Montagsfrage: Abbrecher oder Durchkämpfer?

Ein neuer Montag und eine neue Montagsfrage vom Buchfresserchen:

Hast du schon einmal ein Buch einfach nicht zu Ende gelesen, oder kämpfst du dich auf jedem Fall bis zum Schluss durch?

Bevor ich diese letzte Montagsfrage für dieses Jahr beantworte, möchte ich mich beim Buchfresserchen bedanken, die sich die Fragen ausdenkt und die Organisation für diese Blogaktion inne hat – vielen Dank!
Und ich möchte allen Teilnehmern danke sagen, vor allem denen, die sich durch diese Aktion hier auf meinen Blog verirrt haben!

Aber nun los:
Ich glaube, ich habe bisher in meinem ganzen Leben als Leser vielleicht fünf Bücher nicht zu Ende gelesen. Einfach weil ich zum einen immer die Hoffnung habe, dass es doch noch besser wird.
Zum anderen bin ich einfach ein furchtbar neugieriger Mensch und möchte wissen, wie eine Geschichte ausgeht, egal wie doof ich sie finde und daher fällt es mir wahnsinnig schwer, ein Buch wegzulegen und kämpfe mich lieber bis zum bitteren Ende durch.
Allerdings dauert das meist etwas und kann auch eine ausgewachsene Leseflaute auslösen. Von daher wäre es vermutlich besser das ein oder andere Buch wegzulegen, aber so weit bin ich (noch?) nicht.

Wie handhabt ihr das? Abbrecher oder Durchkämpfer?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Montagsfrage: Abbrecher oder Durchkämpfer?

  1. ladysmartypants schreibt:

    Huhu 🙂
    Ja, Neugierde ist zweifelsohne ein sehr guter Motivator, aber bei manchen Büchern hilft das auch nichts mehr 😉
    Aber grundsätzlich breche ich selbst auch keine Bücher ab. Wobei vor allem bei Pflichtlektüre die Versuchung oft groß ist 😀

    Liebe Grüße,
    Smarty

    Gefällt mir

  2. Servetus schreibt:

    Abbrecher hier!

    That probably started in graduate school, where you learn that you shouldn’t be reading 100% of any book anyway. When I’m reading fiction nowadays, if I’m bored with the story at p. 100 I usually stop. That’s a bit over an hour of reading for me at my usual pace.

    Gefällt mir

  3. laberladen schreibt:

    Obwohl ich mir das Recht schon nehme, ein Buch nicht zu Ende zu lesen, bin ich auch einfach viel zu neugierig, um ein Buch tatsächlich abzubrechen. Im Laufe der Jahre werde ich auch bei der Buchauswahl besser und weiß schon meistens vorher, ob mir ein Buch gefallen wird oder nicht. Da gibt es nicht so oft böse Überraschungen. Zum Glück.
    Wenn man aber echt genervt ist von einem Buch, dann gibt es wirklich keinen Grund, seine Lesezeit damit zu verschwenden. Schließlich ist das unser Hobby und soll in erster Linie Spaß machen.
    LG Gabi

    Gefällt mir

  4. Guten Abend
    Ich lese die Bücher wo mir nicht gefallen schon durch. Weil möchte gerne wissen wie die Story aus geht. Manchmal mache ich auch ich lege das Buch auf die Seite nach einer bestimmten Zeit fange ich wieder an zu lese.
    LG Barbara

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    Hallo Smarty und danke für Deinen Kommentar.
    Pflichtlektüre gibt es zum Glück bei mir keine mehr, außer vielleicht langweilige Sitzungsprotokolle, die man zur Not auch mal nur überfliegen kann 🙂
    Liebe Grüße zurück!

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @Serv: I think that’s a good thing because there are so many books. Why should one waste time with a boring or uninteresting book. I hope I’ll get there too one day!!!

    Gefällt 1 Person

  7. Herba schreibt:

    @Gabi: Ein gutes Händchen bei der Auswahl hilft natürlich ungemein! Liebe Grüße zurück!

    Gefällt 1 Person

  8. Herba schreibt:

    Hallo Barbara und danke für Deinen Kommentar!

