Die britische Miniserie ‚Hard Sun‘: ab 16.4. im ZDF und schon jetzt in der Mediathek

Detective Inspector Elaine Renko (Agyness Deyn) wird dem Team des Londoner Detective Chief Inspector Charlie Hicks (Jim Sturgess) zugeteilt, nachdem sein Kollege und bester Freund Alex Butler (Daniel Coonan).
Durch Zufall stolpern die beiden ungleichen Polizisten bei einer Mordermittlung über einen USB-Stick, der den Beweis dafür enthält, dass die Erde in fünf Jahren durch ein Ereignis mit dem Codenamen ‚Hard Sun‘ unbewohnbar wird und die gesamte Menschheit aussterben wird.
Hicks und Renko wollen das Ganze publik machen und werden deswegen vom Mi5 bedrängt, weil die Regierung alles geheim halten will, um Massenpanik und Anarchie zu verhindern…

Dystopische Stoffe sprechen mich persönlich eher nicht an, weder in Filmen und Serien, noch in Büchern.
In ‚Hard Sun‚ wird eine vor-dystopische Handlung ganz eng mit Krimielementen verwoben, daher habe ich der Miniserie eine Chance gegeben.
Einerseits sind erkömliche Mordermittlungen mit den persönlichen Problemen der beiden Hauptfiguren im Fokus, andererseits wird der Druck thematisiert, den der Mi5 auf Hicks Und Renko ausübt, um ‚Hard Sun‘ geheim zu halten, die moralischen Fragen, die das Wissen um das Ende der Menschheit mit sich bringen und die Angst bzw.der Schmerz, den die Beiden deswegen empfinden.
Schauspielerisch habe ich definitiv schon besseres gesehen, wobei ich nicht weiß, ob Sturgess und Deyn einfach nur durchschnittliche Schauspieler sind, oder das manchmal mehr als klischeehafte Drehbuch nicht mehr hergab.
Nach der Hälfte der Miniserie hatte ich jedenfalls das Gefühl jeden Gesichtsausdruck der beiden zu kennen und das ist schon bemerkenswert, weil ich beide vorher kaum bis noch nie bewußt in irgendwas gesehen habe.
Spannend fand ich das Katz- und Mausspiel zwischen Hicks und Renko, die sich ganz und gar nicht über den Weg trauen und versuchen herauszufinden, ob sie mit Freund oder Feind zusammenarbeiten.
Die Krimifälle waren teilweise schon innovativ, aber ich fand die Auflösung das ein oder andere Mal etwas sehr an den Haaren herbei gezogen.
Massiv gestört hat mich auch die scheinbare Unverwundbarkeit der beiden Polizisten, die zwar zwischendurch mal bluten, aber ansonsten nicht tot zu kriegen sind.
Gut gefallen hat mir das Ende der Miniserie, auch wenn einige Fragen dabei offen bleiben.
Insgesamt fand ich, dass der Mix aus Dystopie und Krimi, der mich erst zum Anschauen gebracht hat, letztendlich das war, was das ganze eher durchschnittliche Unterhaltung werden läßt, weil man irgendwie immer das Gefühl hat, dass sich die Macher nicht entscheiden konnten, was sie eigentlich zeigen wollen und dabei dan mehr als einmal den Faden verlieren.
Trotzdem kann man sich die Miniserie meiner Meinung nach gut anschauen, wenn man nicht zu viel erwartet und wird sogar zwischendurch auch mal zum Nachdenken angeregt.

Ich habe übrigens die sechsteilige Version der Serie auf englisch gesehen. Das ZDF zeigt ‚Hard Sun‘ als Dreiteiler, dafür wurden dann wohl immer zwei Folgen zusammengefaßt und vermutlich auch geschnitten.

‚Hard Sun‘ beim ZDF (hier sind schon jetzt alle Folgen der Serie in dt. u. engl. Sprache bis zum 15.07.2018 verfügbar)
‚Hard Sun‘ bei der BBC
Die Serie im deutschen Fernsehen – Termine

Ein deutscher Trailer

Ein englischer Trailer

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die britische Miniserie ‚Hard Sun‘: ab 16.4. im ZDF und schon jetzt in der Mediathek

  1. suzy schreibt:

    Danke für den tip!

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Suzy: Sehr gerne!

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.