Montagsfrage: Welche ist deine längste Buchreihe im Regal?

Montagsfrage-Banner

Ein neuer Montag und eine neue Montagsfrage vom Buchfresserchen:

Montagsfrage: Welche ist deine längste Buchreihe im Regal und was gefällt dir so gut daran?

Jeder, der meinen Blog schon länger liest, hat vermutlich mitbekommen, daß ich Buch-Reihen aus den verschiedensten Gründen nicht sonderlich schätze, von daher erspare ich Euch eine weitere Tirade dazu und beantworte lieber gleich Buchfresserchens Frage.

Die längste Erwachsenenbuchreihe, die ich daheim habe, dürften die Black Dagger-Bücher von J. R. Ward sein.
Das liegt vor allem daran, daß der Verlag jeden Originalband in zwei deutsche Bände aufteilt und dadurch mehr Masse produziert wird.
Gekommen bin ich auf diese Reihe, weil ich einfach auch mal was mit Vampiren lesen wollte und die Ward-Bücher mir mehrfach empfohlen wurden.
Außerdem gab es schon einige Bände, sodas ich gleich einiges am Stück lesen konnte, ohne ewig auf den nächsten Band warten zu müssen.
Ich habe mich von den Büchern der Reihe eigentlich zu 90 Prozent gut bis sehr gut unterhalten gefühlt. Sie sind flüssig zu lesen, sexy und nicht zu abgedreht für Fantasy und meinen Geschmack.
Leider habe ich etwas den Anschluss verloren und nach Liebesmond/Schattentraum nicht weitergelesen, obwohl ich zumindest die nächsten 2 (evtl auch die nächsten 4) deutschen Bände daheim habe.

Knapp dahinter dürfte übrigens die Lynley-Reihe von Elizabeth George liegen. Auch da habe ich mittlerweile (bewußt) den Anschluß verloren, darf aber ganz sicher 7 oder 8 Bände dazu mein Eigen nennen.

Bei Kinderbüchern dürfte die Pizzabande alles andere geschlagen haben, aber ich habe nicht nachgezählt.

Habt ihr eine (lange) Buchreihe im Regal, die ihr besonders liebt und empfehlen könnt?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Montagsfrage: Welche ist deine längste Buchreihe im Regal?

  1. CraMERRY schreibt:

    Da bin ich doch gerade mal ans Regal und habe Bestandsaufnahme gemacht:
    1. Nicht annähernd das Gesamtwerk von Georgette Heyer, aber fast: 18x
    2. Henning Mankell mit Wallander und Konsorten: 11x
    3. Michael Crichton (Jurassic Park) 8x
    4. Jane Austen: 7x
    5. Elizabeth George: 6x
    6. Dorothy L.Sayers mit ihrem unvergleichlichen Lord Peter Wimsey, TOTAL zerlesen: 4x 😊
    Empfehlungen? Wenn du auf gepflegte englische Unterhaltung der alten Schule stehst, dann lies D. L. Sayers. Gaudy Night (Aufruhr in Oxford) und Busmen’s Honeymoon (Hochzeit kommt vor dem Fall) sind hinreissend.

    Gefällt 1 Person

  2. CraMERRY schreibt:

    Nachtrag:
    7. Rosa Ribas u.a. mit ihrer Krimireihe um die Kommissarin Cornelia Weber-Tejedor. 5x
    Sehr angenehmer Frankfurt-Krimi mit sympathischer Besetzung. Die Kommissarin, selbst erwas krummnasig, schmachtet die „vollkommene“ Nase ihres jüngeren Kollegen an. Ansprechend 😉

    Gefällt mir

  3. Servetus schreibt:

    Gaudy Night is one of my favorite crime novels ever.
    I just gave away my mom’s Harry Potter novels — they take up a lot of space (I loved them but if we need them it’s very easy to find copies, and I have my own and so do my nieces).
    I also enjoyed the Elizabeth George novels for a while but eventually they started to annoy me.

    Gefällt mir

  4. CraMERRY schreibt:

    @Serv: wundert mich nicht, dass du Gaudy Night magst. Ein Fest für die Uni-Sinne 😀 Und mit E. George ging es mir ähnlich: irgendwann ist mir die Puste ausgegangen und ich fand das Gezerre um Lynleys Frau schwer ermüdend.

    Gefällt 1 Person

  5. sunoki schreibt:

    Einiges von Stephen King

    Terry Pratchett
    Die SchweibenweltRomane

    Piers Anthony
    Die Xanth Reihe (Fantasie )

    Die letzten beiden Reihen liegen aber schon ein paar (oder ein paar mehr) Jahre zurück.