    Gefällt mir

  9. schraeglesen schreibt:

    Da schließ ich doch noch zwei Fragen an: kannst du dich an die fünf Bücher erinnern? und wie oft kam es vor, dass du froh warst, dass du die bis zum Ende durchgekämpft hast?

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    @Schraeglesen: Danke für Deinen Kommentar!

    Spontan würden mir zumindest 3 einfallen:
    Andorra von Max Frisch
    Der Monstrumologe von Rick Yancey
    und eine Biographie über Marie Marie-Antoinette, allerdings weiß ich dazu weder den genauen Titel, noch den Autor.

    Mmmmmh, das ist schwer zu sagen. Vermutlich stellt sich bei solchen Büchern am Ende eher eine Mischung aus Erleichterung (juhu geschafft) und Stolz (juhu geschafft) ein. Aber es kommt schon auch mal vor, daß ich mich freue, weil das Buch wirklich besser geworden ist bzw. mich das Ende überrascht hat oder ähnliches. Zugegebenermaßen ist das aber sicher eher die Ausnahme.

    Gefällt mir

  11. Die Pö schreibt:

    Bis jetzt habe ich mich noch immer durchgekämpft, was aber auch manchmal bis zu einem Jahr gedauert hat

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    @Pö: Liest Du in der Zeit dann was anderes parallel?

    Gefällt 1 Person

  13. Die Pö schreibt:

    Ja. Ich lese ja aber meist eh zwei Bücher gleichzeitig.

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    @Pö: Das kann ich ja leider immer noch nicht, sonst wäre das mit dem doofe Bücher abbrechen vielleicht auch einfacher…

    Gefällt 1 Person

  15. Die Pö schreibt:

    Warum kannst Du das nicht?

    Gefällt mir

  16. Herba schreibt:

    @Pö: Keine Ahnung, aber das konnte ich noch nie, nichtmal mit Schullektüre und privatem Buch. Was das angeht bin ich einfach nicht multitaskingfähig :/

    Gefällt 1 Person

  17. ladysmartypants schreibt:

    Hallo!
    Immer gerne 🙂
    Du Glücklich! Leider kann Pflichtlektüre recht zäh sein und mir echt den Spaß am Lesen nehmen. Vor allem, da nur Lesen meist ja nicht ausreicht. Aber ich sollte nicht jammern, ich hab ja gewusst, worauf ich mich mit meinem Studium einlasse 😀
    Liebe Grüße und frohe Weihnachten!

    PS: Bei mir startet morgen ein buchig-weihnachtliches Gewinnspiel, falls du Interesse hast 😉

    Gefällt mir

  18. Herba schreibt:

    @ladysmartypants: Das kann ich gut nachfühlen. Zum Glück hatte meine Tutorin im Deutsch-Leistungskurs ein gutes Händchen und hat immer tolle Lektüren für uns ausgesucht.
    Ich hoffe Du hattest schöne Feiertage?! Liebe Grüße zurück

    Gefällt 1 Person

  19. ladysmartypants schreibt:

    Freut mich zu hören, dass es auch Lehrer gibt, die das hinbekommen 🙂 leider hört man zu oft negative Beispiele.

    Ich habe die Feiertage sehr schön verbracht und hoffe, dass es dir auch so erging?

    LG

    Gefällt mir

  20. Herba schreibt:

    @ladysmartypants: Ja, es wahr alles harmonisch und sehr entspannt, genau was ich zum Batterien aufladen brauchte!

    Gefällt 1 Person

  21. ladysmartypants schreibt:

    Das hört man immer gerne – hoffentlich wird Silvester genauso entspannt!

    Gefällt mir

  22. Herba schreibt:

    @ladysmartypants: Leider hat der Familienhund Probleme mit Silvester, von daher ist diese Zeit hier nicht ganz so entspannt, aber im Großen und Ganzen war so weit alles okay 🙂

    Gefällt 1 Person

  23. ladysmartypants schreibt:

    Ja, mein Kätzchen war auch alles andere als begeistert 😦 Zum Glück ist dieser elende Krach nur an einer Nacht im Jahr

    Liebe Grüße an den armen Wuffel,
    Smarty

    Gefällt mir

  24. Herba schreibt:

    @ladysmartypants: Danke, hab ich gerne ausgerichtet und mittlerweile ist der arme Wuffel wieder okay, wenn auch noch ein wenig schreckhaft

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.