Nudelsalat Caprese

Weder ich, noch meine Familie sind große Nudelsalatesser, was vermutlich vor allem daran liegt, daß meine Mutter den weltbesten Kartoffelsalat macht.
Aber das folgende Rezept (aus essen & trinken, 5/2017) klang so lecker, daß ich es doch gerne mal ausprobieren wollte.

Und so geht’s:

400 Gramm kurze Nudeln (zum Bsp. Penne, in meinem Fall glutenfrei) in Salzwasser al dente kochen und abgießen, aber circa 100 ml Nudelwasser auffangen. Die Nudeln dann abgießen und zur Seite Stellen.

Mindestens 300 Gramm Kirschtomaten (ich habe mehr genommen) halbieren oder vierteln.

500 bis 600 Gramm Mino-Mozzarella-Kugeln abtropfen lassen und zu den Tomaten geben. Ich habe die Kugeln nochmal halbiert, aber das ist Geschmackssache.

Basilikumblätter von vier Stielen abzupfen, grob schneiden und auch zu den Tomaten geben. Dann alles in einer Salatschüssel mit den Nudeln mischen

8 Esslöffel Olivenöl mit 2 Teelöffel Zitronensaft und 50 ml Nudelwasser, Salz Pfeffer und einem halben Teelöffel Zucker mischen, abschmecken und das Dressing über die Nudeln geben, gut mischen und durchziehen lassen und dann heißt es GUTEN APPETIT!

Der fertige Nudelsalat Caprese

Im Originalrezept wird übrigens noch eine Chilischote halbiert, entkernt, in halbe Ringe geschnitten und mit 2 Esslöffeln gerösteter Pinienkerne über den Salat geben.
Die Chili habe ich durch Chiliflocken ersetzt und die Pinienkerne ganz weggelassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Nudelsalat Caprese

  1. Hedgehogess schreibt:

    Mlongt essbar, aber ich bleibe doch lieber bei meinem Rezept. Könnte ich auch mal wieder machen, ganz nebenbei gesagt.

    Tipp: Nudeln für Nudelsalat nicht ganz al dente kochen, sondern ein bisschen fester lassen – sie werden beim Durchziehen noch weicher.

    Und den weltbesten Kartoffelsalat macht *meine* Mutter, nicht deine! SO, jetzt weißte Bescheid! 😉

    Gefällt mir

  2. Hedgehogess schreibt:

    Wo waren denn da meine Finger? Das erste Wort oben sollte eigentlich „Klingt“ sein … *gg*

    Gefällt mir

  3. Esther schreibt:

    Und? Wie hat’s Dir geschmeckt?

    Gefällt mir

  4. Servetus schreibt:

    I need something to make for a „dish to pass“ at my uncle’s 80th birthday. This could be good.

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    @Hedgehogess: Danke für den Tipp, aber bei den glutenfreien Nudeln, die ich benutze, funktioniert das so nicht

    Gefällt 1 Person

  6. Herba schreibt:

    @Esther: Sehr gut, vor allem durch das zitronige Dressing….und den anderen hats auch geschmeckt 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Herba schreibt:

    @Serv: Es ist auf jeden Fall schnell gemacht und Tomate + Mozzarella mögen auch die meisten – go for it! 🙂

    Gefällt mir

  8. Servetus schreibt:

    I agree, and I need something that will stand up to a little heat.

    Gefällt mir

  9. Herba schreibt:

    @Serv: It should do that too

    Gefällt mir

  10. Servetus schreibt:

    I made it and it was really good! — but I more or less had to double the dressing amount.

    Gefällt mir

  11. Pingback: My uncle turns 80 | Me + Richard Armitage

  12. Herba schreibt:

    @Serv: Glad you liked it! Have you bought really thirsty pasta? 😉

    Gefällt 1 Person

  13. Servetus schreibt:

    apparently — or maybe i didn’t cook it long enough?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s