Von Igeln, verschwundenen Hunden und anderen mehr oder weniger interessanten Lebewesen

Sam, der Familienhund machte in den letzten Wochen einige neue Erfahrungen.

"Was'n das für'n Ding?"

„Was’n das für’n Ding?“

 
 
 
 
 
 
Alles fing mit diesen komischen, kleinen, grunzenden und fauchenden Vierbeinern an, die in der Dämmerung beziehungsweise im Dunkeln durch den Park marschierten und sich einfach nicht dazu überreden lassen wollten, mit Sam zu spielen.
 
 
 
 
 
 

"Iiii'm dreamin' of a whiiiiiiite rabbit..." *sing*

„Iiii’m dreamin‘ of a whiiiiiiite rabbit…“ *sing*


Als Nächstes war Sam dann zur Fahndung ausgeschrieben, weil meine Mutter ihn im Mehrgenerationenhaus nicht finden konnte.
Und während sie quer durch vier Stockwerke tigerte und sich die Seele aus dem Leib brüllte, lag die Fellnase seelenruhig in ihrem Bett und schlief den Schlaf der Gerechten.
Tja, sowas passiert, wenn man denkt, daß man eine Tür zu gemacht hat, die dann doch offen ist und der Familienhund sich gerne in Betten kuschelt.
 
 

Und dann wurde Sam selbst zum Jäger, als sich ein anderes Wesen, das zur Fahndung ausgeschrieben ist, auf der Hundewiese auftauchte und dort sein Unwesen trieb.
Die Hundewiese ist eine Wiese innerhalb des Stadtgebiets, auf der Hunde das ganze Jahr ohne Leine laufen dürfen.
Dort werden Freundschaften gepflegt (zwei- und vierbeinige), es wird wahlweise geratscht oder gebuddelt, viel gelaufen beziehungsweise gerannt und manchmal auch ziemlich wild gespielt.
Seit Ende August treibt sich dort nun ein Exemplar der Spezies „Exibitionistus Vulgaris“ herum.
Ob er ein Hundefreund ist oder eher die meist weiblichen Hundebesitzer gut findet, ließ sich bis jetzt nicht herausfinden, denn an besagtem Tag, als Sam und vier seiner Kumpels versuchten nähere Bekanntschaft mit dem Wesen zu machen, rannte es so schnell davon, als wolle er einen Geschwindigkeitsrekord aufstellen.
Ob das nun an den fünf nicht gerade kleinen Hunden (2 Irish Setter, zwei Mischlinge und einem schwarzen Labrador namens Thorin, der die Gruppe übrigens anführte) oder an den fünf Frauen die hinter der Hundemeute her rannten beziehungsweise hinterher raddelten lag, ist nicht überliefert.
Leider gibt es von dieser Aktion keine Bilder, aber ich lasse einfach mal ein paar andere Bilder von der Hundewiese da, die an einem erst trüben und dann wunderschönen Herbsttag entstanden sind.

"Ruft da wer meinen Namen?"

„Ruft da wer meinen Namen?“

"Laßt uns rennen, bis die Ohren fliegen!"

„Laßt uns rennen, bis die Ohren fliegen!“

"Hey Leute, wie gehts Euch?"

„Hey Leute, wie gehts Euch?“

"Fang mich doch, Du Eierloch!!!"

„Fang mich doch, Du Eierloch!!!“

"Gibts da was zu buddeln?"

„Gibts da was zu buddeln?“

"Och Manno! Müssen wir echt schon heim?" :(

„Och Manno! Müssen wir echt schon heim?“ 😦

Abendstimmung

Abendstimmung

Der Exibitionistus Vulgaris ist übrigens, so weit wir wissen, seit der Verfolgungsaktion nicht mehr gesichtet worden.

Und Sam, der Familienhund?
Der erholt sich gerade von einer Verletzung an der Hinterhand, die zum Glück scheinbar doch kein Kreuzbandriss zu sein scheint und freut sich auf die nächsten Abenteuer!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tiere abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Von Igeln, verschwundenen Hunden und anderen mehr oder weniger interessanten Lebewesen

  1. Die Poe schreibt:

    Wautziiiiiiiiii ❤

    Gefällt 1 Person

  2. der einsiedler schreibt:

    lieber tierfreund, möchtest du nicht ein foto von deinem tier auf meiner seite „tierfreunde“ posten? schau sie dir mal an. über dein bild würde ich mich wirklich sehr freuen. hier der link: https://campogeno.wordpress.com/tierfreunde/
    ein besuch auf dieser seite ist wie gassi gehen mit dem hund, schnell findet man mit seinem tierischen freund freundliche kontakte mit andern tierfreunden.
    liebe grüsse aus andalusien
    geno

    Gefällt mir

  3. linnetmoss schreibt:

    Looks like he’s doing great! I love the picture where he thinks someone called his name 🙂

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    Hallo Geno, danke für Deinen Kommentar!
    Deine Tierfreunde-Seite schaue ich mir sicher demnächst mal genauer an!
    Liebe Grüße
    Herba

    Gefällt 1 Person

  5. Herba schreibt:

    @linnetmoss: He sure does…..even if he’s in a little bit of a rowdy phase right now. But that’s more a problem of his owners I guess 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s