    Lese aber selten Romane aus Buchreihen

    Gefällt mir

  6. Uinonah72 schreibt:

    Meine längste Reihe ist die Sharpe-Serie von Bernard Cornwell mit 20 Bänden. Aber auch ich habe mittlerweile den Anschluss verloren. Allerdings bin ich Cornwell treu geblieben und habe die letzten Jahre die Saxon Stories entdeckt.
    Dicht darauf folgt die Quiller Reihe von Adam Hall mit 19 Bänden. Da die nicht mehr aufgelegt wurde, habe ich mir vor 15 Jahren die einzelnen Bände mühsam in aller Welt gebraucht zusammengekauft. Manche Bände sind schon so alt wie ich und fallen fast auseinander, aber ich liebe diese super-spannende Agentenserie 🙂

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Lord Peter ist großartig!!!! Bei Mankell und Crichton muss ich leider passen, der eine ist mir zu skandinavisch, der andere hat mich nicht überzeugt 🙂

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Die hast Du mir schon öfter ans Herz gelegt, aber irgendwie kommt immer was dazwischen

    Gefällt mir

  9. Herba schreibt:

    @Serv: Ha, meine Potter-Ausgabe hab ich bei den Überlegungen zu diesem Post ganz vergessen, aber die gehört unbedingt dazu, vor allem wenn man das ebook zum Theaterstück dazurechnet.
    Mrs George ging mir mit ihrer ‚Meine Protagonisten dürfen nie lange glücklich sein‘-Masche irgendwann nur noch auf den Keks!!!

    Gefällt 1 Person

  10. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Hatte sich das nicht irgendwann erledigt, weil tot?

    Gefällt mir

  11. Herba schreibt:

    @Sunoki: Und wieder ein Pratchett-Leser 🙂 King fällt definitiv für mich aus, der ist mir zu schräg. Aber meine Schwester liest den total gern und ihre ‚The Stand‘-Ausgabe ist schon ganz zerfleddert

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    @Uinonah: Die Saxon-Reihe von Cornwell wollte ich auch unbedingt mal lesen, bin aber auch dazu nie gekommen. Allerdings gibt es ja nun dazu eine Serie, so daß ich nun auch ohne die Bücher weiß, wie das mit Uthred so losging 🙂
    Sharpe kenne ich auch nur aus der Fernsehserie und die Adam Hall Bücher gibt es ja leider nicht mehr.

    Gefällt mir

  13. Stephie von The Pell-Mell Pack schreibt:

    Die längste Reihe in Buchform ist bei mir die Tursday Next Reihe von Jasper Fforde. Herrliche Schmonzetten-Reihen finden sich bei mir dann eher kostengünstig auf dem Kindle, wie zum Beispiel die Carpathians von Christine Feehan (in deiner Black Dagger Kategorie). 😃

    Gefällt mir

  14. Servetus schreibt:

    I got the playbook from the library, didn’t buy it.
    re: George — my favorite character was Barbara Havers and George is SO mean to her, even in the way she describes her. After a while I couldn’t take having someone I loved be subjected to so much mean criticism by her own creator.

    Gefällt mir

  15. Die Poe schreibt:

    Also wenn man die Bücherregale meiner Mutter und mir zusammen nimmt, dann gäb es einen klaren Sieger: Die Inspektor Pitt-Krimis von Anne Perry
    Ansonsten sind es in meinem heutigen Bücherregal Harry Potter, die Peter-Grant Reihe von Ben Aaronovitch und die Dr Siri-Reihe von Colin Cotteril
    In meinem Kinderbuchregal fanden sich unendlich viele Pumuckl-Bücher, die Burg Schreckenstein-Reihe und Bille und Zottel 🙂

    Gefällt mir

  16. CraMERRY schreibt:

    @Poe: OMG, die Siri-Reihe ist der Hammer! Bin gerade dabei, mich per Onleihe nochmal beschallen zu lassen. Kennst du auch „Der Tote trägt Hut“? Todlustig!

    Gefällt 2 Personen

  17. Herba schreibt:

    @Serv: Mine was a present…wouldn’t have bought it otherwise too.
    Yes, she is really, really mean to Barbara. Everytime I thought: ‚Hey, now she gets a bit of happiness‘ George destroyed it with her pitiless writing 😦

    Gefällt 1 Person

  18. Herba schreibt:

    @Poe: Oh Mann, ich wußte ich hätte nochmal das regal im Schlafzimmer checken sollen, bevor ich die Frage beantworte! Inspector Pitt steht bei mir nämlich auch zahlreich im Regal – wie konnte ich den nur vergessen???
    Peter grant hab ich nach zwei oder drei aufgegeben, das ist mir einfach zu abgedreht, auch wenn ich die Figur sehr mag. Und über die Dr.-Siri-Reihe hab ich schon viel Gutes gehört, weiß vom Klappentext her aber auch nicht, ob das was für mich ist

    Gefällt 1 Person

  19. Herba schreibt:

    @Stephie: Thursday Next kenne ich bisher nur aus dem Auftaktband der Reihe.
    ebooks sind wirklich praktisch in vielerlei Hinsicht 🙂

    Gefällt 1 Person

  20. CraMERRY schreibt:

    Lass dich von den Klappentext nicht schrecken. Diese Ironie entfaltet sich erst beim Lesen (eigentlich klar, oder 😂). Allein vom Inhalt her fand ich die Bücher auch nicht den Brüller.

    Gefällt mir

  21. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Ich hab mir nun mal den ersten Teil der Reihe auf meinen Hörbuch-Merkzettel gesetzt, vielleicht paßt diese Variante für mich besser, mal schauen

    Gefällt 1 Person

  22. Die Poe schreibt:

    Neee, der Tote trägt Hut kenne ich noch nicht

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s