ZDFneo zeigt ab heute (14.5.) die BBC-Minikrimiserie „In the Dark“

Detective Inspector Helen Weeks (MyAnna Buring) hat gerade erfahren, dass sie schwanger ist und kann sich noch nicht so recht an den Gedanken ein Kind zu haben gewöhnen, während ihr Lebensgefährte Paul (Ben Batt) sich unglaublich freut.
Dann macht ein Kriminalfall Schlagzeilen, der sich in Helens Heimatdorf abspielt und die toughe Polizistin direkt betrifft, denn der Hauptverdächtige ist der Ehemann ihrer ehemals besten Freundin Linda (Emma Fryer).
Helen macht sich mit Paul auf den Weg nach Polesford in Derbyshire, um die Wahrheit herauszufinden…

Die vierteilige Miniserie ‚In the dark‘ ist typisch englische Krimikost und basiert auf einer Romanvorlage von Mark Billingham.
Die Hauptfigur Helen ist keine Überfrau, sondern eine Figur mit Stärken und Schwächen, was sie mir sympathisch gemacht hat, obwohl ich eigentlich kein wirklicher Fan von MyAnna Buring bin.
Hier ist sie aber wirklich gut gecastet, weil sie die Beharrlichkeit von Helen gut darstellt und auch ihre ironische Seite perfekt spielt.
Auch Ben Batt als Paul hat mir gut gefallen, weil die Chemie zwischen ihm und Buring stimmt und auch er die verschiedenen Gemütslagen seiner Figur glaubhaft darstellt.
Die beiden Kriminalfälle kamen mir auf den ersten Blick wenig innovativ vor, haben mich dann aber doch überraschen können, was anschaulich beweist, dass man auch aus ausgelutscht scheinenden Krimizutaten etwas Spannendes machen kann.
Gut gefallen hat mir auch, dass Helen einen schwulen Vater (Clive Wood) hat, der mit seinem Lebensgefährten (Kevin Sutton) zusammenlebt und dass die Serie daraus keine große Sache macht.
Ja, die Schwierigkeiten, die es in der Familie gab/gibt, werden thematisiert, aber nicht aufgebauscht, sondern wie ein ganz normaler Nebenhandlungsstrang abgehandelt – so, wie es meiner Meinung nach im 21. Jahrhundert auch sein sollte!
In Nebenrollen sind unter anderem David Leon (kennt man aus ‚Vera‘), Jamie Sives (so ein toller Akzent) und die wunderbare Georgia Moffett/Tennant zu sehen und die englische Landschaft rund um Manchester ist auch wunderbar in Szene gesetzt.
Insgesamt hat mich ‚In the dark‘ gut unterhalten und ich kann die Miniserie auf jeden Fall weiterempfehlen.

‚In the dark‘ beim ZDF
‚In the dark‘ bei der BBC
Die Serie im deutschen Fernsehen – Termine
Die Serie bei Amazon Video und Amazon.de (Affiliate-Links)

Ein englischer Trailer

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu ZDFneo zeigt ab heute (14.5.) die BBC-Minikrimiserie „In the Dark“

  1. Summers schreibt:

    Da muss ich mir wohl doch die DVD zulegen, hatte mich von den teils schlechten Bewertungen abschrecken lassen. Und von Jamie Sives kann man ohnehin nie genug sehen 🙂

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    Hallo Summers und vielen Dank für Deinen Kommentar!
    Na, da wünsche ich schonmal viel Spaß beim Anschauen und hoffe, dass meine Empfehlung nicht daneben lag!

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.