nur alte Ideen recyceln und sich nichts Neues ausdenken.
Andererseits sehe ich Sandra Bullock unheimlich gerne und die Hoffnung auf enen halbwegs gelungeen Film, wenn sie eine der Hauptrollen spielt, war bei mir schon sehr groß.
Nachdem ich den Film nun gesehen habe, muss ich sagen, daß vor allem die Frauen großartig zusammengecasted wurden. Die Chemie untereinander stimmt und jede füllt ihre Rolle gut aus, wobei ich zugeben muss, dass mir Anne Hathaway als leicht überkandidelter Star und Sarah Paulson als Organisationstalent mit dem Hang zu Waren, die vom Laster gefallen sind, fast am besten gefallen haben.
Aber auch Bullock, gerade im Zusammenspiel mit der wunderbaren Cate Blanchett, ist sehenswert und gibt glaubhaft den Mastermind hinter dem Diamantenraub.
Und dass sie Deutsch sprechen darf und das in einer Szene sogar so, dass man ihren leicht fränkischen Slang heraushören kann, macht ihre Rolle für mich noch sehenswerter.
Die Ausstattung ist sehenswert, aber nicht übertrieben und die Kleidung, die vorgeführt wird, untermalt geschickt, dass man sich in der Modewelt bewegt.
Die mitwirkenden Männer sind in diesem Film eher Nebensache, auch wenn sie teilweise doch kleine, feine Rollen zu spielen haben.
So darf etwa James Corden für mein Dafürhalten den meisten Wortwitz versprühen und sorgte mit seinem Satz in dem ‚….these two‘ vorkam für einen anhaltenden Lachflash von zwei Damen in meinem Kinosaal.
Richard Armitage, der den schleimigen Galeriebesitzer Claude spielt, hatte mehr Screentime als von mir erwartet und es war wunderbar ihn auf der großen Leinwand zu sehen…..und dass ihn Anne Hathaway ohrfeigt, freut mich ja schon, seitdem ich die Szene im Trailer zum ersten Mal gesehen habe.
Bei allen Szenen rund um die MET Gala kann man so manches bekannte Gesicht (Anna Wintour, Zac Posen, Katie Holmes, Serena Williams, Heidi Klum etc.) erspähen, was durchaus nett ist und das Ganze authentisch macht, aber für mich auch nicht unbedingt nötig wäre.
Gefehlt hat mir der typische Ocean’s-Look, wo der Bildschirm in zwei oder drei verschiedenen Szenen aufgeteilt wird, um dann wieder auf eine Szene zu fokusieren, von dem ich eigentlich kein Fan bin, der für mich aber einfach zu den Ocean’s-Filmen dazu gehört.
Und ein wenig gefehlt hat mir auch die Verbindung zwischen alten und neuem Film. Man erfährt, dass der mitlerweile verstorbene Danny Ocean Debbie’s Bruder war und zwei Mitglieder (Elliott Gould, Qin Shaobo) der ursprünglichen Crew haben kurze Gastauftritte, aber das war es dann auch schon, wenn man vom Clooney-Schorsch absieht, der gerahmt auf Debbies Komode steht, absieht.
Allgemein fehlte mir etwas der Hintergrund, auch zu den einzelnen Damen, das hätte durchaus informativer sein dürfen, um die Frauen besser zu charakterisieren.
Aber eigentlich habe ich genau das bekommen, was ich mir erhofft hatte: unterhaltsames Popcornkino, das wie im Flug vergangen ist und das wunderbar vom Alltag ablenkt!

Kleine (unwichtige) Punkte am Rande:
– Da wird ständig gegessen und zwar nicht nur Salat und dann auch noch ohne, dass dabei gejammert wird, dass man morgen fünf Kilo mehr wiegt, sondern als wäre es das Normalste von der Welt – was es ja schließlich auch ist. Toll!
– Was wurde aus Beckers Hunden? Betätigt sich der gute Mann nur als Gassigänger für’s örtliche Windhund-Tierheim oder standen die in seiner Wohnung formschön und unsichtbar irgendwo in der Gegend rum? Tschuldigung, aber als Hundefan beschäftigt mich sowas!
– Wurde das Motorad, das Lou fährt, für den Film direkt von Brad Pitt gemietet?

‚Ocean’s 8‘ bei Amazon Video und Amazon.de (Affiliate-Links)

Ein englischer Trailer

Ein deutscher Trailer

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Spielfilm abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Ocean’s 8 (Originalversion)

  1. Servetus schreibt:

    I’m glad you enjoyed it — it was indeed perfect light entertainment. I’m starting to think that the really divisive moment in this film is James Corden — he seems to be the role to which people have the most vehement reactions. I’ve watched it with seven audiences, now, though, and every group laughs at different things, but the one thing they all laugh at consistently is his life about how Claude Becker has „two of these things.“ (Although I think they fit perfectly in Becker’s loft!)

    Liken

  2. Herba schreibt:

    @Servetus: Me too. Two hours without thinking about te shitty political situation, my crazy aggressiv neighbour or any other grave things….but I have to admit that I’d enjoyed it more if Becker was clean shaven 😉
    I am not a Cordon fan really, but I liked him in that role. For me he did good and the two thing line was really funny, not only because he delivered the line perfect but also because like you said: big art is the perfectfit for Beckers big ego :mrgreen:

    Gefällt 1 Person

  3. Servetus schreibt:

    🙂

    I don’t know enough about him to like him or not (although the extreme popularity of Carpool Karaoke mystifies me), but it seemed like he could have been funnier in this film if he had delivered the lines differently. Like in the scene where the waiter volunteers to do a urine test — Corden’s reaction, which is why that’s funny at all, is cut off. Audiences sometimes get the jokes but sometimes not (like the one about the plumbing system being „squeaky clean … so to speak“). In contrast, I sometimes felt like the pauses after Mindy Kaling’s jokes (which were hilarious IMO) were too long.

    Liken

  4. Herba schreibt:

    @Servetus: Me neither but my feelings are more positive than negative when it comes to him.
    When I watched it most of the other people were non native speaker like me, so it’s always hard to say if people don’t laugh because they didn’t get the joke or thought the joke wasn’t funny…

    Gefällt 1 Person

  5. Servetus schreibt:

    I snuck out last night and saw it again with a very live audience who laughed themselves silly at Kaling and Bonham Carter, but were more or less silent while watching Corden. So I think it can vary a lot.

    Liken

  6. Herba schreibt:

    @Servetus: It seems that way. Glad you enjoyed some alone time with Claude and the girls 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Pingback: Medienjournal: Media Monday #371 | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  8. Pingback: Medienjournal: Media Monday #377 | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.