Zerschnitten von Paul Cleave

Der neuseeländische Krimiautor Jerry Gray führt ein zufriedenes Leben. Er ist erfolgreich, hat eine wunderbare Frau und eine großartige, erwachsene Tochter. Doch dann bekommt Jerry mit Ende Vierzig die Schockdiagnose Demenz und nichts ist mehr so wie es war.
Der Autor beginnt plötzlich schreckliche Morde zu gestehen, aber niemand glaubt ihm, denn die von ihm geschilderten Morde scheinen alle aus seinen Krimis zu stammen.
Nur wieso werden auf einmal ständig Tote in Jerrys Umgebung gefunden?

Ich habe schon viel Gutes über Paul Cleave gehört, wollte unbedingt endlich einmal einen Thriller des Neuseeländers lesen und habe mich sehr über das eigenständige Buch ‚Zerschnitten‚ gefreut.
Außerdem fand ich es großartig, eine Krankheit wie Demenz in ein Thriller-Setting einzubauen.
Cleaves Schreibstil ist flüssig und gut lesbar und seine Hauptfigur Jerry ist durchaus sympathisch geschildert.
Leider fand ich alle anderen Figuren etwas zu eindimensional geraten. Das wäre vermutlich verschmerzbar gewesen, weil ‚Zerschnitten‘ ganz klar auf Jerry konzentriert ist und der Rest nur Beiwerk für die Geschichte darstellt.
Aber ich fand die Geschichte, die zwischen der normalen Erzählebene und dem Tagebuch, das Jerry als Gedächtnisstütze führt hin und her springt, leider etwas zu wirr und gerade in der ersten Hälfte des Buches furchtbar langatmig.
Als die Geschichte dann endlich Fahrt aufnahm, baut sich durchaus Spannung auf, aber durch das Ende, das mir so gar nicht gefallen hat, wird dieser leichte positive Punkt wieder zunichte gemacht.
Ebenfalls enttäuscht hat mich, daß leider so gar kein lokales Flair entsteht. Die Geschichte spielt in Neuseeland, hätte aber genauso gut in den USA, England oder Kanada spielen können, so austauschbar ist die Umgebung beschrieben. Zugegebenermassen ist das für einen Thriller eher unwichtig, aber enttäuscht war ich doch.
Und leider hat für mich die Verbindung zwischen Demenz und Thriller hier auch überhaupt nicht funktioniert, von daher war dieses Leseerlebnis für mich eher enttäuschend und ich weiß nicht, ob ich mich noch einmal an ein Buch von Paul CLeave herantraue.

Die Homepage von Paul Cleave
Paul Cleave bei RandomHouse

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Thriller abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Zerschnitten von Paul Cleave

  1. Servetus schreibt:

    Going to try this one out.

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Serv: Let me know what you think about it!

    Gefällt mir

  3. kaisuschreibt schreibt:

    Ich hatte Paul Cleave eeeeewig auf meinem SUB liegen, weil alle Welt ihn empfohlen hat. Vor ein paar Monaten hab ich dich Bücher dann an andere Leser weitergegeben, da er mich einfach nicht mehr gereizt hat und deine Kritik bestätigt mir einfach, dass ich mit ihm nich anfangen brauch 😛

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    Hallo Kaisu und danke für Deinen Kommentar! Ich finde es persönlich sehr, sehr schade, daß ich nicht mit ihm warm geworden bin, aber da kann man wohl nichts machen :/

    Gefällt 1 Person

  5. kaisuschreibt schreibt:

    Ich bin eigl auch ewas enttäuscht, vor allem, weil er so extrem gelobt wird. Bin auch der Meinung schon mal ein Buch von ihm angelesen und abgebrochen zu haben – Totensammler – Totengräber, irgend so was. Aber es warten ja noch genügend andere Schreiberlinge mit ihren Werken auf uns 😀

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @kaisuschreibt: Ich habe mal ein wenig recherchiert und herausgefunden, daß es doch einige Fans von ihm gibt, die alles von ihm gelesen haben und von Zerschnitten auch enttäuscht waren. Insofern scheint dieses Buch nicht ganz repräsentativ gewesen zu sein. Aber wie DU schon sagst: Es gibt so viele Autoren und Bücher da draußen, da ist es dann nicht schlimm, wenn man als Leser mal etwas nicht mag 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s